Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kategorie: Internationale Beziehungen

Israels Premier Netanjahu (re.) und Honduras' Präsident Hernández bei einer Veranstaltung in Jerusalem

Honduras will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Gleichzeitig gerät das Land ins Visier der UNO, weil es seine Beziehungen mit dem jüdischen Staat ausbaut.

König Salman bin Abdulaziz (mi.) und Kronprinz Mohammed bin Salman (2. v. re.) sind uneins über Beziehungen zu Israel

Zwist in der saudischen Königsfamilie über Frieden mit Israel

Während König Salman bin Abdulaziz für eine Beibehaltung des Status Quo ist, plädiert Kronprinz Mohammed bin Salman für eine Normalisierung der Beziehungen.

Nicht nur die Hamas bekämpft die Normalisierung arabischer Staaten mit Israel

Ehemaliger Al-Jazeera-Direktor erstellte Liste von „Kollaborateuren“ mit Israel

Der bekannte Journalist begann, Medienstimmen auf eine schwarze Liste zu setzen, die die Annäherung arabischer Staaten an Israel begrüßt hatten.

Ein israelischer Grenzpolizist auf Patrouille in der Altstadt von Jerusalem

Israels Geheimdienst lässt iranische Terrorzelle in Jerusalem auffliegen

Gemeinsame Einheit der iranischen Quds Force und der libanesischen Hisbollah versucht, Agenten in Israel und der Westbank für Terroranschläge zu rekrutieren.

Rede von US-Präsident Trump vor der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens. (imago images/MediaPunch)

Als Trump Klartext über den Nahen Osten sprach

Bei der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens richtete Trump den Palästinensern aus: die Zeit ihrer Lügen ist abgelaufen.

Könnten sich kaum weniger für den Friendesprozess interessieren: Heiko Maas und Angela Merkel

Stell dir vor, es ist Frieden, und keiner geht hin

Bislang hatten zwei arabische Staaten Frieden mit Israel geschlossen. In Washington verdoppelte sich diese Zahl. Europa spielt im Friedensprozess keine Rolle.

Lag mit seinen Einschätzungen zum Friedensprozess völlig falsch: Ehemaliger US-Außenminister John Kerry

Arabische Staaten ignorieren westliche Vorstellungen über Friedensprozess

Mit dem Mantra, Friede sei nur nach der Schaffung eines Palästinenserstaates möglich, wurde der Westen selbst zu einem Friedenshindernis.

Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain

Warum die Kritik an Israels jüngsten Friedensabkommen unberechtigt ist

Anstatt sich erfreut zu zeigen, ergehen sich Medien und „Experten“ in absurder Kritik an den Friedensabkommen zwischen Israel, den Emiraten und Bahrain.

Vorstellung des Teams Israel Start-Up Nation mit André Greipel bei der Tour de France 2020. (imago images/Panoramic International)

Radsport: Allez Israel Start-Up Nation!

Mit der Verpflichtung des viermaligen Tour-Siegers Chris Froome hofft das israelische Profiteam auf große Erfolge.

An vorderster Front gegen die Friedensabkommen mit Israel: Türkeis Erdogan und Iran Khameni

Kampf um den Koran

Bei ihrem Widerstand gegen die arabischen Abkommen mit Israel setzen Islamisten auch auf die religiöse Karte.

Der Mufti von Jerusalem Muhammad Hussein und der Chef der Autonomiebehörde Mahmud Abbas

Palästinenser verbieten Emiratis, in Jerusalem zu beten

Der Mufti der Autonomiebehörde hat eine Fatwa erlassen, die Bürgern der Emirate untersagt, die Al-Aqsa-Moschee zu besuchen.

Demonstration der BDS-Bewegung in Paris

Ein Nagel im Sarg der BDS-Bewegung

Angesichts der jüngsten Entwicklungen zwischen Israel und den VAE ist es klarer denn je, dass es für die Israelboykott-Bewegung BDS keine Zukunft gibt.

Heute findet der erste kommerzielle Flug zwischen Israel und den VAE statt

Erster kommerzieller Flug von Israel in die Vereinigten Arabischen Emirate

Der historische Flug könnte auch durch den Luftraum von Saudi-Arabien führen, der bislang für israelische Fluglinien gesperrt war.

Bilder des israelischen Spionagesatelliten „Ofek 16“ von Palmyra in Syrien

Botschaft an Assad und Iran: Israelischer Spionagesatellit macht Bilder von Syrien

Von Shlomi Diaz. „Der Staat Israel weiß sich gegen seine Feinde zu verteidigen und seine Bürger überall zu schützen“, so der israelische Verteidigungsminister.

Israels Verteidigungsminister Gantz und sein VAE-Amtskollege al-Bowardi

Israel und VAE: Gespräche über verstärkte Sicherheitszusammenarbeit

Die Delegationen werden beim ersten direkten kommerziellen Flug zwischen den beiden Nationen in einem israelischen Jet von Tel Aviv nach Abu Dhabi fliegen.

Sudanesischer Politiker: Arabisch-israelische Allianz könnte islamischen Extremismus stoppen

Der Vorsitzende der sudanesischen Umma-Partei, Mubarak al-Fadil al-Mahdi, fordert den Sudan auf dem Beispiel der Vereinigten Arabischen Emirate zu folgen.

Das Laser-Abwehrsystem Lahav Or

Israel: Laser gegen Brandballons der Hamas

Mittels einer bisher einzigartigen Technologie holt Israel fliegende Brandsätze aus dem Gazastreifen vom Himmel.

Leuchtraketen über dem Libanon

Nach Beschuss durch Hisbollah: Israel greift Beobachtungsposten im Libanon an

Dies dürfte der erste direkte Angriff auf Stellungen der Terrororganisation seit dem Zweiten Libanonkrieg von 2006 sein.

Plakat im Gazastreifen, rechts darauf: der bei vielen Arabern verhasste Qassem Soleimani. (imago images/ZUMA Press)

Araber und Israel: Die alten Slogans ziehen nicht mehr

Dass die Palästinenser den Tod von Qassem Soleimani beklagten, brachte für viele Araber das Fass zum Überlaufen.

Sind Bahrain und der Oman die nächsten Kandidaten für einen Frieden mit Israel? (imago images/Panthermedia)

„Frieden für Frieden“ – ein Weg, dem andere Länder folgen werden

In der Presse ist heute eine überarbeitete Version von Ben Segenreichs jüngstem Mena-Watch Podcast erschienen.

Auch sie halten an überkommenen Überzeugungen fest: Demonstration im Gazastreifen gegen Frieden mit Israel. (imago images/ZUMA Wire)

Frieden im Nahen Osten: Die Realität überholt alte Überzeugungen

Der Frieden zwischen Israel und den Emiraten stößt viele Experten vor den Kopf: Wie haben sie sich so irren können?

Premier Netanjahu bei der Ankündigung des Abraham-Abkommens zwischen Israel und den Emiraten. (imago images/UPI Photo)

Das „Abraham-Abkommen“: Ausnahmsweise gute Nachrichten aus Israel

Die Normalisierung der Beziehungen zwischen den VAE und Israel ist ein Durchbruch von Trump und dem Zauberkünstler Netanjahu.

Der Sudan könnte das nächste arabische Land sein, das Frieden mit Israel schließt. (imago images/Panthermedia)

Sudan: Freude auf Frieden mit Israel!

Laut sudanesischem Außenministerium gebe es „keinen Grund für die Fortsetzung der Feindseligkeiten“ – ein weiterer Rückschlag für den Iran.

Neuer Naher Osten? Der Weg zum Glück führt nicht mehr durch Ramallah

Viele nehmen an, dass Frieden mit den Palästinensern die Voraussetzung für Frieden mit den arabischen Staaten sei – jetzt wird der umgekehrte Weg beschritten.

Seit 26 Jahren Partner: Israel und Aserbaidschan. (imago images/Pacific Press Agency)

Partner seit 28 Jahren: Das muslimische Aserbaidschan und Israel

Keines der anderen 56 mehrheitlich muslimischen Länder unterhält bessere Beziehungen zu Israel als Aserbaidschan.

Der Terminal von Israels größtem Flughafen ist seit Monaten weitgehend verwaist. (imago images/ZUMA Wire)

Corona: Der Himmel über Israel wird vorsichtig wieder geöffnet

Für Israel ist Flugverkehr von großer Bedeutung. Deswegen wird nach Wegen gesucht, trotz Corona den Himmel wieder vorsichtig zu öffnen.

Die Golfstaaten waren entsetzt über Obamas Iran-Politik. (imago images/ZUMA Press)

Was Obama mit dem Durchbruch zwischen Israel und den Emiraten zu tun hat

Erschrocken von der Iran-Politik Barack Obamas machten sich die Golfstaaten auf die Suche nach neuen Verbündeten – und fanden Israel.

Kamala Harris, Demokratische Vizepräsidentschaftskandidatin. (imago images/MediaPunch)

Die USA und der Nahe Osten: Wofür steht Kamala Harris, die potentielle Vizepräsidentin?

Anders als lautstarke linke Parteikollegen tritt US-Vizepräsidentschaftskandidatin Harris für enge amerikanisch-israelische Beziehungen ein.

Der von Jared Kushner ausgearbeitete Friedensplan hat zu der Dynamik beigetragen, die zu Frieden zwischen Israel und den VAE geführt hat. (imago images/MediaPunch)

Israel und die Emirate: Ein wegweisender Schritt für den Nahen Osten

Trump, Kushner und Netanjahu haben aus dem Nichts Verhandlungsmasse geschaffen, die gegen Frieden mit den Emiraten eingetauscht wird.

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Israel schließen Frieden. Im Bild: die Skyline von Dubai. (imago images/Imaginechina-Tuchong)

Israel schließt Friedensvertrag mit den Vereinigten Arabischen Emiraten

Unter Vermittlung von US-Präsident Trump wurde das erste Friedensabkommen zwischen Israel und einem arabischen Staat seit 1994 vereinbart.

Ein EU-Bericht gibt israelische Schulbücher als Bücher der Palästinensischen Autonomiebehörde aus. (imago images/UPI Photo)

EU-Bericht voller peinlicher Fehler lobt palästinensische Schulbücher

Ein EU-Bericht lobt palästinensische Schulbücher – hat aber schlicht die falschen Bücher analysiert und strotzt vor weiteren groben Fehlern.

US-Präsident Trump und Israels Premier Netanjahu bei der Präsentation von Trumps sogenanntem „Deal des Jahrhunderts“. (imago images/Xinhua)

Netanjahu: Israelische Pläne im Westjordanland wegen USA verschoben

Eine Ausweitung israelischer Souveränität findet nur in Abstimmung mit den USA ab – aber Trump hat momentan ganz andere Dinge im Kopf.

Beirut könnte die Hilfe israelische Such- und Rettungsteams gut gebrauchen. (imago images/ZUMA Wire)

Beirut: Israelische Hilfsangebote sind keine zynische Heuchelei

Israel wird an den Pranger gestellt, weil es Solidarität mit den Opfern von Beirut zeigt – ein weiteres Beispiel für die Doppelmoral der „Israel-Kritiker“.

Das Rathaus von Tel Aviv erstrahlte in den Farben der libanesischen Flagge. (Quelle: Twitter)

In Tel Aviv strahlte die libanesische Flagge

In Israel wurde Solidarität mit den Opfern der Explosion im Hafen von Beirut gezeigt. Die Reaktionen darauf im Libanon waren gemischt.

Die Störung einer Veranstaltung an der Berliner Humboldt Universität führte zu einem Prozess gegen BDS-Aktivisten. (H.Helmlechner/CC BY-SA 4.0)

BDS-Aktivistin von Berliner Gericht verurteilt

Nach der Störung einer Veranstaltung mit einer Holocaustüberlebenden wurde eine BDS-Aktivistin wegen Nötigung und Körperverletzung verurteilt.

Will Israel durch einen bi-nationalen Staat "Israel-Palästina" ersetzen: Peter Beinart. (imago images/ZUMA Press)

Utopischer Unsinn als Alternative zu Israel?

Mehrere amerikanisch-jüdische Prominente erteilten kürzlich Israel Absagen – ohne sich für die realen Menschen vor Ort zu interessieren.