Anschläge auf Kirchen und Hotels auf Sri Lanka

„Bei Explosionen in katholischen Kirchen und Luxushotels in Sri Lanka sind mindestens 185 Menschen getötet und mehr als 450 weitere verletzt worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Unter den Opfern seien auch elf Ausländer, meldet die Nachrichtenagentur dpa. Es ist von koordinierten Angriffen auszugehen. (…)

Hinter den Detonationen an zwei Kirchen steckten möglicherweise Selbstmordattentäter, sagte ein Sicherheitsbeamter laut der Nachrichtenagentur AP. Auch sri-lankische Medien berichten über mindestens zwei Selbstmordattentäter. Die Verantwortlichen für die Anschlagsserie sind nach Angaben des stellvertretenden Verteidigungsministers Ruwan Wijewardene identifiziert worden. Er sprach bei einer Pressekonferenz am Sonntag von einem ‚terroristischen Vorfall‘ und von ‚extremistischen Gruppen‘ – führte aber nicht genauer aus, wer die Täter waren. (…)

Zehn Tage zuvor hatte Sri Lankas Polizeichef Pujuth Jayasundara vor möglichen Selbstmordanschlägen auf Kirchen und das Indische Hochkommissariat durch die radikal-islamische Gruppe National Thowheeth Jama’ath (NTJ) gewarnt. Er berief sich dabei auf Informationen eines ‚ausländischen Geheimdiensts‘.“ („Gezielte Anschläge auf Betende und Reisende“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login