Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Such­er­geb­nis für: fordo

Neue Suche:

Die iranische Nuklearanlage in Fordo

Neue Bauarbeiten in Irans Atomzentrum Fordo

Nicht nur in der Urananreicherungsanlage in Natanz, sondern auch in Fordo hat der Iran mit Bauarbeiten an neuer Infrastruktur begonnen.

Die Drohnenbasis in der iranischen Provinz Kermanschah, vor und nach dem angeblichen israelischen Angriff Mitte Februar. (Quellen: Google Maps; Aurora Intel/Twitter).

Verschärfung des iranisch-israelischen Schattenkrieges

War die Raketenattacke am Sonntag die Reaktion auf einen israelischen Angriff auf einen Drohnenstützpunkt im Iran?

Naftali Bennett bei der wöchentlichen Kabinettssitzung

Israels Premier: Iran betreibt „nukleare Erpressung“

Naftali Bennett fordert die Teilnehmerstaaten auf, dem Iran deutlich zu machen, dass es unmöglich sei, gleichzeitig zu verhandeln und Uran anzureichern.

Der Sprecher des iranischen Außenministreriums, Saeed Khatibzadeh

Iran beschuldigt Israel der „Lügen“, um die Atomgespräche zu „vergiften“

Währenddessen erklärt die UN-Atomenergiebehörde, die Islamische Republik habe mit der Produktion von angereichertem Uran mit modernen Zentrifugen begonnen.

US-General: Scheitern Wiener Atomgespräche, stünde Militäroption bereit

Die Iraner stehen kurz vor dem nuklearen „Breakout“, sagt General Kenneth McKenzie, der Kommandeur des US Central Command.

IAEO Chef Grossi (ohne Maske) in Teheran

Irans Atomprogramm: Teheran spielt Schach, der Westen würfelt

Die Zeichen stehen riesengroß und klar an der Wand: „Der Iran arbeitet an der Atombombe.“ Der Westen aber weigert sich, sie zu sehen, geschweige denn zu entziffern.

Laut Alireza Zakani wurden bei der Explosion in Natanz tausende Zentrifugen zerstört

Iranischer Funktionär: Explosion in Natanz hat tausende Zentrifugen zerstört

Alireza Zakanis Aussagen lassen es unwahrscheinlich erscheinen, dass der Iran seine Drohung wahrmachen kann, große Mengen Uran auf 60% anzureichern.

Die iranische Urananreichungsanlage in Natanz

Iran nimmt erneut verbotene Urananreicherungszentrifugen in Betrieb

Mit der Installation einer Kaskade an fortschrittlichen IR-4-Zentrifugen verstößt der Iran ein weiteres Mal gegen die Bestimmungen des Atomdeals von 2015.

Der Leiter der Atomenergiebehörde des Iran Ali-Akbar Salehi im Interview

Leiter der iranischen Atombehörde: „Können binnen 24 Stunden auf 60% anreichern“

Ali-Akbar Salehi erklärte obendrein, der Iran könne die Urananreicherung auf 20% nicht stoppen, da er gesetzlich dazu verpflichtet sei.

US-Präsident Biden: Saknstionsaufhebung nur, wenn Iran sich an Atomdeal hält

Biden: Sanktionen bleiben, solange sich Iran nicht an Atomdeal hält

Ein Regierungsvertreter bekräftigte, wenn der Iran seine Verpflichtungen einhalte, dann würden die Vereinigten Staaten das Gleiche tun.

Israels Armeechef an Biden: Notfalls wird Israel allein gegen Iran vorgehen

Von Yoav Limor. Avi Kochavis Rede richtete sich an die USA und den Iran – aber auch an Jerusalem, denn die Armee braucht eine massive Budgeterhöhung für ihre Pläne.

Irans Führer Ali Khamenei und Parlamentssprecher Mohammed Bagher Qalibaf

Iran produziert schneller als geplant hochangereichertes Uran

Von den rund 250 Kilogramm hochangereichertem Uran, dass man für den Bau einer Atombombe benötigt, hat der Iran allein im Januar 17 Kilogramm produziert.

Beim Kapitol ist alles für die Angelobung von Joe Biden vorbereitet. (© imago images/ZUMA Wire)

US-Präsident Biden: Zurück zum Atom-Abkommen mit dem Iran?

Joe Biden hat angekündigt, zum Atomabkommen mit den Iran zurückkehren zu wollen. Wie er das verwirklichen will, ist völlig unklar.

Iranische Zentrifugen zur Urananreicherung

Erneuter Bruch des Atomabkommens: Iran beginnt Urananreicherung auf 20 Prozent

Laut Israels Premier Netanjahu zeige die iranische Produktion von hochangerechiertem Uran, dass das Land immer noch an einem militärischen Atomprogramm arbeitet.

Iranisches Parlament beschließt Gesetz zur Erhöhung der Nuklearaktivitäten

Iranisches Parlament beschließt drastische Erhöhung der Nuklearaktivitäten

Das Gesetz verlangt, die Urananreicherung zu erhöhen, Tausende von Zentrifugen zu aktivieren und den Atomreaktor in Arak sofort wieder in Betrieb zu nehmen.

Zentrifugen in einer Museumsausstellung über die Erfolge der Islamischen Revolution im Iran

Iran erklärt öffentlich, gegen das Atomabkommen zu verstoßen

Der Chef der iranischen Atomenergiebehörde sagte am Sonntag, dass 1.044 Zentrifugen in der Urananreicherungsanlage Fordo aktiv seien.

Netanjahu präsentiert das iranische Nukleararchiv, das in Deutschland weitgehend ignoriert wurde

Iran: Fünf Atombomben für 100 Millionen Dollar (Teil 2)

Was das Teheraner „Nukleararchiv“ verrät, von dem man in Deutschland nichts wissen möchte.

Anlage zur Herstellung schweren Wassers in Arak

Und wieder bricht der Iran das Atomabkommen

Die Atomenergiebehörde der Vereinten Nationen teilte mit, dass der iranische Schwerwasserbestand für Reaktoren die im Abkommen mit den Weltmächten festgelegte Grenze überschritten habe.

Iran baut zweiten Atomreaktor in Bushehr

Iran hat baut einen zweiten Atomreaktor im Atomkraftwerk Bushehr. Die Ankündigung fällt in eine Zeit zunehmender Spannungen wegen des Atomabkommens.

Der Iran bricht das Atomabkommen erneut

Die Islamische Republik wird mit der Anreicherung von Uran auf bis zu fünf Prozent beginnen. Ein weiterer Verstoß gegen die Bestimmungen des Atomabkommens von 2015.

Was die US-Geheimdienste über den Iran zu sagen haben

Von Florian Markl Die US-Geheimdienste, so berichteten etliche deutschsprachige Medien in den vergangenen Tagen, widersprechen in ihrer Einschätzung internationaler Bedrohungen in vielen Punkten dem amerikanischen …

Parlamentssprecher: Iran verfügt über 3000-4000 aktive Uran-Zentrifugen

„Der Nachrichtenagentur Tasnim  zufolge erklärte Parlamentssprecher Ali Larijani am Mittwoch, der Iran verfüge über 3000 bis 4000 aktive Zentrifugen, die durch das Atomabkommen gedeckt seien. …

Iran: Satellitenbilder zeigen Aktivitäten in Atomanreicherungsanlage

„Auf neuen Satellitenbildern, die am Donnerstag veröffentlicht wurden, sind ungewöhnliche Aktivitäten an der unterirdischen Atomanreicherungsanlage des Iran in Fordow zu sehen. Die Aufnahmen wurden am …

Raketenbau und Urananreicherung: So gut ist der Atomdeal mit dem Iran

„Der Iran hat sein Raketenprogramm nicht aufgegeben und hat auch nicht die Absicht, es einzustellen, erklärte Präsident Hassan Rohani am Sonntag, drei Tage nachdem das …

Was erlaubt das Atomabkommen dem Iran?

„Das Atomabkommen umfasst begrenzte, vorübergehende und umkehrbare Restriktionen, die mit der Zeit auslaufen. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA), die Überwachungsbehörde, die von der UNO mit der …

Luftabwehrraketen zum Schutz medizinischer Forschung?

Von Florian Markl Der Iran hat ein jüngst von Russland geliefertes, fortgeschrittenes Luftabwehr-Raketensystem zu der tief in einen Berg eingegrabenen Anlage Fordo verlegt. Fordo ist …

Wochenbericht, 8.6. bis 14.6.2015

In dieser Ausgabe: I. Allgemeiner Überblick II. Eine „Affäre“, die zum „diplomatischen Super-GAU“ werden könnte? Spionage bei den Atomverhandlungen III. Ein Deal zerbröselt, bevor er …

Wochenbericht, 30.3. bis 5.4.2015

In dieser Ausgaben: I. Allgemeiner Überblick II. Falschmeldungen, Jubel und Skepsis: österreichische Reaktionen auf die Einigung von Lausanne III. Was wurde vereinbart? Je nachdem. Ein …

Wochenbericht, 24.11. bis 30.11.2014

In dieser Ausgabe: I. Allgemeiner Überblick II. Das große Rätseln: Warum sind die Iran-Verhandlungen gescheitert? III. Das iranische Regime als „konstruktiver Partner“: Wunsch und Wirklichkeit …

Wochenbericht, 6.10. bis 12.10.2014

In dieser Ausgabe: I. Allgemeiner Überblick II. Kein Thema: Khameneis „rote Linien“ im Atomstreit, Explosion in der Anlage Parchin III. Der Krieg gegen den „Islamischen …

Wochenbericht, 5.5. bis 11.5.2014

In dieser Ausgabe: I. Allgemeiner Überblick II. Syrien: Homs, die vielen Kriege und chemische Waffen III. Auf dem Weg zu einem faulen Deal: scharfe Töne …

Wochenbericht, 17.2. bis 23.2.2014

In dieser Ausgabe: I. Allgemeiner Überblick II. Atomverhandlungen in Wien: „Zumindest eine Seite sagt also nicht die volle Wahrheit“ I. Allgemeiner Überblick In der vergangenen …

Wochenbericht, 27.8. bis 2.9.2012

Der Bürgerkrieg in Syrien war auch in dieser Woche das bestimmende Thema der Nahostberichterstattung österreichischer Medien. Für Schlagzeilen sorgte aber auch das Treffen der so …

Wochenbericht, 21.5. bis 27.5.2012

Nach zwei Wochen, in denen der Nahe Osten in der Berichterstattung österreichischer Tageszeitungen eine eher bescheidene Rolle gespielt hat, sorgten drei Themen dafür, dass er …