Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Abbas’ Autonomiebehörde verhaftet Palästinenser, die ihr zu israelfreundlich sind

Die Angst hat sich bewahrheitet: Yechezkiels Interviewpartner wurden von der PA verhaftet
Die Angst hat sich bewahrheitet: Yechezkiels Interviewpartner wurden von der PA verhaftet (Quelle: Screenshot Video)

Die palästinensische Polizei verhaftet Palästinenser, die im israelischen Fernsehen interviewt wurden und sagten, sie würden die israelische Annexion der Souveränität der Palästinensischen Autonomiebehörde vorziehen.

Yakir Benzion, United With Israel

Die palästinensische Polizei verhaftete mehrere Palästinenser, die im israelischen Fernsehen interviewt worden waren und brachte sie in Folterzentren, sagt der israelische Journalist, der die Interviews geführt hatte.

Der Channel-13-Reporter für arabische Angelegenheiten Zvi Yechezkeli, sagte, dass seine letzte Woche ausgestrahlte Geschichte, in der mehrere Palästinenser ihm sagten, dass sie es vorziehen, annektiert zu werden, und dass Israel ihr Leben führen sollte und nicht die Palästinensische Autonomiebehörde unter Mahmud Abbas.

„All diejenigen, die für die Geschichte interviewt wurden – ich bekomme so viele Anrufe von Familienmitgliedern derer, die für die Geschichte interviewt wurden – sowohl diejenigen, die offen sprachen, aber nichts gegen die PA sagten, als auch diejenigen, deren Gesichter verschwommen waren. Die PA hat sie alle verhaftet“, sagte Yechezkeli in einem Interview des Tel Aviver Radiosenders FM 103.

„Es waren etwa fünf oder sechs Personen, die nur sagten, dass sie einen israelischen Personalausweis bevorzugen, weil die PA sie unterdrückt und ihr Geld stiehlt“, sagte Yechezkeli in einem Interview mit seinem Journalistenkollegen Avi Issacharoff, die beide fließend Arabisch sprechen. „Im Moment befinden sie sich in Folterzentren der PA, und das ist einfach entsetzlich“, sagte Yechezkeli. (…)

Yechezkeli sagte, die Verhaftungen seien eine unbeabsichtigte Folge der Interviews, die zeigten, dass trotz der massiven Drohungen der Palästinensischen Autonomiebehörde bezüglich der bevorstehenden Annexion die palästinensische Straße oft eine andere Meinung habe und viele sich lieber von der PA-Herrschaft befreien würde. „Es wäre millionenfach besser, wäre Israel für das gesamte Gebiet verantwortlich“, sagte ein Palästinenser. „Wir wären lieber unter israelischen Militärschuhen als unter Abbas‘ Kopf“.

Yechezkeli bemerkt in seinem Bericht, dass es – wenn man die Palästinenser frage, was sie denken – seit 20 Jahren eine große Kluft zwischen dem Willen des Bevölkerung und den Erklärungen der Führung gebe. Der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde, Abbas, sagt das eine, aber die Menschen wollen etwas anderes und scheuen sich nicht mehr, es zu sagen.

Palestinian Police Arrest Arabs who Prefer Israeli Rule

Mehr zum Thema auf Mena-Watch: Was Palästinenser in der Westbank wirklich über Israels Pläne denken

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren