Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kategorie: Welt

Christiane Amanpour kann nicht fassen, dass die Palästinensische Autonomiebehörde für die Impfungen zuständig sein soll

„Der Jud ist schuld“ – früher an der Pest, jetzt an Corona

Auf allen Kanälen wird Israel momentan dafür verteufelt, dass die Palästinenser – wie in den Osloer Verträgen festgelegt – ihren Impfstoff selbst bestellen.

BDS: Eine Abwandlung von Jahrtausende altem Judenhass

Marc Neugröschel hat für israel heute eine Rezension des Buchs „Die Israel-Boykottbewegung“ der Mena-Watch-Autoren Alex Feuerherdt und Florian Markl verfasst.

Das Flüchtlingslager Kabarto 2 im Nordirak

Alle Jahre wieder: Zahl der Flüchtlinge steigt ins Unermessliche

Auch wenn dieses Jahr zu Recht viel von Moria die Rede war, darf man zugleich nicht vergessen, dass es zu den kleinen Flüchtlingslagern auf dieser Welt gehört.

Modell der Synagoge von Kaifeng im Daispora Museum in Tel Aviv

China löscht seine jüdische Geschichte aus

Die mehr als 1.000 Jahre alte jüdische Gemeinde in Kaifeng kann sich nur im Untergrund erhalten und ist mit starker staatlicher Repression konfrontiert.

BDS: Der Friedenstaube die Federn gerupft

Stefan Walfort hat auf Audiatur Online eine Rezension der des Buchs über „Die Israel-Boykottbewegung“ der Mena-Watch-Autoren Alex Feuerherdt und Florian Markl verfasst.

Podcast Sandra Kreisler

Wie man sich die Welt selbst backen kann: der Confirmation Bias

Sandra Kreisler über kognitive Verzerrungen bei der Israelbewertung von Obama, EU, UNO und Co.

Suchte nicht erst nach 9/11 bei den Taliban Zuflucht: Osama bin Laden. (© imago images/UPI Photo)

Mudschaheddin, Taliban, al-Qaida – wer soll sich da noch auskennen?

Im Kurier schreibt ein Gastkommentator über Afghanistan, die Taliban und islamistischen Terror. Ein beachtlicher Teil des Textes ist schlicht falsch.

Ein Flugzeug vom Typ Embraer EMB-110 Bandeirante

Terroranschlag der Hisbollah in Panama vor Aufklärung?

Das amerikanische FBI zeigt neuerliches Interesse an einem bislang nicht aufgeklärten Terroranschlag auf ein Passagierflugzeug in Panama im Jahr 1994.

In Biafra/Nigeria wurden sechs Synagogen der dortigen jüdischen Gemeinde zerstört

Soldaten zerstören sechs Synagogen in Nigeria

Viele der in der Region Biafra ansässigen christlichen Igbo halten sich für Nachkommen eines verlorenen Stamms Israel. Auch eine jüdische Gemeinde gibt es vor Ort.

Millionen Franzosen töten? Für Mahathir Mohammed kein Poblem. (© imago images/HBLnetwork)

Malaysischer Ex-Premier: „Muslime haben das Recht, Millionen Franzosen zu töten“

Mahathir Mohammed hat in der Vergangenheit bereits mit antisemitischen Ausfällen für Wirbel gesorgt. Jetzt rechtfertigt er Massenmord an Franzosen.

Das Gerücht über Israel: BDS auf einer Antikolonialismus-Demonstration in Berlin

Das Gerücht über Israel

Der alte Antisemitismus ist gesellschaftlich geächtet – der neue ist Teil der öffentlichen Meinung. Es ist höchste Zeit zum Umdenken.

Podcast Sandra Kreisler

Folge 25: Juden – Jesus-Style

Immer wieder zaubern jene, die Israel als Terrorstaat bezeichnen wollen, den einen oder anderen Juden aus dem Sack, der ihnen recht gibt.

Malawis Präsident Chakwera und Israels Premier Netanjahu

Malawi will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Das südostafrikanische Land unterhält seit 1964 durchgehend diplomatische Beziehungen zu Israel.

In Mosambik erobert der Islamische Staat die Hafenstadt Mocimba da Praia

Islamischer Staat breitet sich in Afrika aus

Der Islamische Staat wird im südlichen Afrika stärker und hat kürzlich eine Hafenstadt in Mosambik erobert.

Antisemitische Plakate in der südargentinischen Stadt Neuquen

Antisemitische Corona-Plakate in Argentinien

In der südargentinischen Stadt Neuquen wurden kürzlich antisemitische Poster plakatiert, die Juden für die Corona-Pandemie verantwortlich machen.

TV-Moderator Nick Cannon und der Rapper „Professor Griff“ verteidigten in ihrem Podcast Louis Farrakhan

Antisemitismus, auch ein Popkultur-Phänomen?

Corona hat viele Dinge zum Stillstand gebracht – den Antisemitismus aber leider nicht. Im Gegenteil.

Papst Franziskus und Scheich al-Tayeb, Imam der der al-Azhar-Moschee und eine der wichtige religiöse Autoritäten des sunnitischen Islam

Sind Christentum und Islam Religionen des Friedens – oder der Judenhetze?

Von Raimund Fastenbauer. Die Hoffnung auf eine Umkehr, die mit dem Zweiten Vaticanum im Christentum begonnen hat, wurde im Islam bis jetzt enttäuscht.

„Mein Kopf gehört mir“: Islamkritik ist in der Linken kaum salonfähig

Links und klerikalfaschistisch. Wie geht das zusammen?

Karl Marx sprach weiland von der Religion als „Opium des Volkes“. Nur beim Islam gibt es einen Dispens. Islamkritik ist in der Linken kaum salonfähig.

Podcast Sandra Kreisler

Folge 21 – Lechts und Rinks – für uns Juden ist das zusehends egal …

Warum sind diese ganzen so hochgelobten Intellektuellen der Linken just in punkto Israel so unterbelichtet? Es kann in meinen Augen nur drei Gründe dafür geben.

Erscheint im Herbst: Die Israel-Boykottbewegung. Alter Hass in neuem Gewand

Vorankündigung: „Die Israel-Boykottbewegung“

Das Buch von Alex Feuerherdt und Florian Markl über die BDS-Bewegung wird im Herbst erscheinen.

Antiisraelische Demonstration in Berlin

Europa und die Juden: Vom Nichtverstehen zum Sekundärantisemitismus

Von Raimund Fastenbauer. Wie sich das schlechte Gewissen wegen Kolonialismus und Holocaust gegen den jüdischen Staat richtet.

Demonstration für den ermordeten argentinischen Staatsanwalt Alberto Nisman

Mossad-Agent will argentinischen Staatsanwalt über iranischen Anschlag informiert haben

Staatsanwalt Nisman enthüllte 2006 die iranische Verantwortung für den Anschlag auf das jüdische Gemeindezentrum in Buenos Aires.

Taliban-Führer Mullah Haibatullah Akhundzada soll an Corona verstorben sein

Ist der Taliban-Führer an Corona verstorben?

Offizielle Vertreter der Taliban haben einen Bericht dementiert, wonach ihr Anführer, Mullah Haibatullah Akhundzada, am Coronavirus verstorben sei.

Online-Kampagne der Anti-Defamation League gegen Antisemitismus

Mit Social Media gegen Antisemitismus in den Social Media

Auf digitalen Plattformen findet Antisemitismus ein besonders empfängliches Publikum. Aktivisten setzen nun auf eben diesen Plattformen zum Gegenangriff an.

Iranische Öltanker liegen in Venezuela im Hafen von Puerto Cabello vor Anker

Immer engere Beziehungen zwischen Venezuela und dem Iran der Mullahs

Venezuelas Präsident Maduro feierte die Ankunft iranischer Öltanker wie einen Sieg im Baseball.

Der Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman wird ein Naheverhältnis zur Muslimbruderschaft nachgesagt

Kritik an Muslimschwester im Aufsichtsgremium von Facebook

Tawakkol Karman sieht sich wegen der Kritik an ihrer Nähe zur Muslimbruderschaft als Opfer einer Verleumdungskampagne.

Antisemitische Karikatur der jüdischen ehemaligen französischen Gesundheitsministerin Agnes Buzyn

Die digitalen Brunnenvergifter: Wenn Antisemitismus Online geht

Im Zuge der Corona-Krise hat sich der Antisemitismus international zusätzlich verschärft.

Das Krankenhaus Waldfriede in Berlin weist auf das Desert Flower Project hin, in dem Mädchen mit Genitalverstümmelung betreut werden

Weibliche Genitalverstümmelung: Trotz UN-Resolution ein globales Verbrechen

Berliner Behörden registrieren die Zunahme von Patientinnen, die wegen Female Genital Mutilation (FGM, Genitalverstümmelung) behandelt werden müssen.

Tawakkol Karman hat in der Vergangenheit ihre Unterstützung der Muslimbruderschaft zum Ausdruck gebracht

Facebook: Mit der Muslimbruderschaft gegen Hate Speech

Im neuen Aufsichtsgremium für Facebook, das für die Social-Media-Plattform Inhalte kontrollieren wird, sitzt eine Unterstützerin der Muslimbruderschaft.

Tareck El-Aissami wurde von Nicolas Maduro zu Venezuelas neuem Ölminister ernannt

Die Terror-Connection des venezolanischen Diktators

Venezuelas Diktator setzt auf die guten Kontakte zum iranischen Regime und zur libanesischen Hisbollah seines neuen Erdölministers.

Zusammenstöße zwischen Polizei und Gläubigen, die sich den Corona-Maßnahmen widersetzen

Kleriker in Pakistan setzen trotz Corona Öffnung der Moscheen im Ramadan durch

Kritiker fragen angesichts dessen, wer in der Coronakrise in Pakistan das Sagen habe: die Regierung oder die Moscheen?

#Covid48: Antisemitische Kampagne auf Twitter

Antisemitische Kampagne anlässlich des israelischen Holocaustgedenktages

In einer Twitter-Kampagne werden unter dem Hashtag #Covid48 Israel und die Juden als Viren gezeichnet.

Kämpfer der international anerkannten libyschen Regierung liefern sich Gefechte mit ostlibyschen Milizionären

Das Corona-Problem in Failed States

Obwohl Staaten wie Jemen, Libyen oder Syrien kaum systematisch gegen Corona vorgehen, gibt es bisher keine internationalen Initiativen zur Lösung des Problems.

Podcast Sandra Kreisler

Folge 19 – Israel in Zeiten von Corona: Der Asterix unter den Völkern

Wir befinden uns im Jahr 2020, die ganze Welt ist von Corona besetzt. Alle Nachrichten, überall, sind nur noch darauf bezogen. Alle Nachrichten, überall…?

Schauplatz eines Autobombenanschlags der Taliban in Kandahar/Afghanistan im Juli 2019. (imago images/Xinhua)

Afghanistan: Vor Scheitern der Friedensgespräche

Die Taliban fordern von der Regierung die Freilassung von 15 hochrangigen Kommandeuren. Der Deal mit den USA steht damit auf der Kippe.

Während sich ein Mann in Dakar mit einer Maske vor einer Corona-Infizierung schützen will, nimmt die Verbreitung des Virus in Afrika zu. (imago images/Le Pictorium)

Der nächste Albtraum: Corona-Pandemie in Afrika

Elementare Vorsorgemaßnahmen gegen die Corona-Pandemie sind in Afrika vielerorts unmöglich umzusetzen, die notwendige medizinische Infrastruktur ist oft nicht vorhanden.