Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kategorie: Europa

Keir Starmer will den Antisemitismus in der Labour Party bekämpfen. (imago images/PA Photo)

Corbyn-Nachfolger will Gift des Antisemitismus aus seiner Partei entfernen

Gleich nach seiner Wahl bat der neue Labour-Chef Keir Starmer um Entschuldigung für den Antisemitismus, der in der Partei unter Jeremy Corbyn aufgeblüht war.

Alles antideutsche Kommunisten? Ein proisraelischer Demonstrant gegen den Al-Quds-Marsch in Berlin

Die Haaretz entdeckt eine kommunistische Verschwörung für Israel in Deutschland

Die für wahnhafte Thesen bekannte israelische Zeitung Haaretz glaubt an eine kommunistisch-proisraelische Verschwörung in Deutschland. Belege? Fehlanzeige.

Die Dar-as-Salam-Moschee mit der „Neuköllner Begenungsstätte“ in Berlin

Trotz Corona-Ausgangsbeschränkungen: Freitagsgebet als Happening in Berlin

Am Freitag drängten sich zum Ruf des Muezzins hunderte Gläubige vor der Dar-as-Salam-Moschee im Berliner Stadtteil Neukölln. Die Polizei musste eingreifen.

BDS-Organisationen verbreiten moderne Ritualmordlegende mittels gefälschtem Bild

Corona: BDS-Organisationen verbreiten moderne Ritualmordlegende

Mehrere Palästina-Solidaritätsgruppen behaupten, Israel würde palästinensische Häftlinge absichtlich mit Corona infizieren.

Protest vor einem Xavier-Naidoo-Konzert in München

Musiker Xavier Naidoo: Ein Wahnwichtel mit Aluhut, der nun geächtet wird

Was ist eigentlich mit jenen Prominenten, die 2015 in der FAZ eine Solidaritätsadresse drucken ließen, in der sie den Sänger gegen jede Kritik verteidigten?

Soldaten der deutschen Bundeswehr bei einem Manöver

Islamistische Netzwerke in der deutschen Bundeswehr

Ein Deutsch-Afghane wurde für schuldig befunden, Militärgeheimnisse an den iranischen Geheimdienst MOIS weitergegeben zu haben.

Wie können Oberster Gerichtshof (vo.) und Knesset (hi.) geschlossen sein, wenn sie zugleich die Handy-Daten-Nutzung bewilligen?

Fiebrige Israel-Fantasien in Zeiten von Corona

Nicht das israelische Parlament ist ausgeschaltet, sondern der Verstand mancher Medienleute und Politiker in Österreich und anderswo.

Der Liebelingsfeind des „Spiegel“ Netanjahu bei einer Pressekonferenz zu den Maßnahmen gegen Corona

Auch in der Corona-Krise kann es Israel dem „Spiegel“ niemals recht machen

Wer glaubt, niemand könnte etwas dagegen haben, dass Israels Regierung lebensrettende Maßnahmen gegen Corona ergreift, der kennt den „Spiegel“ schlecht.

Die Hamburger Centrum-Moschee, in der der Leiter des Al-Azhari-Instituts als Referent für Koranwissenschaften auftrat

Szenen wie aus einem schlechten Sandalenfilm

Der Hamburger Verfassungsschutz attestiert dem „Al-Azhari-Institut“ Verfassungsfeindlichkeit aufgrund dessen mittelalterlich anmutenden Islam-Interpretation.

Harmose Steinewerfer, die durch die Siedler bloß zu ihrer Aggression gezwungen wurden?

Eine palästinensische Propaganda-Schmonzette aus Tirol

Lügen aus der besetzten Zone: Wie eine EAPPI-Aktivistin in der Tiroler Tageszeitung anti-israelische Propaganda betreibt.

Antisemitismus ist ein Wesenszug der BDS-Bewegung, und nicht bloß ein beklagenswerter Auswuchs

Die evangelische Kirche und die Israelboykott-Bewegung BDS: Kritik ohne Konsequenzen

Die Evangelische Kirche Deutschlands betreibt in Bezug auf BDS erhebliche Schönfärberei.

Hanseatisches Oberlandesgericht in Hamburg

Deutsche Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen IS-Rückkehrerin

Der Vorwurf gegen Omaima A.: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Richtlinien des Islamischen Staates für den Umgang mit Corona

Coronavirus: Islamischer Staat erlässt Reisewarnung für Europa

Der IS forderte seine Kämpfer auf, Länder zu meiden, die vom Coronavirus betroffen sind.

Terroranschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

War der Attentäter von Berlin wirklich ein Einzeltäter?

Angeblich haben Ermittler keine Fingerabdrücke von Anis Amri im Fahrerhaus des LKW gefunden, der in den Weihnachtsmarkt gesteuert wurde.

Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

Elende Zustände in den Hotspots: Kann Griechenland nicht oder will es nicht?

In den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln leben die Menschen im Dreck. Manche warten jahrelang auf ihre Anhörung. Warum eigentlich?

Al-Quds-Tag in Berlin: Aufmarsch von Hisbollah-Aktivisten

Ein Aufmarsch von Antisemiten und Hisbollah-Aktivisten

Mit dem vom deutschen Bundestag empfohlenen Betätigungsverbot für die libanesische Terrororganisation Hisbollah, wäre ein Verbot des Al-Quds-Marschs in Berlin möglich.

Verschleierte Mädchen

Das „Kinder-Kopftuchverbot“ – ein Schritt in die falsche Richtung

Ein Verschleierungsverbot für Mädchen unter 14 Jahren würde diese zweifelsohne vor Indoktrination und Zwang schützen. Doch was ist mit den älteren?

Die einer Brandstiftung zum Opfer gefallene „School of Peace“ auf Lesbos

Eine niedergebrannte Schule, in der Afghaninnen lesen lernten

Das Schulprojekt gilt als eines der erfolgreichsten auf der Insel Lesbos und bietet Flüchtlingen Unterricht, Beratung und andere Unterstützung.

Der Vorsitzenden des Verbandes der marokkanischen Moscheen in den Niederlanden Yahia Bouyafa

Vorsitzender eines Moscheeverbandes in den Niederlanden: „Hitler war Jude“

Eine E-Mail aus dem Jahr 2014 bringt die Hamas-Unterstützung des muslimischen Funktionärs zum Ausdruck und behauptet, dass Adolf Hitler Jude gewesen sei.

Flüchtlinge demonstrieren an des türkisch-griechischen Grenze

Europas unheroischer Untergang

Europa wird mal wieder von dem überrascht, was in und um Syrien passiert – und reagiert mit Phantomdebatten darauf.

Synagoge in Hebron

WELTjournal spezial, ORF2. Über Israel und die Siedlungen.

Ich habe gewusst, dass es schlimm wird. Es wurde schlimmer.

Verhandlungsort: Das Landesgericht für Strafsachen in Wien. (imago images/CHROMORANGE)

Wien: Gerichtliche Abfuhr für Islamverein

Ein islamischer Verein wollte einem Wiener Gericht weismachen, dass er nichts mit der islamistischen Milli-Görüş-Bewegung zu tun hat. Das hätte er besser lassen sollen.

(imago images/ZUMA Press)Die neue Antisemitismus-Umfrage wurde auf einer Konferenz der European Jewish Association in Paris präsentiert. (imago images/ZUMA Press)

Wie sich Antisemitismus in Ost- und Westeuropa unterscheidet

Holocaust-Leugnung und klassischer Antisemitismus sind in Osteuropa ein größeres Problem, antisemitische geprägte Ansichten über Israel dagegen im Westen.

Der Stützpunkt Ramstein soll laut der Anzeige einiger Linke-Abgeordneter eine Rolle beim Tod Soleimanis gespielt haben. (imago-images/StockTrek Images)

Tod des iranischen Terror-Paten: Strafanzeige gegen Bundesregierung

Linke-Abgeordnete reichten Klage wegen „Beihilfe durch Unterlassen zum Mord“ gegen Mitglieder der Bundesregierung ein.

Der Bundesverfassungsgerichtsho in Karlsruhe (Mehr Demokratie/CC BY-SA 2.0)

Deutsche Höchstrichter: Verschleierungsverbot für Frauen im Justizdienst

Das Bundesverfassungsgericht entschied, dass Gerichtssäle weltanschaulich neutrale Orte bleiben müssen. Für andere staatliche Einrichtungen gilt das noch nicht.

In Schulen der UNRWA werden Bücher verwendet, die gegen Israel hetzen und zu Gewalt anstacheln. (ISM Palestine/CC BY-SA 2.0)

Hetze und Gewaltverherrlichung: Großbritannien überprüft Förderung palästinensischer Schulbücher

Aus Europa fließen Dutzende Millionen Dollar jährlich in palästinensische Schulbücher, die gegen Israel hetzen und Gewalt verherrlichen.

Orthodoxe Juden als Insekten - Antisemitismis beim Karneval in Aalst. (imago images/Belga)

Belgien: Schon wieder Antisemitismus beim Karneval in Aalst

Bereits im vergangenen Jahr sorgte der Karnevalsumzug in der belgischen Stadt wegen antisemitischer Judendarstellungen für Kritik.

Statistiken über Zwangsehen sollten auch gegen den Strich gelesen werden. (Quelle: PickPik)

Immer mehr Frauen wehren sich gegen Zwangsheiraten

Dass immer mehr Mädchen bei Hilfseinrichtungen Schutz vor Zwangsverheiratung suchen, ist eine gute Nachricht. Klingt paradox, ist es aber nicht.

Vor der Welle islamistischen Terrors wurde in Europa über den Islam und Muslime kaum geredet – und wenn, dann meist nicht negativ. (Michael Foran/CC BY 2.0)

Kritik am Islam ist weder Hass noch eine Phobie

Es gibt gute Gründe, über den zeitgenössischen Islam besorgt zu sein – mit Hass oder einer irrationalen Phobie hat das in aller Regel nichts zu tun.

Einer der Tatorte in Hanau, an dem u.a. Kurden ermordet wurden. (imago images/Patrick Scheiber)

Erdogan kondolieren, wenn in Deutschland Kurden ermordet werden?

In der Türkei werden Kurden unterdrückt, und das nicht erst seit der Ära Erdogan. Sie ist die falsche Adresse für Beileidsbekundungen für die Toten von Hanau.

Dass die Israel-Boykottbewegung „antisemitisch“ sei, ist laut Presserat eine gerechtfertigte Behauptung. (Honest Reporting/CC BY-SA 2.0)

Presserat: Israel-Boykottbewegung darf als antisemitisch bezeichnet werden

Der Antisemitismusvorwurf gegen Israel-Boykotteure hat eine „sachliche Grundlage“ – ob sie sich selbst für antisemitisch halten, ist unerheblich.

Hamas-Aufmarsch in Gaza (imago images/ZUMA Press)

Wie die Hamas von deutschen Hilfszahlungen profitiert

Deutschland unterhält offiziell keine Beziehungen zur Hamas, die Islamisten profitieren aber von den Dutzenden Millionen Euros, die in den Gazastreifen fließen.

Auch in Österreich droht immer mehr Mädchen eine Zwangsheirat ( בר 10/CC BY-SA 4.0)

Wien: Immer mehr Mädchen von Zwangsheirat bedroht

Der Verein „Orient Express“ betreut Mädchen, denen Zwangsheirat droht. Die alarmierende Bilanz: Es werden stetig mehr – und sie werden immer jünger.

Islamist und Antisemit, von einem österreichischen Islamverein aber trotzdem als „großer islamischer Vordenker“ gefeiert - Necmettin Erbakan (imago images/sepp spiegl)

Oberösterreich: Islamverein feiert Antisemiten als „großen islamischen Vordenker“

Eine türkische Islamistengruppe gedenkt am Sonntag ihres Helden, der überzeugt war, dass die Juden seit Tausenden von Jahren die Welt regieren.

Erinnert sich noch gerne an den Besuch von Hassan Rohani, dem lächelnden Aushängeschild des iranischen Regimes: Bundespräsident Alexander Van der Bellen (imago images/Future Images)

Irans Regime mordet und foltert, Österreich schickt Glückwünsche

Trotz der Gewaltexzesse des iranischen Regimes gegen die eigene Bevölkerung hat Österreichs Bundespräsident ein nettes Glückwunsch-Schreiben nach Teheran geschickt.

Der islamische Gelehrte Tariq Ramadan

Tariq Ramadan wegen Vergewaltigung in zwei weiteren Fällen angeklagt

Der prominente Islam-Gelehrte wird der Vergewaltigung von zwei weiteren Frauen angeklagt, zusätzlich zu den zwei bereits bestehenden Vergewaltigungsvorwürfen.