Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kategorie: Israel – Arabische Welt

Laut Berichten soll auch Saudi-Arabien an den Verhandlungen beteiligt sein

„NATO des Nahen Ostens“: Gespräche über Verteidigungsbündnis

Laut Berichten beraten Israel, Saudi-Arabien, die VAE und Bahrain in informellen Gesprächen über eine Ausweitung ihrer Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen.

Botschafter Mohamed Al Khaja überreicht Präsident Reuven Rivlin sein Beglaubigungsschreiben

Erster Botschafter der Emirate in Israel eingetroffen

Bei seinem dreitägigen Besuch überreichte der erste Botschafter der VAE dem israelischen Präsidenten sein Beglaubigungsschreiben und will einen Botschaftsstandort suchen.

An der israelischen Grenze auf den Golanhöhen. (© imago images/Schöning)

Grenzen durchbrechen: von Israel nach Syrien und zurück

Israel war schon immer ein Ort kurioser Geschichten. Aber die Geschichte von Dina Cohen ist eine der kuriosesten und vielschichtigsten, die sich in letzter Zeit ereignet haben.

Äthiopische Juden kommen auf dem Flughafen von Tel Aviv an

Israel will äthiopische Juden ehren, die auf dem Weg nach Israel im Sudan starben

Yori Yalon. Im Zuge der Normalisierung zwischen Israel und dem Sudan wird ein Denkmal für die äthiopischen Juden errichtet, die auf ihrem Weg durch das Land umkamen.

Keller des Weinguts Psagot in der Region Binyamin in der Westbank

Emirate wollen Handel mit israelischen Unternehmen in der Westbank treiben

Von Eliana Rudee. Politiker und Wirtschaftstreibende in der Westbank freuen sich, dass der Frieden mit den Emiraten ein Fenster in den arabischen Raum geöffnet hat.

Delegation aus Bahrain und den VAE in Israel

BDS-Gruppe: Arabische Regierungen sind „Brutstätten der Normalisierung“

Eine Organisation des BDS-Nationalkomitees hatte zuvor versucht, die Emiratis dazu aufzurufen, Unternehmen zu boykottieren, die Geschäfte mit Israel machen.

Elan Carr und El Mehdi Boudra präsentieren die gemeinsame Erklärung zur Bekämpfung des Antisemitismus

USA und Marokko unterzeichnen Erklärung zur Bekämpfung von Antisemitismus

Die Vereinbarung erfolgte einen Monat nachdem Marokko zugestimmt hatte, seine Beziehungen zu Israel zu normalisieren.

Salafisten in Gaza demonstrieren mit einem Plakat von Osama bin Laden

Al-Qaida ruft Muslime auf, Israelis in arabischen Ländern zu töten

Die Terrorgruppe will „die Gelegenheit nutzen, die sich durch den Besuch von Juden in muslimischen Ländern bietet, um ihnen die Köpfe abzuschlagen.“

Die israelische Mekorot National Water Company liefert Wasserentsalzungsanlage nach Bahrain

Israel liefert Meerwasser-Entsalzungsanlagen nach Bahrain

Die israelische nationale Wassergesellschaft ist zuversichtlich, noch weitere Verträge mit Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten abzuschließen.

Die sudanesische Hauptstadt Khartoum

Frieden mit Israel: Sudan tritt offiziell dem Abraham-Abkommen bei

Damit ist der Sudan das dritte Land nach den VAE und Bahrain das im Zuge seiner Normalisierungsbestrebungen mit Israel dieses Abkommen offiziell unterzeichnet hat.

Wegen Corona findet der Unterricht in Saudi-Arabien gerade online statt

Saudis entfernen antisemitische Inhalte aus Schulbüchern

Von Shahar Klaiman. Ein Jerusalemer Institut für Schulbücher stellte fest, dass die saudische Einstellung gegenüber Israel „ausgewogener und toleranter“ wird.

Projektion der israelischen und marokkanischen Flagge auf der Stadtmauer von Jerusalem

Israel und Marokko: „Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“

Im ersten Telefonat zwischen Netanjahu und Mohammed VI. seit Ankündigung der Normalisierung zitierte Iraels Premier auch aus dem weltberühmten Film „Casablanca“.

Demonstranten in Gaza protestieren vor dem UNRWA-Gebäude

Israel und Emirate fordern Auflösung des UN-Flüchtlingswerks für Palästinenser

Während für alle Flüchtlinge der Welt zusammengenommen das UNHCR verantwortlich ist, kümmert sich eine UN-Flüchtlingsinstitution nur um die Palästinenser.

Das Mitglied der pakistanischen Nationalversammlung Maulana Muhammad Khan Sherani

Geistlicher Führer in Pakistan: Israel gehört laut Koran den Juden

Dass geistliche Führer heute in Pakistan Israels biblisches Erbrecht gemäß dem Koran zugeben ist für den britischen Noor Dahri eine große Wende im Islam.

Die Knessetabgeordnete Michal Cotler-Wunsh von der Blau-Weiß-Partei

Gesetzentwurf zur Förderung der arabischen Sprache in israelischen Schulen

Von Eliana Rundee. Mit dem im Nahen Osten stattfindenden Paradigmenwechsel sei es unerlässlich, mit den Nachbarn in der Region kommunizieren zu können.

Zwischen Israel und der arabischen Welt fallen Barrieren

Das neue Motto lautet: „Wir wollen in Frieden miteinander Geschäfte machen.“

Am samstag erklärte Bhutan, diplomatische Beziehungen zu Israel aufnehmen zu wollen

Oman und Indonesien vor Normalisierung mit Israel

Nach Marokko und Bhutan könnten Oman und Indonesien die nächsten Länder sein, die in den kommenden Wochen diplomatische Beziehungen mit Israel aufnehmen.

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman soll an Normalisierungsabkommen beteiligt gewesen sein

Demnächst weitere Normalisierungsabkommen mit Israel

Laut diplomatischen Quellen spielte Saudi-Arabien eine Rolle in dem durch Präsident Trump vermittelten Normalisierungsabkommen zwischen Israel und Marokko.

Auf den Punkt gebracht, worum es den arabischen Intelektuellen geht: Reinwaschung von BDs

Arabische Intellektuelle und ihr Freibrief für den Hass auf Israel

Ein offener Brief von mehr als 120 arabischen Intellektuellen gegen die Antisemitismus-Definition der IHRA, bestätigt diese ganz besonders dort, wo er sie zu widerlegen glaubt.

Die Skyline von Dubai/Vereinigte Arabische Emirate. (© <a href="http://www.imago-images.de">imago images</a>/Cavan Images)

Emirate haben kein Problem mit israelischen Produkten aus dem Westjordanland

Die Vereinigten Arabischen Emirate sehen keinen Grund, bei der Herkunft von Waren zwischen Israel und dem Westjordanland zu unterscheiden.

Bin Zayed und Netanjahu bei der Unterzeichnung des Friedensabkommens in Washington

Israels Premier und emiratischer Kronprinz für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Sollte Netanjahu den Preis für seinen Friedensschluss mit den VAE erhalten, wäre er der vierte Israeli, dem diese Auszeichnung zuteil wird.

Die sudanesische Hauptstadt Khartoum

Israelische Delegation im Sudan

Das israelische Team traf Berichten zufolge mit der sudanesischen Führung zu Gesprächen über wirtschaftliche und humanitäre Zusammenarbeit zusammen.

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman und der pakistanische Premierminister Imran Khan bei einem Treffen in Islamabad

Saudi-Arabien möchte Normalisierung zwischen Pakistan und Israel erreichen

Dem saudischen Kronprinz geht es darum, möglichst viele islamische Staaten auf seine Seite zu ziehen, bevor Saudi-Arabien den Schritt der Normalisierung setzt.

Bahrains Außenminister Abdullatif bin Rashid Al Zayani (re.) mit Netanjahu und Pompeo in Israel

Bahrain: Vor einem neuen Iran-Deal muss Biden die Golfstaaten konsultieren

Bahrains Außenminister sagte in Israel, er erwarte von der Biden-Administration, dass sie die Golfstaaten konsultiert, bevor sie ein neues Atomabkommen eingeht.

Libanesin in Beirut demonstriert gegen die Hisbollah

Israel, Bahrain und VAE wollen Hisbollah zur Terrororganisation erklären lassen

Die drei Länder haben sich auf eine Kooperation geeinigt, an deren Ende die Einstufung der Hisbollah zur Terrororganisation durch die UNO stehen soll.

Die irakische und die israelische Flagge

„Die Zeit ist reif für ein israelisch-irakisches Friedensabkommen“

Der irakisch-kurdische Politikanalyst H. Tarkhani plädiert für Beziehungen zwischen dem Irak und Israel, da dies eine Reihe von Vorteilen für sein Land bringe.

Israelischer Wein von den Golanhöhen wird neuerdings nach Dubai exportiert. (© imago images/Danita Delimont)

Ein Gläschen Golan-Wein am Strand von Dubai

In den Emiraten wird künftig israelischer Wein von den Golanhöhen erhältlich sein. Dass der Golan als „besetzt“ betrachtet wird, scheint nicht zu stören.

Hafenanlagen in Port Sudan am Roten Meer. (© imago images/OceanPhoto)

Der Seitenwechsel des Sudan trifft den Iran schwer

Der Sudan war in der Vergangenheit ein beliebter sicherer Hafen für Terrorgruppen und kooperierte eng mit dem zunehmen isolierten iranischen Regime.

Bei der ARD arbeiten einige der Journalisten, die chronische falsch liegen, wenn es um den Nahen Osten geht. (© imago-images/Hartenfelser)

Zum Glück hört der Nahe Osten nicht auf deutsche Journalisten

Geht es nach vielen deutschen Journalisten, ist unmöglich, was im Nahen Osten gerade vor sich geht: Es entspricht nicht ihren Überzeugungen.

US-Präsident Trump, Außenminister Pompeo und Jared Kushner bei der Telefonkonferenz mit den Führungen Israels und des Sudan am 23. Oktober. (© imago images/ZUMA Wire)

Der Fall des Sudan ist anders

Im Gegensatz zu Bahrain und den Emiraten gibt es im Sudan starken Widerstand gegen die Annäherung an Israel.

"Die Israel-Boykottbewegung" von Alex Feuerherdt und Florian Markl ist dieser Tage beim Verlag Hentrich & Hentrich erschienen.

Buchneuerscheinung: „Die Israel-Boykottbewegung. Alter Hass in neuem Gewand“

Vorabdruck aus dem Buch „Die Israel-Boykottbewegung“ von Alex Feuerherdt und Florian Markl, das dieser Tage erscheint.

Khartum, Hauptstadt des Sudan. Ein israelisch-sudanesischer Frieden wäre von anderer Qualität als die Normalisierung mit den VAE und Bahrain. (© Ec09495/CC BY-SA 4.0)

Warum Frieden mit Sudan für Israel besonders bedeutsam ist

Frieden mit dem Land, in dem einst die berüchtigten „drei Neins“ der Arabischen Liga an Israel beschlossen wurden, hätte große symbolische Bedeutung.

An der Aushandlung des historischen Abkommens beteiligt: Sudans Premier Abdalla Hamdok. (© imago images/Xinhua)

Vor historischem Abkommen zwischen Sudan und Israel

In wenigen Tagen werden Israel und der Sudan diplomatische Beziehungen aufnehmen. Die Einigung darüber wurde in Khartum erzielt.

Skyline von Manama, der Hauptstadt von Bahrain. (© imago images/Eibner)

Israel unterhielt seit elf Jahren geheime Botschaft in Bahrain

Unter dem Namen „Zentrum für internationale Entwicklung“ betrieb Israel eine diplomatische Mission in Bahrains Hauptstadt Manama.

In Manama beschlossen Israel und Bahrain u.a. die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen. (© imago images/Xinhua)

Bahrain und Israel unterzeichneten Friedenserklärung

Bahrain und Israel schlugen bei einem Treffen in Manama ein neues Kapitel des Friedens und der Zusammenarbeit auf.

Der BDS-Chefdemagoge Barghouti fordert den Boykott der VAE, weil diese Frieden mit Israel geschlossen haben

BDS-Chefdemagoge droht Vereinigten Arabischen Emiraten

Omar Barghouti bezichtigt die Vereinigten Arabischen Emirate des „Verrats an der palästinensischen Sache“ und fordert zum Boykott ihrer größten Bank auf.