Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Kategorie: Iran

Mehdi Taeb, Vorsitzender des Strategieberatungsgremiums Ammar, das den Obersten Führer Ayatollah Ali Khamenei berät

Hochrangiger iranischer Kleriker: Zionisten sind die Schüler des Teufels

Erneut wird offensichtlich, dass Antisemitismus und Holocaust-Leugnung zur Staatsräson der Islamischen Republik Iran gehören.

Luftabwehrkanonen in der iranischen Atomanlage Natanz

Iran verlegt neuerlich Atomanlagen unter die Erde

Wie ausländische Geheimdienste feststellten, wird im Iran eine neue, tief unter der Erde liegende Anlage für die Anreicherung von waffentauglichem Uran errichtet.

Siegel der IAEO auf Equipment der iranischen Atomanlage Natanz. (© imago images/UPI Photo)

Die USA und das iranische Regime: Zeit für Plan B

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden muss unmissverständlich klar machen, dass sie niemals einen atomar bewaffneten Iran zulassen wird.

Die Behauptung, dass der Iran 2001 kein nennenswertes Atomprogramm unterhalten habe, und dass Mahmud Ahmadinedschad (hier auf einer Pressekonferenz 2006) um eine Verständigung mit den USA bemüht gewesen wäre, dürften dem Ex-Präsidenten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. (© imago images/ZUMA Wire)

Kein nennenswertes iranisches Atomprogramm?

Die Zeitschrift Foreign Policy veröffentlicht eine Anklage der amerikanischen Iran-Politik – und verbreitet dabei eine haarsträubend falsche Behauptung.

Der iranische Rial fällt auf ein Allzeit-Tief

Iranische Währung fällt auf historisches Tief

Das Leben im Iran wird immer teurer, die Wirtschaftslage hat sich dramatisch verschlechtert. Schuld daran haben nicht nur die gegen den Iran verhängten Sanktionen.

Irans Präsident Raisi begeht den 16. Nationalen Tag der Nukleartechnologie

Irans Atomprogramm: Alles hängt von Israel ab

Die Islamische Republik kommt ihrem Ziel, der Fertigung ihrer ersten Atombombe, immer näher. Zeitgleich werden in Teheran jene Stimmen lauter, die ein baldiges Ende Israels ankündigen.

Der Vorsitzende der UN-Atomaufsichtsbehörde IAEO, Rafael Grossi

UN-Atombehörde rügt Iran wegen mangelnder Transparenz und Kooperation

Die IAEO verabschiedete eine Resolution gegen den Iran und fordert ihn auf, mit der UNO zusammenzuarbeiten und seine nuklearen Tätigkeiten offenzulegen.

IAEO-Chef Rafael Grossi in Wien

IAEO-Chef: Iran hat genug Uran für drei Atom-Bomben

Von Ariel Kahana /Tamir Morag. Der Iran hat bereits genug spaltbares Material, um mehrere nukleare Sprengköpfe herzustellen.

Iranische Oppositionelle in London demonstrieren gegen das Regime

Beistand für Demonstranten im Iran gefordert

Der preisgekrönte iranisch-amerikanische Journalist Karmel Melamed ruft die amerikanischen Juden dazu auf, dem unterdrückten iranischen Volk gegen das Mullah-Regime beizustehen.

Die Lebensmittelpreise im Iran steigen immer weiter

Hohe Preise treiben Irans Pensionisten auf die Straße

In den vergangenen Wochen kam es im Iran zu einer Reihe von Protesten gegen steigende Lebensmittelpreise.

Der irakische Parlamentssprecher Mohammed al-Habusi und der der iranische Außenminister Hossein Amir-Abdollahian

Der Iran braucht keine Nuklearwaffen, um den Nahen Osten zu destabilisieren

Von Khaled Abu Toameh. Während die Welt mit dem russischen Krieg gegen die Ukraine beschäftigt ist, weitet der Iran seine politische Einflussnahme im Nahen Osten aus.

Irans Präsident Raisi begeht den 16. Nationalen Tag der Nukleartechnologie

UN-Bericht: Iran verfügt über immer mehr angereichertes Uran

Der Iran hat laut Internationaler Atomenergiebehörde eine signifikante Hürde bei der Herstellung von atomwaffentauglichem Material überschritten.

Mitglieder der paramiltärischen Basiji-Milzen im Iran

Iran: Saudis werden gestürzt und Mekka befreit

Bei einer militärischen Veranstaltung versicherte der Oberbefehlshaber der Revolutionsgarden seinen Soldaten die baldige Zerstörung Saudi-Arabiens und Israels.

Der Militärstützpunkt Parchin. (Quelle: Google Earth)

»Unfall« auf iranischem Militärstützpunkt Parchin war ein Drohnenangriff

Hinter der Explosion auf dem iranischen Stützpunkt Parchin stand der Angriff mit einer sogenannten Selbstmorddrohne. Eine Vermutung liegt nahe.

Zumindest einige Jahre lang von Iran infiltriert: die Internationale Atomenergiebehörde mit Sitz in Wien. (© imago images/ZUMA Wire)

Warum der Iran so gut Bescheid wusste

Der Iran war den Kontrolleuren der Atomenergiebehörde einen Schritt voraus, weil er in den Besitz ihrer internen Unterlagen über das Atomprogramm gelangte.

Der iranische Politikanalyst und Chefredakteur von Iran Diplomatic, Emad Abshenas

Iranischer Politikanalyst: Kein Ende der Attentate in Sicht

Der tödliche Anschlag auf einen iranischen Offizier in Teheran vom letzten Sonntag wird nicht der letzte gewesen sein, wie ein iranischer Analyst vermutet.

Quds-Brigaden-Offizier Hassan Sayad Khodayari wurde in Teheran in seinem Auto erschossen

Iran: Hochrangiger Revolutionsgarden-Offizier bei Attentat getötet

Am Sonntag wurde in Teheran einer der führenden Offiziere der iranischen Quds-Brigaden vor seinem Haus erschossen. Der Iran macht Israel für das Attentat verantwortlich.

Proteste und Ausschreitungen im Iran

Iran: Massenproteste gegen schlechte Lebensbedingungen

Schon seit Jahren leidet die Bevölkerung unter der sich ständig verschlechternden Lage, die sich durch die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs massiv verschärft hat.

Das Mitglied des Obersten Rates für die kulturelle Revolution, Hassan Rahimpour-Azghadi

Iran-TV: Hitler war der Sohn von Juden

Das Märchen, Adolf Hitler war angeblich Jude, kennt man schon vom russischen Außenminister. Am Al-Quds-Tag war es wieder einmal im iranischen Fernsehen zu hören.

Der Vorsitzende der UN-Atombehörde IAEO Rafael Grossi

Iran verweigert Zusammenarbeit mit UN-Atombehörde

Laut IAEO verhält sich der Iran bei der Klärung von nichtdeklarierten Nukleareinrichtungen unkooperativ und hält Informationen zurück.

Das iranische Regime will die Subventionen für den Brotpreis streichen

Iran vor neuen Hungerrevolten?

Wie überall im Nahen Osten ist auch die iranische Bevölkerung von steigenden Lebensmittelpreisen betroffen und von Hunger bedroht.

Stellvertretende Oberbefehlshaber für die Koordination der Iranischen Revolutionsgarden, General Mohammad Reza Naghdi

Iran: Gemäß zionistischer Tradition baldiger Untergang Israels

Der iranische Al-Quds-Tag wurde unter anderen von hochrangigen Offizieren dazu genutzt, den Untergang Israels zu propagieren,

Irans Präsident Raisi begeht den 16. Nationalen Tag der Nukleartechnologie

Russlands Krieg und die iranische Bombe. Teil 3: Moskau, Teheran und Berlin

Die deutsche Bundesregierung und ihre Verbündeten stehen angesichts des Schicksals der Ukraine an einer Weggabelung der internationalen Sicherheitspolitik.

Der Kommandant der iranischen Quds-Brigaden, der Auslandseinheit des Korps der Islamischen Revolutionsgarden, Esmai Qaani

Irans Revolutionsgarden: »Krebsgeschwür Israel« muss entfernt werden

Im Jahr 1979 führte Irans Revolutionsführer Khomeini den Al-Quads-Tag ein, an dem jährlich am letzten Freitag des Ramadans zur Vernichtung Israels aufgerufen wird.

Irans Ölminister Javad Owji (re.) besuchte kürzlich Venezuela

Profitiert Venezuela vom Atomdeal mit dem Iran?

Abgeordnete warnen den US-Präsidenten vor dem Abschluss eines neues Atomabkommens, das zu katastrophalen Auswirkungen vor der Haustüre Amerikas führen könnte.

Russische Atomraketen auf Militärparade in Moskau

Russlands Krieg und die iranische Bombe. Teil 2: Russland als Vorbild für den Iran

Russlands Krieg gegen die Ukraine hat wie kein anderes Ereignis seit 1945 die Atomwaffenfrage auf die Tagesordnung gesetzt.

Protestaktion gegen die Todesstrafe im Iran

Iran: 25% mehr Hinrichtungen

Nur in China werden mehr Menschen exekutiert. Den meisten der zum Tode Verurteilten werden Drogendelikte angelastet. Auch die Zahl der exekutierten Frauen steigt.

Frank-Walter Steinmeier zu Besuch bei ehemaligen iranischen Außenminister Zariv

Russlands Krieg und die iranische Bombe. Teil 1: »Zeitenwende« für deutsche Politik?

In einer dreiteiligen Serie beleuchtet Matthias Küntzel die fragwürdige Iran-Politik Deutschlands und sieht Parallelen zum bisherigen Umgang mit dem Kreml-Regime.

Zwei Mitglieder de riranischen Revolutionsgarden mit antisemitischem Plakat

Wie Iran den israelischen Holocaust-Gedenktag begeht

Iranische Funktionäre, Kleriker und Medien leugnen den Holocaust und bezeichnen die Juden als »hinterhältige, betrügerische und schändliche Kreaturen«.

Der Nationale Sicherheitsbeamter der USA, Jake Sullivan, mit seinem israelischen Amtskollegen, Eyal Hulata

Nukleare Ausbruchszeit des Iran beträgt nur wenige Wochen

Bei einem bilateralen Treffen zwischen Israel und den USA stand die besorgniserregende Entwicklung des iranischen Atombombenbaus im Mittelpunkt.

Im Mai 2021 gab Ali Motahari seine – letztlich erfolglose – Kandidatur als iranischer Präsident bekannt

Warum Irans Atomprogramm nie friedlich war

In einem Interview bestätigte der ehemalige Präsidentschaftskandidat Ali Motahari, dass der Iran schon immer den Bau einer Atombombe verfolgt habe.

Im Iran steigt die zahl der Kinderehen und der minderjährigen Mütter

Warum das iranische Regime Kinderehen fördert

Im Iran sind Kinderehen nach wie vor keine Seltenheit. Vor allem in den ärmsten Provinzen des Landes werden sie nicht nur von der Gesellschaft, sondern auch vom Staat unterstützt.

Irans Präsident Raisi nimmt die Militärparade in Teheran ab

Irans Präsident Raisi droht Israel mit Vernichtung

Nicht zum ersten Mal droht der iranische Präsident mit der Vernichtung des jüdischen Staates und warnt ihn davor, den Iran anzugreifen.

Soldaten der Revolutiosngarden bei einer Militärparade im Iran

Wie steht es um die Terroreinstufung der iranischen Revolutionsgarden?

Die Spekulationen, ob die USA für den Abschluss eines Atomdeals bereit sind, die iranischen Revolutionsgarden von ihrer Terrorliste zu streichen, gehen weiter.

Der Revolutionsgarden-General Reza Naghdi

Iran: »Europäischer Lebensstil führt zum Aussterben der Menschheit«

Weil Europäer Immigranten ins Land holten, statt selbst Kinder zu bekommen, werde es bald keine »europäische Rasse« mehr geben, erklärt ein Revolutionsgaren-General.

Der russische Außenminiter Lawrow und sein iranischer Amtskollege Abdollahian

Iran schmuggelt Waffen nach Russland

Den russischen Streitkräften scheinen bei ihrem Angriffskrieg gegen die Ukraine die Waffen auszugehen. Der Iran hilft brüderlich aus und liefert schweres Kriegsgerät.