Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kategorie: Schauplatz

Präsident Assads Cousin und Finanzier wandte sich mit einem kritischen Video an die Öffentlichkeit

Reichster Syrer und Assad-Vertrauter muckt gegen den Präsidenten auf

Ein Cousin und Finanzier von Präsident Assad kritisierte den syrischen Machthaber in einem öffentlichen Video scharf.

Michael Lüders (imago images/allefarben-foto)

Wie Michael Lüders dem iranischen Regime die Mauer macht

Für den gewohnt zweifelhaften „Experten“ Michael Lüders sind die USA daran schuld, dass keine Demokratisierung des iranischen Regimes stattfinden kann.

BDS-Austria auf einer antiisraelischen Demonstration in Berlin

Land Steiermark verurteilt geschlossen Antisemitismus und antiisraelische BDS Bewegung

Jüdische Gemeinde Graz begrüßt Maßnahmen als durch Covid-19-Krise verstärkt notwendig und richtungsweisend.

„Der Islam und Palästina sind zwei Organe desselben Körpers“: al-Quds-Tag in Teheran

Der Iran will den „Al-Quds-Tag“ dieses Jahr ins Internet verlegen

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie wird der Iran in diesem Jahr seine al-Quds-Aufmärsche, auf denen die Vernichtung Israels gefordert wird, nicht abhalten.

Logo der Scholars for Peace in the Middle East, Achille Mbembe

„Scholars for Peace in the Middle East“ kritisieren Achille Mbembe

Die Organisation Scholars for Peace in the Middle East hat am Dienstag einen Brief zur Unterstützung des deutschen Antisemitismus-Beauftragten veröffentlicht.

Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus Felix Klein

Unterstützung für Felix Klein, den Antisemitismus-Beauftragten des Bundes

In einem offenen Brief an den deutschen Bundesinnenminister Horst Seehofer haben sich jüdische und zivilgesellschaftliche Organisationen hinter Klein gestellt.

Das Hanseatische Oberlandesgericht in Hamburg

Prozess gegen IS-Rückkehrerin:Terroristin oder treusorgende Mutter?

Diese Frage will das Hanseatische Oberlandesgericht nun klären. Dabei steht auch der Anwalt der IS-Rückkehrerin im Blickpunkt.

Arbeiter aus Gaza verlässt Tunnel, der von der ägyptischen Armee teilweise zum Einsturz gebracht wurde

Ägypten zerstörte mehr als 3.000 Tunnel aus Gaza

Der Sprecher der ägyptischen Armee erklärte, Ägypten habe in den vergangenen fünf Jahren mehr als 3.000 Tunnel entlang seiner Grenze zum Gaza-Streifen zerstört.

Mbembe erzwang 2018 unter Berufung auf BDS die Ausladung der israelischen Psychologin Shifra Sagy von einer Konferenz in Südafrika

Achille Mbembe erzwang Konferenz-Ausladung einer israelischen Psychologin

Während Mbembe im Zuge der Diskussion um seinen Antisemitismus mehrfach behauptete, mit BDS nichts zu tun zu haben, legt ein Vorfall von 2018 anderes nahe.

„Spion der Zionisten“: Titelseite der Zeitung Vatan-e-Emrooz mit Bild des deutschen Botschafters in Teheran

Staatliche iranische Zeitung: Deutschland ist „von den Zionisten gekauft“

Die wichtigste Propagandazeitung des obersten Führers der Islamischen Republik Iran griff Deutschland in antisemitischen Artikeln für sein Hisbollah-Verbot an.

Frauen im Sudan

Sudan verbietet weibliche Genitalverstümmelung

Die neue sudanesische Regierung hat die Praxis der Genitalverstümmelung von Frauen verboten. Kritiker befürchten, dass ein Gesetz allein nicht ausreichen wird.

Antisemitismusbeauftragter der deutschen Bundesregierung Felix Klein und Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Josef Schuster

Zentralrat der Juden weist Vorwürfe gegen Antisemitismusbeauftragten zurück

Josef Schuster nimmt den Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung Felix Klein gegen Vorwürfe in Schutz, die in einem offenen Brief erhoben worden waren.

Mitglied der schiitischen PMU-Milizen mit einem Bild von Ayatollah al-Sistani

Eine Nachricht, die man in Teheran, gar nicht gerne hört

Das Ausscheiden einiger schiitischer Milizen im Irak aus der pro-iranischen Dachorganisation, bedeutet einen Rückschlag für daie Islamische Republik.

Razzia gegen einen der Hisbollah nahestehenden Moscheeverein in Berlin-Neukölln

Hisbollah-Verbot in Deutschland: Ein schon lange überfälliger Schritt

Auf das Verbot konnte sich die Terrororganisation monatelang vorbereiten. Hat sie bereits Vermögenswerte außer Landes gebracht?

Tunesische Demonstranten für die Rechte von Homosexuellen

Tunesien dementiert, gleichgeschlechtliche Ehe anerkennen zu wollen

Ein Minister widersprach den Angaben einer Homosexuellenorganisation, wonach in Tunesien eine gleichgeschlechtliche Ehe anerkannt worden sei.

Demonstrant hält Plakat mit Irans oberstem Führer Khamenei und Hisbollah-Chef Nasrallah hoch

Iran bedroht Deutschland wegen Verbot der Terrororganisation Hisbollah

Teheran erklärte, dass Deutschland die Konsequenzen dafür tragen müsse, dass es sich von der Propaganda der USA und Israels habe beeinflussen lassen.

Die Journalistin Fatima Triki kritisierte auf Al-Jazeera, dass saudische Fenrsehserien die Juden zu Engeln erklären würden

Al-Jazeera beklagt, dass saudische TV-Serien Juden zu Engeln erklären würden

Der katarische Sender beschwerte sich über zwei saudische Fernsehserien, die Normalisierung mit Israel propagieren und die Palästinenser dämonisieren würden.

B'nai B'rith forderte Heiko Maas auf, zu den vorwürfen gegen Andreas Görgen Stellung zu nehmen

B’nai B’rith kritisiert deutsches Außenamt wegen Verteidigung von Achille Mbembe

Die internationale jüdische Organisation forderte Heiko Maas dazu auf, nicht länger zu den Vorwürfen gegen einen seiner hochrangigen Diplomaten zu schweigen.

Iranische Karikatur verspottet islamische Medizin

Wegen Karikatur über Kamelurin-Coronakur verhaftet

Der Chefredakteur und ein Social-Media-Manager einer iranischen Nachrichtengantur wurden wegen der Verspottung der „Islamischen Medizin“ verhaftet.

Sicherung von Proben nach dem Giftgasangriff auf Khan Sheikhun

OPCW-Bericht belegt eindeutig, dass Assad Giftgas eingesetzt hat

Dabei hat das syrische Regime auch Chemiewaffen eingesetzt, die es eigentlich nach der UNO-Resolution von 2013 hätte zerstören müssen.

Tareck El-Aissami wurde von Nicolas Maduro zu Venezuelas neuem Ölminister ernannt

Die Terror-Connection des venezolanischen Diktators

Venezuelas Diktator setzt auf die guten Kontakte zum iranischen Regime und zur libanesischen Hisbollah seines neuen Erdölministers.

Wendet Putin sich gegen den syrischen Präsidenten Assad?

Läßt der Kreml Syriens Assad schon demnächst fallen?

Geheimdienstquellen sprechen davon, das die russische Medienkampagne gegen den syrischen Präsidenten zeige, dass der Kreml des Diktators überdrüssig sei.

Auch im Irak herrschen Ausgangssperren wegen Corona

Corona-Lockdown: Mehr häusliche Gewalt im Irak

Der landesweite Lockdown seit Mitte März soll die Zahl der Coronavirus-Fälle im Land niedrig halten, aber er hat zu einem Anstieg der häuslichen Gewalt geführt.

Werbung der ägyptischen Science-Fiction Serie „Al Nihaja“

Ägyptische Fernseh-Serie inszeniert die Zerstörung Israels

In der Science-Fiction-Serie Al Nihaja lernen Kinder im Jahr 2120 im Unterricht vom „Krieg zur Befreiung Jerusalems“.

Süddeutsche Zeitung, BDS-Veranstaltung Israeli Apartheid Week

Sollte es etwa gar antisemitisch sein, Israel Apartheid vorzuwerfen?

Gerade diejenigen, die zur unvoreingenommenen Diskussion von Achille Mbembes Thesen aufrufen, sind erstaunlich wenig an Diskussion interessiert.

Afrikanische Hausangestellte in Beirut demonstrieren gegen das Kafala-System, das sie ihrer Rechte beraubt

Hauspersonal: Moderne Sklaven ohne Rechte im Libanon

Im Libanon werden afrikanische und ostasiatische Hausangestellte wie Sklaven ge- und verkauft: aufgrund das „Kafala“-Systems haben sie kaum Rechte.

US-Präsidentschaftskandidat Biden und Israels Premier Netanjahu

Auch Joe Biden würde als Präsident US-Botschaft in Jerusalem belassen

Eine Änderung der jetzigen Lösung würde weder praktisch noch politisch Sinn machen, erklärte der außenpolitische Sprecher im Wahlkampfteam Bidens.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio (mi.) ist wegen eines Tweets in die Kritik geraten

New Yorks Bürgermeister verbreitet antisemitische Klischees

Weil sich ein paar hundert Orthodoxe bei einem Totengedenken nicht an die Corona-Maßnahmen hielten, maßregelte Bill de Blasio die gesamte jüdische Gemeinde.

Das Land Hessen will beim islamischen Religionsunterricht nicht mehr mit Ditib zusammenarbeiten

Hessen beendet Kooperation mit Ditib bei Religionsunterricht

Begründet wird die Entscheidung damit, dass Zweifel an der Unabhängigkeit des Moscheeverbands Ditib von der türkischen Regierung nicht ausgeräumt werden konnten.

Demonstranten am Brandenburger Tor fordern das Verbot der Hisbollah

Deutschland verbietet die Terrororganisation Hisbollah

Hauptgrund für das Verbot der Stellvertreterorganisation des iranischen Regimes ist deren Hetze gegen Israel.

Jan Frost machte auf die Streichung Israels in der dänischen Bibelausgabe aufmerksam

Eine neue Fassung der Bibel, in der Israel plötzlich verschwunden ist

Von Elisabeth Lahusen. Zur Ersatztheologie der Dänischen Bibelgesellschaft oder: Warum sie an Israel andere Maßstäbe anlegt als an Ägypten.

Im Libanon kommt es erneut zu Protesten gegen die Regierung

Demonstranten zünden Banken im Libanon an

Libanesische Banken im ganzen Land wurden während der wütenden Proteste gegen die ungebremste Abwertung der Landeswährung niedergebrannt und verwüstet.

Der Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt Andreas Görgen

Kommt erneut deutscher Diplomat auf Liste des Simon-Wiesenthal-Zentrums?

Nach 2019 könnte auch dieses Jahr wieder ein hochrangiger Diplomat in den Top Ten der schlimmsten antisemitischen und antiisraelischen Vorfälle landen.

Am 21. April beschloss das libanesische Parlament die Legalisierung des Anbaus von medizinischem Cannabis

Libanon: Mit Haschisch und Marihuana aus der Wirtschaftskrise?

Der Libanon hat letzte Woche als erstes arabisches Land ein Gesetz beschlossen, das den Anbau von medizinischem Hanf (Cannabis) erlaubt.

Der Diyanet-Leiter Erbas und Präsident Erdogan beim Gebet

Erdogan nimmt schwulenfeindlichen Leiter der Religionsbehörde in Schutz

Der Leiter der türkischen Religionsbehörde Diyanet hatte erklärt, Homosexualität korrumpiere Menschen, sei schuld an Krankheiten und werde vom Islam abgelehnt.

Filmplakat der saudischen Fernsehserie „Umm Haroun“

Hamas wütend über Jüdin in saudischer Fernsehserie

Die Serie, die vom Leben einer Jüdin in Bahrain handelt, diene der Normalisierung des „zionistischen Projekts“ in den Golfstaaten, erklärt die Terrorgruppe.