Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Autonomiebehörde zu Corona-Impfung: „Wir kümmern uns um unsere Leute“

Der palästinensiche Ministerpräsident Muhammad Shtayeh eröffnet eine Corona-Spital in Nablus
Der palästinensiche Ministerpräsident Muhammad Shtayeh eröffnet eine Corona-Spital in Nablus (© Imago Images / ZUMA Wire)

Während westliche Medien und NGOs Israel vorwerfen, den Palästinensern Corona-Impfungen zu verweigern, beharrt Autonomiebehörde darauf, selbst für die Impfungen verantwortlich zu sein.

Marc Neugröschel, Jungle World

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat Israels Regierung in der vergangenen Woche dazu aufgefordert, die palästinensische Bevölkerung des Westjordanlands und des Gaza-Streifens mit Impfstoff gegen Covid-19 zu versorgen; zahlreiche Medien kritisierten, dass Israel gegen Verpflichtungen des internationalen Rechts verstoße, wenn dies nicht geschähe.

Doch die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) in Ramallah lehne eine Ausweitung des israelischen Impfprogramms auf ihr Gebiet ab, sagte Doktor Yaser Bozia, der Direktor der Abteilung für Öffentliche Gesundheit im palästinensischen Gesundheitsministerium, am Samstag in einem Telefoninterview mit der Jungle World. Die PA habe ihr eigenes, von Israel unabhängiges Gesundheitssystem. „Wir kümmern uns um unsere Leute“, sagte Bozia. Auf die Nachfrage, ob dies bedeute, dass die PA es vorzöge, wenn Israel sich bei der Impfung der palästinensischen Bevölkerung heraushielte, antwortete Bozia: „Exakt.“

Weiterlesen in der Jungle World: „Autonom impfen

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren