Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Such­er­geb­nis für: qaida taliban

Neue Suche:

Der Führer der Al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel, Khalid Batarfi

Al-Qaida gratuliert den Taliban zu ihrem „gesegneten Sieg“

Der Sieg der Taliban zeige, dass der Djihad der einzige Weg sei, das Recht wiederzustellen und Eindringlinge und Besatzer zu vertreiben, erklärte al-Qaida.

Das "Modell Taliban" könnte zum Vorbild jihadistischer Gruppen werden

Taliban in Afghanistan: Für Al-Qaida wird ein Traum wahr

Die Übernahme Kabuls durch die Taliban ist zweifellos der wichtigste Tag für Al-Qaida seit dem 11. September 2001.

Suchte nicht erst nach 9/11 bei den Taliban Zuflucht: Osama bin Laden. (© imago images/UPI Photo)

Mudschaheddin, Taliban, al-Qaida – wer soll sich da noch auskennen?

Im Kurier schreibt ein Gastkommentator über Afghanistan, die Taliban und islamistischen Terror. Ein beachtlicher Teil des Textes ist schlicht falsch.

Nach dem Anschlag auf den Flughafen von Kabul

Anschlag auf Flughafen Kabul: Taliban hatten Attentäter aus Gefängnis entlassen

Der IS-Attentäter, der kurz zuvor von den Taliban aus einem Gefängnis auf dem US-Stützpunkt Bagram entlassen worden war, verdeutlicht wie groß die Terrorgefahr ist.

Pro-iranische Miliz der schiitischen Volksmobilisierungskräfte im Irak

Pro-iranische Milizen im Irak bejubeln den Sieg der Taliban

Nach anfänglicher Warnung vor der Gefahr der sunnitischen Taliban regiert nun die Freude über die Niederlage der USA und den Sieg des „Widerstands“.

Film der Taliban, der im afghanischen TV ausgestrahlt wurde

Taliban machen USA für 9/11 verantwortlich

In einem Film erklären die Taliban, dass die USA mit ihrer antiislamischen Politik selbst jene Kräfte geschaffen hätten, von denen sie an 9/11 angegriffen wurden.

Seit dem Sieg der Taliban haben die Internet-Aktivitäten von Islamisten massiv zugenommen

„Für Al-Qaida ist der US-Abzug die Bestätigung von bin Ladens Prophezeiung“

Ehemaliger Al-Qaida-Rekrutierer sagt, der Westen habe mit seinem raschen Abzug aus Afghanistan den Terrorgruppen weltweit einen großen Propagandasieg beschert.

Saudi-Arabiens ehemaliger Geheimdienstchef ist besorgt über US-Waffen in den Händen der Taliban

Saudischer Ex-Geheimdienstchef warnt vor Waffenschmuggel der Taliban

Prinz Turki Al-Faisal zeigt sich besorgt, dass die Taliban Waffen an die mit ihnen verbündete Al-Qaida weitergeben und damit die Terrorgefahr steigen könnte.

Amin-ul-Haq und Osama bin Laden

Al-Qaida: Weggefährte von Osama bin Laden kehrt nach Afghanistan zurück

Der ehemalige Sicherheitsbeauftragte des 2011 getöteten bin Laden ist nach der Machtübernahme der Taliban in die alte al-Qaida-Hochburg Tora Bora zurückgekehrt.

Taliban-Funktionär Abdul Qahar Balkhi

Taliban wollen beim Kampf gegen den Klimawandel helfen

Die Taliban buhlen um die Anerkennung des islamischen Emirats in Afghanistan und verweisen dabei auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel.

Was hätte US-Präsident Biden besser machen können?

„Biden gab Taliban grünes Licht”

Biden übernahm Trumps Afghanistan-Rückzugspläne, annullierte aber die Bedingungen, auf denen sein Vorgänger noch bestanden hatte und verkündete stattdessen einen „bedingungslosen Rückzug“.

Afghanische Truppen befinden sich an mehreren Fronten auf dem Rückzug vor den Taliban

Warum der schiitische Iran die sunnitischen Taliban lobt

Irans klerikales Regime scheint sich darauf vorzubereiten, die sunnitischen „Feinde Amerikas“ als neue Herren in der afghanischen Hauptstadt Kabul zu begrüßen.

Neuer gefährlicher Al-Qaida-Ableger in Syrien

Die USA koordinierten sich mit der russischen Luftabwehr, um Angriffe gegen die Terrororganisation fliegen zu können. „Amerikanische Experten für Terrorismusbekämpfung äußern zunehmende Besorgnis über einen …

Al-Qaida-Chef fordert zu Anschlägen auf westliche Ziele auf

„Der Al-Qaida-Führer Ayman al-Zawahri forderte am Mittwoch, in einer Rede zum 18. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September, die Muslime dazu auf, US-amerikanische, europäische, israelische …

Der ‚amerikanische Taliban‘ kommt frei

„Er war der ‚amerikanische Taliban‘, der während der Invasion Afghanistans im Herbst 2001 gefangen genommen wurde. (…) Am Donnerstag soll dieser Gefangene, John Walker Lindh, …

Iran-al-Qaida-Verbindungen könnten Rechtsgrund für Militärschläge sein

„Laut Vertretern der Trump-Regierung stellt der Iran hochrangigen al-Qaida-Aktivisten geheime Zufluchtsorte für Kämpfer, Geld und Waffen im gesamten Nahen Osten zur Verfügung. Des Weiteren warnten …

Israelfeindschaft und Antisemitismus bei Hamas, Al-Qaida und dem Islamischen Staat – Teil 4

Von Michael Wyss Diese Artikelreihe beruht auf einem überarbeiteten Referat, welches der Autor im Oktober 2016 auf Veranstaltungen an der Universität Innsbruck sowie des Jungen …

Kämpfer des Islamischen Staates

Der IS-Albtraum im Irak: „Als ob sich die Geschichte wiederholen würde“

Nicht zuletzt dank des „Taliban-Effekts“ ist der Islamische Staat im Irak wieder äußerst aktiv und bedroht auch Europa.

Gedenken zum 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11

Terror von 9/11: „Der Afghanistan-Krieg war absolut notwendig“

Der israelische Militärhistoriker Martin van Creveld erläutert die Auswirkungen von 9/11 und warum die USA so reagieren mussten, wie sie reagiert haben.

Die Angst vor weiteren Anschlägen wie jenen vom 11. September hielt die USA davon ab, Afghanistan rasch sich selbst zu überlassen. (imago images/United Archives International)

Robert Kagan: Die Mythen über Amerikas Engagement in Afghanistan

Die USA waren nicht 20 Jahre in Afghanistan, um „Nation-Building“ zu betreiben, sondern weil ein Rückzug als zu gefährlich galt.

Am 11. September jähren sich die Al-Qaida-Anschläge auf die USA zum 20. Mal.

Wiederholung der Geschichte in Afghanistan? Experten erwarten neue Terrorismus-Welle

Die Rückkehr der Taliban an die Macht in Afghanistan im Jahr 2021 wirft die Frage nach der terroristischen Bedrohung weltweit auf.

US-General Petraeus mit dem früheren afghanischen Präsidenten Karzai

Afghanistan: Dieses Desaster hätte nicht sein müssen

Entgegen den Gepflogenheiten des US-Militärs, sich aus Politik herauszuhalten, äußert sich General David Petraeus deutlich zum Debakel des US-Abzugs.

Ahmad Massoud und Bernard-Henri Lévy bei einer Gedenkfeier für den 2001 von al-Qaida ermordeten Ahmad Shah Massoud

Botschaft aus Afghanistan: Im Pandschir-Tal wird die Freiheit verteidigt

Vorgestern erschien dieser Beitrag von Ahmad Massoud, dem Sohn des am 9. September 2001 von Al-Qaida in Afghanistan ermordeten Ahmad Schah Massoud in der Washington …

Angesichts der Vorgänge in Afghanistan wird der 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11 ein besonders bitterer. (© imago images/ZUMA Wire)

Afghanistan, zwanzig Jahre nach 9/11: Welch ein Jahrestag

Während bald der 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11 begangen wird, überrollen die Taliban große Teile Afghanistan – die Botschaft könnte deutlicher kaum sein.

Was Afghanistan betrifft, ergeht sich das US State Department (im Bild Außenminister Blinken) in Realitätsverweigerung. (© imago images/ZUMA Wire)

Afghanistan: Von wegen „Friedensverhandlungen“ und „keine militärische Lösung“

Während die Taliban in Afghanistan auf dem Vormarsch sind und zuletzt Kunduz erobert haben, betreibt die Biden-Regierung aktive Realitätsverweigerung.

Andrew Yang auf dem Weg zur Debatte der New Yorker Bürgermeisterkandidaten im Rockefeller Center

New York: Andrew Yangs Zickzackkurs zu Israel und BDS hat sich nicht ausgezahlt

Der nun gescheiterte Bürgermeisterkandidat Andrew Yang war in den vergangenen Monaten er unter anderem durch seinen Zickzackkurs zu Israel und BDS aufgefallen.

Junge Frau trägt Hamas-Flagge auf antiisraelischer Demonstration in Deutschland

Verbot der Hamas-Fahne: Fortschritt oder Symbolpolitik?

Das deutsche Verbot der Hamas-Fahne droht reine Symbolpolitik zu bleiben, wenn die Infrastruktur der antisemitischen Terrororganisation nicht angetastet wird.

Präsident Biden verkündet den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan

Afghanistan-Abzug: Der Populismus des Joe Biden

US-Präsident Joe Biden begeht in Afghanistan denselben Fehler, den er und Barack Obama schon 2011 im Irak begingen.

Mit der Dokumentation "Der endlose Krieg" bestätigte der Fernsehsender Arte leider alle Befürchtungen. (© imago images/Winfried Rothermel)

„Der endlose Krieg“: Alternative Geschichtsschreibung mit Arte

Der Fernsehsender Arte strahlte eine Dokumentation über den Iran, die USA und Israel aus, die den Zusehern vor allem Sand in die Augen streute.

Der aus Gaza stammende Mohammad al-Talooli (re.) mit Aktivisten der Leros Refugee Youth Group

Was hat Moria mit Gaza zu tun?

Entweder hat die Organisation „Seebrücke“ in Frankfurt grob fahrlässig gehandelt, oder sie hat kein Problem mit Israelhassern.

Einhiet der Revolutionsgarde auf einer Militärparade zum Jahrestag des Iran-Irak-Kriegs

Irans Revolutionsgarden: Die Anatomie einer staatsterroristischen Organisation

Von Reza Parchizadeh. Die Revolutionsgarde hat sich jahrzehntelang dafür eingesetzt, den islamistischen Imperialismus des Regimes in die ganze Welt zu exportieren

Kämpfer des Islamischen Staates

Wie islamistische Terrorgruppen von Corona profitieren wollen

Al-Qaida, die Taliban und der IS erklären, Corona sei ein Aufruf Allahs, den Jihad auszuweiten.

Coronavirus

Corona im Nahen Osten – Nachrichten und Analysen

In dieser Rubrik finden Sie aktuelle Nachrichten und Analysen über die Corona-Krise im Nahen Osten und Nordafrika. Wie islamistische Terrorgruppen von Corona profitieren wollen Redaktion …

Jemen

Iran und Houthis wollen den Jemen in das Vietnam der Saudis verwandeln Redaktion 13.10.2019   Dem Iran nahestehenden Fernsehsender veröffentlichten Videos, in denen saudische Soldaten …

Welt

Beiträge, die sich nicht sinnvoll einem der kategorisierten Schauplätze zuordnen lassen. Australien: Ein Sieg im Kampf gegen die Genitalverstümmelung Thomas von der Osten-Sacken 22.10.2019 Das oberste …

Mena-Watch

NACH THEMA CHRONOLOGISCH Hamas: Welt wird Vertreibung Israels genauso akzeptieren wie heute der USA aus Afghanistan Stefan Frank 27.08.2021 Der Hamas-Funktionär Mahmoud Al-Zahhar erklärte, Israel …