Autonomiebehörde: „Europa hatte das Verhalten der Juden satt“

„Alle Jahre wieder… Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) sind wieder einmal damit beschäftigt, gegen den ehemaligen britischen Außenminister Arthur Balfour zu hetzen und ihn und sein Land anlässlich des Jahrestages der Balfour Declaration zu verdammen, mit der Großbritannien sich für ‚die Einrichtung einer nationalen Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina‘ aussprach. Um die Palästinenser darüber zu informieren, wie und warum es zu dem ‚ominösen Versprechen Balfours‘ kam, hat der Bildungsminister der PA Sabri Saidam ein vom offiziellen Fernsehsender der PA produziertes Video gepostet, das eine ‚einfache‘ – und antisemitische – Erklärung bietet. ‚Der alte Kontinent hatte das Verhalten der Juden damals satt und entwickelte daher einen Plan, sie loszuwerden.‘ [Facebookseite des Bildungsministers der PA Sabri Saidam, 2. November 2018]

Der von Saidam gepostete Text lautet: ‚101 Jahre seit dem ominösen Versprechen … Anlässlich des Jahrestages von Balfours Versprechen, hier eine einfache Erklärung.‘

Sprecherin: ‚Der Albtraum wurde durch Großbritannien geschaffen und in Palästina umgesetzt. Großbritannien verschenkte Ansprüche, die ihm nicht zustanden: Den Anspruch auf unser Land in der Form eines Staates, der heute als »Israel« bekannt ist. … Es hieß, der alte Kontinent [Europa] hatte das Verhalten der Juden damals satt und entwickelte daher einen Plan, sie loszuwerden. … Der damalige britische Außenminister Arthur James Balfour rammte Palästina einen Dolch in den Bauch. Er maßte sich ein Versprechen an, das er nicht zu geben imstande oder berechtigt war, als gehöre ihm das Land, dessen Kolonialherr er nur war.‘

 

Die Ideologie der PA und der Fatah beruht grundlegend auf der Behauptung, dass Europa den Zionismus ‚wegen der Bösartigkeit der Juden‘ unterstützt habe, um diese loszuwerden. Anführer der PA und der Fatah haben diese antisemitische Behauptung immer wieder als Erklärung für die Schaffung Israels herangezogen. Wie Palestinian Media Watch berichtete, hat der offizielle Fernsehsender der PA einen Dokumentarfilm der Fatah ausgestrahlt, in dem es hieß, die ‚Charaktereigenschaften der Juden‘ hätten dazu geführt, dass Europa sie ‚loswerden‘ wollte und sie daher zur Schaffung Israels gedrängt habe. Der gleiche Sender hat dieses Jahr als Protest gegen die Balfour Declaration zudem einen Song gespielt, der verspricht, die Palästinenser würden ‚die Erinnerung an dieses [Balfour] Versprechen auslöschen‘. Das läuft auf die Erwartung hinaus, dass Israel in Zukunft aufhören werde zu existieren. In dem Song geht es darum, dass Balfour und andere nicht mehr leben würden, ‚Palästina‘ aber weiterhin existiere.“

 

(Itamar Marcus / Nan Jacques Zilberdik: „Europe was sick of the Jews and planned to get rid of them: PA explains the Balfour Declaration and European support for Zionism“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login