Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Arabische Liga reduziert Unterstützung für UN-Palästinenserflüchtlingswerk weiter

Palästinenser demonstrieren vor dem UNRWA-Hauptquartier in Gaza
Palästinenser demonstrieren vor dem UNRWA-Hauptquartier in Gaza (© Imago Images / ZUMA Wire)

Laut einem UN-Berater ist die jährliche arabische Finanzhilfe für das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge (UNRWA) im Jahr 2022 auf drei Prozent des UNRWA-Budgets gesunken.

Adnan Abu Hasna, Medienberater des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge (UNRWA), erklärte am Samstag in Gaza-Stadt, die arabische finanzielle Unterstützung für das UN-Hilfswerk habe im Jahr 2018 noch 200 Millionen Dollar betragen, doch »im Jahr 2021 fiel die arabische Finanzhilfe für die Organisation auf zwanzig Millionen Dollar«, sagte er und fügte hinzu, dass die finanzielle Unterstützung im Jahr 2022 noch geringer ausfallen wird.

Abu Hasna erläuterte, die Arabische Liga habe bei früheren arabischen Gipfeltreffen vereinbart, dass die arabische Unterstützung für das UN-Hilfswerk nicht weniger als 7,5 Prozent betragen soll, doch mittlerweile sei diese Finanzhilfe auf drei Prozent gesunken. »Das ist ein großes Problem«, meinte der UNRWA-Beamte und hinzu, seine Organisation bemühe sich mithilfe von UN-Generalsekretär Antonio Guterres, bei jenen arabischen Ländern zu intervenieren, die ihre finanzielle Unterstützung ausgesetzt oder reduziert haben. Hinzuzufügen ist, dass sich die UNRWA fast ausschließlich durch freiwillige Beiträge finanziert.

Das UN-Hilfswerk zähle auf den Erfolg des Treffens der Geberländer, das am Rande der UN-Generalversammlung in New York stattfinden wird, sagte Abu Hasna und fügte hinzu: »Wir hoffen, dass wir die erforderliche und ausreichende finanzielle Unterstützung mobilisieren können, um das Finanzdefizit der UNRWA, das sich auf hundert Millionen Dollar beläuft, zu decken.« Abschließend warnte er davor, dass sich die UNRWA-Krise verschärfen werde, wenn es nach der Konferenz keine finanziellen Verbesserungen gibt.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren