Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kategorie: Israel

Israels Premier: „Wo Iran sich breit macht, kommt es zu Gewalt, Armut und Instabilität“

Naftali Bennet bezog sich dabei auf die gewaltsamen Zusammenstöße mit der Hisbollah in Beirut und wünschte dem Libanon und Irak, sich aus dem iranischen Würgegriff befreien zu können.

Die Hamas verurteilt regelmäßig Menschen zum Tode

„Kollaboration mit Israel“: Hamas verurteilt zwei Männer zum Tode

Zugleich verurteilte ein Gericht der Palästinensischen Autonomiebehörde einen Mann in Betlehem zu 15 Jahren Haft wegen Landverkaufs an Israelis.

Otto Weininger und Gideon Levy

„Haaretz“-Redakteur Gideon Levy: Ein zeitgenössischer Otto Weininger (Teil 1)

Nach einem Interview nannte der Autor Tuvia Tenenbom den Haaretz-Redakteur Gideon Levy einmal den „seltsamsten sich selbst hassenden Juden, den man finden kann.“

Sicherheitskräfte der Autonomiebehörde gehen gegen palästinensische Demonstranten vor

Palästinensische Autonomiebehörde verschärft Repression in der Westbank

Im vergangenen Monat wurden mindestens 52 Palästinenser in verschiedenen Teilen des Westjordanlandes verhaftet, weitere 62 wurden zu Verhören vorgeladen.

Palästinenserinnen in Gaza bearbeiten Anträge auf Arbeitserlaubnis in Israel

Bewohner von Gaza wollen in Israel arbeiten

Von Mohammed Altlooli. Die Menschen in Gaza werden aufgeben, die Verbesserung ihrer Lebensrealität vor Ort zu fordern, und mehr Arbeitsgenehmigungen von Israel fordern.

Einer aktuellen Umfrage nach ist abbas unbeliebt wie nie

Warum Mahmud Abbas die Wahlen im Frühling 2020 wirklich abgesagt hat

Fast 80 Prozent der Menschen im Westjordanland wollen laut einer Umfrage den Rücktritt des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas.

Vorsitzender der Jewish Agency, Yaakov Hagoel, mit Neueinwanderern aus 26 Nationen

Einwanderung nach Israel im Jahr 2021 um 31 Prozent gestiegen

Nach Angaben des israelischen Aliyah-Ministeriums und der Jewish Agency for Israel sind bisher 20.360 Menschen nach Israel eingewandert.

Israels Grenze zu Syrien auf den Golanhöhen

Premier Bennett: Iran plant Aufbau einer Armee an Israels Grenze

Die Entwicklung der an Syrien grenzenden Golanhöhen sei ein strategisches Ziel dieser Regierung, sagte Premierminister Naftali Bennett.

Israels Verteidigungsminister Gantz bei der Zeremonie „Allianz der Brüder“ am Denkmal für die beduinischen Soldaten

Israel: Mehr als 600 Beduinen meldeten sich vergangenes Jahr zur Armee

Israels Verteidigungsminister Benny Gantz rief dazu auf, die Zahl weiter zu erhöhen, da das Militär als „Eingangstor zur israelischen Gesellschaft“ diene.

War Berichten zufolge auf Geheimbesuch in Israel: Mohamed Hamdan Dagalo

Sudanesische Militärdelegation auf Geheimbesuch in Israel

Im Sudan ist ein Konflikt zwischen Sicherheitskreisen und dem politischen Establishment ausgebrochen, was die Beziehungen des Landes zu Israel anbelangt.

Hamas-Führer Sinwar spricht auf einer Konferenz

Hamas-Programm: Israel zerstören und „nützliche“ Juden versklaven

Auf einer kürzlich stattgefundenen Konferenz hat die Hamas ein 20-Punkte-Programm veröffentlicht, in dem sie ihre Zukunftspläne für den Untergang Israels darlegt.

Gedenkfeier der Hamas für ihre in der Westbank getöteten Kämpfer

Hamas versucht, die Westbank zu übernehmen

Die Hamas scheint eine Doppelstrategie zu fahren: Während sie versucht, Gaza ruhig zu halten, schleust sie gleichzeitig Terrorzellen ins Westjordanland ein.

Fatah-Zentralkomitee-Mitglied Abbas Zaki

Palästinensischer Funktionär: „China führt bald die Welt und steht auf unserer Seite“

Fatah-Zentralkomitee-Mitglied Abbas Zaki erklärte, Israelis seien „Hurensöhne“, „Mörder“ und „Agenten der Instabilität“, während die Palästinenser „Boten des Friedens“ seien.

Grenze zwischen Israel und dem Libanon bei Rosh Hanikra

Israel will wieder über Seegrenze mit Libanon verhandeln

Die Gespräche hatten im vergangenen Jahr begonnen, gerieten aber im Mai in eine Sackgasse, weil man sich nicht auf einen Kompromiss einigen konnte.

Neuer Befehlshaber des militärischen Geheimdienstes in Israel, Generalmajor Aharon Haliv

Israels Stabschef: Operative Pläne gegen Iran entwickeln sich weiter

Generalleutnant Aviv Kochavi sprach bei einer Zeremonie anlässlich des Amtsantritts des neuen Befehlshabers des militärischen Geheimdienstes, Generalmajor Aharon Haliva.

Palästinenserinnen protestieren vor der UNRWA in Gaza gegen die US-Bedingungen für Hilfsgelder

Besser Hilfsgelder an Flüchtlingshilfswerk UNHCR als an Palästinenserhilfswerk UNRWA

Auch wenn der US-Kongress seine Gelder für die UNRWA an die Bedingung geknüpft hat, Antisemitismus zu bekämpfen, gibt es keinen Sinneswandel bei der UN-Organisation.

Der arabische Sektor in Israel hat mit vielen Problemen zu kämpfen

Gewalt im arabischen Sektor: Israels hausgemachte Tragödie

Längst fordern nicht mehr nur die arabischen Israelis, dass die Reißleine gezogen werden muss. Trotzdem gehen die Meinungen bezüglich der Maßnahmen auseinander.

Szene aus dem Videospiel "Die Ritter der Al-Aqsa-Moschee"

Videospiel: „Mit Kugeln und Blut werden wir Palästina befreien“

Das Videospiel mit dem Titel „Die Ritter der Al-Aqsa-Moschee“ soll angeblich im Dezember 2021 für Windows 7, Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlicht werden.

Israels außenminister Lapid eröffnet Botschaft in Bahrain

Israels Außenminister Yair Lapid eröffnet Botschaft in Bahrain

Der Iran reagierte wütend auf die Botschaftseröffnung und drohte Bahrains Herrscherhaus wegen dessen Normalisierung der Beziehungen des Golfstaats mit Israel.

Jerusalemer Erklärung: Kritik am Zionismus: Ja, Kritik an palästinensischem Nationalismus: Nein

Jerusalemer Erklärung zum Antisemitismus verharmlost Antisemitismus

Indem die Jerusalemer Erklärung palästinensischen Nationalismus unterstützt und zugleich Kritik am jüdischen Nationalismus für legitim erklärt, wendet sie doppelte Standards an.

In palästinensichen Schullbücher wird zu Antisemitismus und Gewalt aufgestachelt

Antisemitische Schulbücher: EU stoppt Hilfszahlungen an Palästinenser

Damit wolle man das UN-Hilfswerk für die Palästinenser dazu bringen, Unterrichtsmaterial zu verwenden, dass zum Frieden erzieht und nicht zum Hass aufstachelt.

Der Vorsitzende der arabischen Partei Raʹam, Mansour Abbas

Zwischen allen Stühlen: Die arabische Partei Raʹam nach 100 Tagen neuer Regierung

Israel hielt Rückblick auf 100 Tage Bennett-Lapid-Regierung. Mansour Abbas, Vorsitzender der tolerierenden arabischen Partei Raʹam, wartete mit eigenen Schlussfolgerungen auf.

Plakat auf einer Demonstration in Berlin im Mai 2021. Wie eine nicht-bindende UN-Resolution ein nicht existierendes Recht „untermauern“ soll, bleibt wie üblich ein Geheimnis. (© imago images/Achille Abboud)

Neuerscheinung: Das palästinensische „Rückkehrrecht“

Eine neue Broschüre widmet sich einer gefährlichen Illusion: der Vorstellung, dass Millionen Palästinenser ein Recht auf „Rückkehr“ nach Israel hätten.

Fatah-Führer und PA-Präsident Mahmud abbas verliert weiter an Zustimmung

Umfrage: Nur 19% der Palästinenser stehen hinter Abbas‘ Fatah-Bewegung

Dagegen sagen 45% der Befragten, das Recht für die Vertretung und Regierung der Palästinenser gebühre der Hamas.

Mitglieder des "Squad": die "progressiven" US-Demokratinnen Omar, Pressley, Ocasio-Cortez

Einfluss der „Progressives“ in den USA: Israel braucht mehr Unabhängigkeit

In einer Rede in den USA sagte Israels Premier Bennet, auch wenn es eine kleine Gruppe sei, dürfe Israel den Einfluss des „Squad“ auf die US-Politik nicht unterschätzen.

Mahmud Abbas bei seiner Rede vor der UNO-Generalversammlung

Palästinenser-Chef Abbas droht mit Rücknahme der Anerkennung Israels

In seiner Rede vor der UN-Generalversammlung warf Mahmud Abbas Israel „Apartheid“ und „ethnische Säuberung“ vor und drohte mit einer Einstaatenlösung.

In der Nähe von Hebrpn gehisste Hakenkreuzflagge

Palästinenser hissen Hakenkreuzflagge

In einer bei Hebron gelegenen palästinensischen Stadt wurde in der Nähe eines Postens der Israelischen Verteidigungskräfte eine Nazi-Flagge mit Hakenkreuz gehisst.

Die kurzzeitig aus einem israelischen Gefängnis Entflohenen werden in Gaza als Helden gefeiert

Aus Gefängnis geflohene Terroristen: Lehren aus dem Debakel

Auch wenn die sechs geflohenen Terroristen mittlerweile wieder in Haft sind, wird die Aufarbeitung der Angelegenheit in Israel noch lange Zeit in Anspruch nehmen.

Mitgleieder der Fatah in Hebron

Abbas‘ Autonomiebehörde scheint Kontrolle über Hebron verloren zu haben

In einer sich zuspitzenden Krise haben Fatah-Führer in Hebron die Führung von Mahmud Abbas‘ Palästinensischer Autonomiebehörde offen herausgefordert.

Shimon Peres und Yassir Arafat im Jahr 1994

Die Illusion von Oslo

Das israelische Hoffnung von Oslo, im Gegenzug für Zugeständnisse an die Palästinenserführung Frieden zu bekommen, war von Anfang an auf Sand gebaut.

IsraAid-Chef Yotam Polizer begrüßt die afghanischen Flüchtlinge am Flughafen der Vereinigten Arabsichen Emirate

Israel und Vereinigte Arabische Emirate retten zusammen afghanische Frauen vor Taliban

In einer ersten gemeinsamen humanitären Aktion rettete ein Team aus Israelis und Emiratis eine Gruppe durch die Taliban bedrohter Frauen aus Kabul.

Israels Außenminister Lapid zu Besuch bei seinem russichen Amtskollegen Lawrow

Yair Lapid: Der Mann hinter den Kulissen

Diese Woche stellte Israels Außenminister eine Strategie für den Gazastreifen vor, mit der er der Hamas und den anderen Terrorgruppen dort das Wasser abgraben möchte.

Wird Khaled Kabub Israels erster muslimische Richter am Obersten Gerichtshof

Berufung an Israels Oberstes Gericht: Khaled Kabub ist Favorit

Der Wirtschaftsrechtler aus Tel Aviv wäre damit der erste muslimische Jurist, der an Israels höchstes Gericht tätig ist.

Zakaria Zubeidi bei Verhaftung: gefälschtes Bild (li.) und Original (re.)

Palästinensische Medien retuschieren Fotos von festgenommen Terroristen

Die Fotos der aus einem israelischen Gefängnis ausgebrochenen Terroristen bei deren Wiederaufgriff wurden so bearbeitet, dass sie Trotz und Verachtung statt Erschöpfung und Resignation zeigen.

Das letzte israelisch-ägyptische Treffen von Regierungschefs fand 2011 zwischen Netanyahu und Mubarak statt

Israels Premier Bennett zu Staatsbesuch in Ägypten erwartet

Naftali Bennetts Besuch bei Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist das erste Treffen seit 2011, als Benjamin Netanjahu bei Hosni Mubarak zu Gast war.

Der entflohene Terrorist Zakaria Zubeidi bei seiner Festnahme

Arabische Israelis helfen bei Festnahme ausgebrochener Terroristen

Die geflohenen Terroristen hatten Hilfe von arabischen Israelis bei ihrer Flucht erhofft; diese alarmierten stattdessen die Polizei.