Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Palästinenserführer Abbas setzt auf Gewalt gegen Trumps Friedensplan

Mahmud Abbas vor einem Porträt Arafats
Mahmud Abbas vor einem Porträt Arafats (© Imago Images / Xinhua)

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde begeht den größten Fehler seiner Amtszeit, wenn er angesichts von Trumps Friedensplans den Weg des Terrors wählt.

Oded Granot, Israel Hayom

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas wartete nicht einmal auf die Präsentation des Trump-Friedensplans, bevor er seiner Wut Luft machte. Laut Berichten von einem hochrangigen Fatah-Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit befahl Abbas den Sicherheitsapparaten der Palästinensischen Autonomiebehörde, nicht länger zu verhindern, dass palästinensische Jugendliche Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften provozieren – und fügte hinzu: Was wir jetzt brauchen, ist eine Eskalation.

Wenn die Berichte zutreffen, ist dies ein Aufruf zu einer dritten Intifada. Der Mann, der jahrelang versuchte, sich von Jassir Arafat abzusetzen, während er allen erzählte, dass der Weg der Gewalt und des Terrors nicht sein Weg sei, weil er unwirksam und schädlich für das palästinensische Volk sei, hat seine Einstellung geändert und folgt nun den Fußstapfen seines Vorgängers. (…)

Abbas lehnte Trumps Plan ab, bevor er ihn auch nur sah, so wie er [im Jahr 2008; Anm. Mena-Watch] auch das weitaus großzügigere Angebot des ehemaligen Premierministers Ehud Olmert abgelehnt hatte. Die völlige Ablehnung des gesamten Plans stellt ihn auf die gleiche Stufe wie seinen Vorgänger Arafat. Sie macht aus ihm einen Blockierer des Friedens, der lieber dafür in die Geschichte eingehen würde, dass er sich weigerte, auch nur einen Zentimeter nachzugeben, als dafür, dass er einen blutigen Konflikt durch einen fairen Kompromiss beendete.

Der Aufruf, der am Montag aus Ramallah kam, lautete, dass die arabischen Führer nun handeln, Israel boykottieren und jede Form der Normalisierung mit dem jüdischen Staat ablehnen sollten. Die arabische Welt, insbesondere der gemäßigte sunnitische Block, ist jedoch mit ihren eigenen Problemen beschäftigt. Sie ist des anhaltenden Konflikts und der hartnäckigen Ablehnung der Palästinenser müde.

Abbas hat sich während seiner Amtszeit mehrmals geirrt und irrt sich noch viel dramatischer, wenn er jetzt anfängt, mit dem Feuer zu spielen. Nicht zuletzt, weil er selbst weiß – wie er in der Vergangenheit so überzeugend argumentiert hat –, dass der Weg des Terrors die Palästinenser nicht weiterbringt.

Similar to Arafat, Abbas is choosing to play with fire

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren