Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ägyptische Fernseh-Serie inszeniert die Zerstörung Israels

Werbung der ägyptischen Science-Fiction Serie „Al Nihaja“
Werbung der ägyptischen Science-Fiction Serie „Al Nihaja“ (Quelle: Facebook)

In der Science-Fiction-Serie „Al Nihaja“ lernen Kinder im Jahr 2120 im Unterricht vom „Krieg zur Befreiung Jerusalems“.

Jüdische Allgemeine

Eine ägyptische Fernsehserie, die in der Zukunft die Zerstörung Israels andeutet, hat scharfe Kritik ausgelöst. Das israelische Außenministerium teilte am Sonntag mit, der Inhalt der Serie sei „bedauernswert und inakzeptabel, besonders zwischen Ländern, die seit 41 Jahren einen Friedensvertrag haben“.

Die Serie „Al Nihaja“ (Das Ende) spielt im Jahr 2120 in einem nicht näher definierten Wüstenland. Ein Computertechniker (gespielt von Schauspieler Jussuf Al Scharif) muss darin seinen Weg durch eine verfallene, von Computern beherrschte Welt finden. In der ersten Folge, die in Ägypten am Freitag ausgestrahlt wurde, lernen Kinder einer Schulklasse vom „Krieg zur Befreiung Jerusalems“.

Israels ehemaliger Botschafter in Kairo, Izchak Levanon, sagte dem israelischen Armeesender am Sonntag: „Die Serie wäre ohne Zustimmung der Führung in Kairo nicht gezeigt worden. Sie kehrt zu der alten Erzählung von der Zerstörung Israels zurück, etwas, was wir vorher nicht gesehen haben. Wir dürfen das nicht schweigend hinnehmen.“

Ägyptische TV-Serie wünscht Zerstörung Israels herbei

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren