Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Assad fordert bis zu 450 Milliarden Dollar für Wiederaufbau Syriens

Assad fordert bis zu 450 Milliarden Dollar für Wiederaufbau Syriens„Über seine Verbündeten Russland, forderte der syrische Regierungschef Bashar al-Assad bis zu 400 Milliarden Dollar für den Wiederaufbau. Assad machte seine Anliegen bei einem Treffen mit dem Vize-Premier Russlands, Juri Borisov, am Donnerstag öffentlich. Er sagte, die Kosten für den Wiederaufbau des Landes, nach dem 93 Monate andauernden Konflikt, lägen zwischen 250 und 450 Milliarden US-Dollar. Das Büro von Borisov sagte: ‚Die mit dem syrischen Staatschef diskutierten Fragen umfassten politische Angelegenheiten, die Teilnahme Russlands am Wiederaufbau und die Wiederherstellung des normalen Lebens in Syrien nach dem Krieg, sowie die Zusammenarbeit in Industrie, Medizin, Energie und anderen Wirtschaftszweigen.‘ Weder Russland noch der Iran, der andere wichtige Unterstützer von Assad, sind aufgrund ihrer eigenen wirtschaftlichen Probleme in der Lage die Wiederaufbaufinanzierung anzuführen. Die internationale Gemeinschaft hat sich gegen eine erhebliche Unterstützung ausgesprochen, unter anderem weil Assad darauf beharrte an der Macht zu bleiben und jeglichen politischen Übergang ablehnt.

Borisov wies darauf hin, dass sich Assad nicht auf Russland verlassen könne, da es für Damaskus von entscheidender Bedeutung sei, die Effizienz seiner Planung durch ‚vorhandene finanzielle und wirtschaftliche Kapazitäten‘ zu maximieren. Ebenfalls sendete er eine Warnung an das Regime: ‚Wir müssen schnell handeln, denn jede Verzögerung der wirtschaftlichen Erholung werde mit ernsthaften Problemen einhergehen, einschließlich eines Aufschwungs der Aktivitäten vermeintlich besiegter Terroristen.‘ Extremisten würden es viel einfacher finden, Unterstützer aus der Klasse der verarmten Menschen zu rekrutieren, die ihre Familien nicht unterstützen können. Assad jedoch griff auf Plattitüden zurück: ‚Unsere Beziehungen bilden eine Machtquelle für die Völker der beiden befreundeten Länder, angesichts der Politik einiger westlicher Länder, die versuchen, den Willen der Nationen, die sich ihrem Diktat nicht beugen wollen,  durch das Kriege oder durch Sanktionen zu brechen.‘“ (Scott Lucas: „Syria Daily: Assad – Give Me $400 Billion for Reconstruction“)

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren