Brandanschlag auf Synagoge in Tunesien

Synagoge in Djerba (By Issam Barhoumi, CC BY-SA 4.0)

„Angehörigen der Gemeinde zufolge kam es Dienstagnacht im Rahmen der Proteste gegen steigende Preise und den Sparkurs der Regierung zu Brandanschlägen in einer jüdischen Nachbarschaft in Tunesien. ‚Ein Versuch, die Synagoge der jüdischen Gemeinde Djerba mit Hilfe eines Molotowcocktails niederzubrennen, scheiterte. Es wurde zum Glück niemand verletzt. Die Sicherheitskräfte und der Zivilschutz tun jetzt ihre Arbeit’, schrieb Elie Trabelsi, der Sohn des Präsidenten des Synagoge Pérez Trabelsi auf Facebook.

Dem tunesischen Nachrichtendienst Erem zufolge hat ein Sicherheitsbeamter erklärt, dass ‚unbekannte Angreifer von einem Fahrzeug aus Brandsätze auf das jüdische Gebetshaus im Herzen der Nachbarschaft auf der Insel Derjba geworfen haben, um dieses niederzubrennen’. Das Feuer habe gelöscht werden könne, ehe es auf größere Teile der Synagoge übergreifen konnte, so die Quelle im Sicherheitsapparat weiter. Ein Vertreter der Jüdischen Gemeinde Tunesiens erklärte AFP gegenüber, zwei Molotowcocktails seien auf die Eingänge zweier Schulen in der Nachbarschaft geworfen worden, doch sei es innerhalb der Schulen nicht zu Schäden gekommen.

In Djerba befindet sich die historische Ghriba-Synagoge. Es wird angenommen, dass sie im Jahr 586 vor unserer Zeitrechnung von Juden gegründet wurde, die angesichts der Zerstörung des ersten Tempels aus Jerusalem flohen. Die Synagoge ist seit langem eine Pilgerstätte, insbesondere für Juden tunesischer Herkunft.“ (Dov Lieber: „Jewish sites in Tunisia firebombed amid social unrest“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login