Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate besucht Syriens Diktator Assad

Geht die Isolierung Assads in der arabischen Welt ihrem Ende zu?
Geht die Isolierung Assads in der arabischen Welt ihrem Ende zu? (© Imago Images / Kyodo News)

Der Besuch von Abdullah bin Zayed Al Nahyan in Damaskus signalisiert Bereitschaft der arabischen Welt zur Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit Syrien.

Rudaw

Der Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) traf sich am Dienstag in Damaskus mit dem bislang gemiedenen syrischen Präsidenten und sendete damit das bisher stärkste Signal, dass die arabische Welt bereit ist, wieder mit dem starken Mann Bashar Assad zusammenzuarbeiten.

Der Besuch von Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan ist der erste eines VAE-Außenministers seit Beginn des Syrienkonflikts vor einem Jahrzehnt und erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem einige arabische Länder ihre Beziehungen zu Syrien verbessern. Auch die VAE begannen, ihre Beziehungen zu Damaskus langsam zu versbessern, nachdem sich im Krieg das Blatt zugunsten von Assad gewendet hatte.

Im Zuge der Ausbruch des Bürgerkriegs im Jahr 2011 wurde Syrien aus der 22 Mitglieder zählenden Arabischen Liga ausgeschlossen und von seinen Nachbarn boykottiert. Eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Syrien und den ölreichen arabischen Ländern könnte jedoch dem Wiederaufbau nach dem Krieg einen wichtigen Impuls verleihen. (…)

Wie das syrische Staatsfernsehen berichtete, stand Scheich Abdullah stand an der Spitze einer großen Delegation. (…) Nach Angaben des Büros von Assad erörterten beide Seiten Möglichkeiten zur Entwicklung der Zusammenarbeit und von Investitionsmöglichkeiten.

Im vergangenen Monat führte der Kronprinz der VAE, Mohammed bin Zayed, ein Telefongespräch mit Assad, in dem sie über die Stärkung der Beziehungen und der Zusammenarbeit sprachen.

Die VAE haben ihre Botschaft in Damaskus im Dezember 2018 wiedereröffnet, aber die Beziehungen blieben trotzdem kalt. Im September telefonierte Assad zum ersten Mal seit Beginn des Syrienkonflikts im März 2011 mit König Abdullah II. von Jordanien. Die beiden Länder haben auch einen wichtigen Grenzübergang im beiderseitigen Verkehr wieder geöffnet.

Die VAE waren Unterstützer der syrischen Opposition, die jetzt weitgehend auf eine kleine Ecke im Nordwesten Syriens beschränkt ist, nachdem Assads Streitkräfte in den letzten Jahren die Kontrolle über einen Großteil Syriens erlangt haben.

(Aus dem Artikel UAE FM visit signals Arab world willing to engage with Syria, der bei Rudaw erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren