Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Arabischsprachige Zeitung in Kanada verbreitet Ritualmordlegende

Zeitgenössische Version der Ritualmordlegende
Zeitgenössische Version der Ritualmordlegende (Quelle: Centre for Israel and Jewish Affairs)

Eine arabischsprachige Zeitung im Großraum Toronto veröffentlichte einen Artikel, in dem Israel beschuldigt wurde, Palästinenser lebendig zu begraben und ihre Organe zu stehlen.

Cnaan Liphshitz, JTA

Die Ausgabe von al-Meshwar vom 28. Februar brachte einen halbseitigen Artikel von Mustafa Yusuf al-Lidawi mit dem Titel „Der Misshandlung der Märtyrer und die Verstümmelung ihrer Körper beruhen auf jüdischen Geboten und israelischen Anweisungen“, schrieb B’nai Brith Canada in einer Erklärung am vergangenen Dienstag.

Laut der Facebook-Seite von al-Lidawi ist er Mitglied der Abteilung für arabische und islamische Beziehungen der Hamas. In dem Artikel bezichtigt al-Lidawi Israel fälschlicherweise und gibt der „alten Bosheit und den Talmud- und Thorageboten“ des Landes die Schuld an den behaupteten Verbrechen.

B’nai Brith Canada hat sich an die Polizei von Toronto gewandt, um Anzeige zu erstatten. (…) Im Laufe der Jahre haben Artikel in al-Meshwar ein Massaker in einer Jerusalemer Synagoge im Jahr 2014 gelobt, das Judentum als „terroristische Religion“ bezeichnet, Juden für den Holocaust verantwortlich gemacht und Selbstmordattentate verherrlicht, so B’nai Brith in ihrer Erklärung.

Arabic paper in Canada says Israelis bury Palestinians alive and steal their organs

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren