Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Atomgespräche: Israel kritisiert „vollständige amerikanische Kapitulation“

Laut Informationen soll es bei den Atomgesprächen in Wien zu einer prinzipiellen Annäherung gekommen sein
Laut Informationen soll es bei den Atomgesprächen in Wien zu einer prinzipiellen Annäherung gekommen sein (© Imago Images / Xinhua)

Informationen israelischer Diplomaten zufolge sollen die USA prinzipiell akzeptiert haben, zum Atomabkommen zurückzukehren, ohne vom Iran eine Gegenleistung zu fordern.

Ariel Kahana / Shahar Klaiman / Neta Bar, Israel Hayom

Ungenannte israelische Diplomaten äußerten am Wochenende inoffiziell ihre Enttäuschung über das, was sie als „vollständige amerikanische Kapitulation“ bei den Atomgesprächen mit dem Iran in Wien bezeichneten. Die Lehren aus den Konflikten der Obama-Regierung mit Israel im Jahr 2015 ziehend, versucht die Biden-Administration, Überraschungen zu vermeiden und hält Israel über die Entwicklungen auf dem Laufenden. Dennoch haben die beiden Verbündeten in Bezug auf den Iran und seine nuklearen Ambitionen erhebliche Meinungsverschiedenheiten.

Nach Informationen, die Israel erhalten hat, stehen die sechs Weltmächte – die Vereinigten Staaten, China, Russland, Großbritannien, Frankreich und Deutschland – und der Iran kurz davor, ein Abkommen zu unterzeichnen, das vorsieht, dass die Parteien zum ursprünglichen Atomdeal von 2015 zurückkehren, aus dem der ehemalige US-Präsident Donald Trump 2018 ausgestiegen ist. Allerdings soll der Iran nicht verpflichtet werden, die neuen hochentwickelten Zentrifugen, die er zwischenzeitlich gebaut hat, zu zerstören, sondern sie nur abzuschalten.

Es wird erwartet, dass die Weltmächte auch andere Verstöße ignorieren, die technisch schwer rückgängig zu machen sind. Die Amerikaner hätten prinzipiell sogar die iranische Forderung nach Entschädigung für den wirtschaftlichen Schaden akzeptiert, der durch die Entscheidung der Trump-Administration, aus dem Abkommen auszusteigen, entstanden ist. (…)

Werbung

Am Freitag berichteten unterdessen die israelischen Channel 12 News, dass die Biden-Administration von Israel verlangt hat, das „Geplapper“ über die Angriffe auf die iranischen Atomanlagen einzuschränken. Der Bericht ohne Quellenangabe beschrieb den Ton der US-Botschaft als „entschlossen“, unter Verwendung eines hebräischen Wortes, das auch „aggressiv“ bedeuten kann, und sagte, dass sie über „mehrere Kanäle“ weitergeleitet worden war.

(Aus dem Artikel „Israeli officials decry ‚complete American capitulation‘ in nuclear talks with Iran“, der bei Israel Hayom erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren