Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Such­er­geb­nis für: deutsche welle

Neue Suche:

Die Redaktion des Auslandsrundfunks der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle"

Deutsche Welle: Warum der Antisemitismus arabischer Mitarbeiter nicht aufgefallen ist

Die politischen Überzeugungen einiger Mitarbeiter der Deutschen Welle dürften auf den fruchtbaren Boden einer jahrzehntelang internalisierten Israelkritik gefallen sein.

Der Intendant der "Deutschen Welle", Peter Limbourg

Antisemitismusskandal: Will „Deutsche Welle“ sich selbst entlasten?

Der jüngste Zwischenbericht der internen Prüfung attestiert dem Sender keine groben Fehler gemacht zu haben und kommt zu dem Fazit: „Alles halb so schlimm.“

"Deutsche-Welle"-Intendant Limbourg beim Neujahrsempfang von Bundespräsident Steinmeier

Die Ablenkungsmanöver des »Deutsche Welle«-Intendanten

Limbourg bedient Klischees, wenn er angesichts des Antisemitismus bei der Deutschen Welle Wörter wie „Kritik“ an der „israelischen Regierung“ und „Siedlungsbau“ in die Runde wirft.

Die Redaktion des Auslandsrundfunks der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle"

Deutsche Welle: Antisemitismus im Programm

Der ehemalige Deutsche-Welle-Redakteur Peter Finkelgruen sagt über die Fülle von antisemitischen Äußerungen im DW-Umfeld: „Ich bin nicht überrascht.“

Der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle" soll Antisemiten beschäftigen

Antisemitische Journalisten beim Staatssender »Deutsche Welle«

Der steuerfinanzierte Sender Deutsche Welle soll Israelfeinde, Antisemiten und Holocaust-Leugner beschäftigen, deckte die Süddeutsche Zeitung auf.

Was die Deutsche Welle unter Ausgewogenheit versteht

Was in Deutschland ein Vorgehen „gegen Hetze im Internet“ ist, ist, wenn es in Israel passiert, „Überwachung“, „Zensur“ und „schwindende Meinungsfreiheit“. „‚Sie haben Angst vor …

Abdel Bari Atwan freut sich über den Ukraine-Krieg

Ehemaliger Deutsche-Welle-Journalist: Ukraine-Krieg ein Geschenk Allahs

Laut Abdel Bari Atwan müssten Muslime für den russischen Überfall auf die Ukraine dankbar sein, da er den Westen zum Bittsteller in der arabischen Welt mache.

Abdel Bari Atwan verhöhnt israelische Terroropfer

Ehemaliger Deutsche-Welle-Analyst: Israelis sind keine Zivilisten

Der seit Jahrzehnten als Journalist und Buchautor tätige Abdel Bari Atwan verhöhnt auf seinem YouTube-Kanal die Opfer der jüngst in Israel verübten Terroranschläge.

Abdel Bari Atwan freut sich über Terror in Israel

Ehemaliger Deutsche-Welle-Analyst lobt IS-Terror

Der britisch-palästinensischer Journalist äußerte seine Schadenfreude über das Attentat, das vergangene Woche in der israelischen Stadt Hadera verübt wurde.

Der Intendant der "Deutschen Welle", Peter Limbourg

„Den Rücktritt des Deutsche-Welle-Intendanten zu fordern, ist berechtigt“

Der Antisemitismus-Skandal bei der Deutschen Welle ist kein bloß oberflächliches Problem, sondern erfordert grundlegende strukturelle Reformen.

Die Redaktion des Auslandsrundfunks der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle"

Die offen antisemitischen »Medienpartner« der Deutschen Welle

Die Deutsche Welle kooperiert mit Nachrichtensendern, die Judenmörder hochleben lassen, gegen Homosexuelle hetzen und Juden als Affen und Schweine darstellen.

Die Redaktion des Auslandsrundfunks der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle"

Antisemitismus der „Deutschen Welle“ ist nicht nur Problem der arabischen Redaktion

Dass es bei den antisemitischen DW-Redakteuren um die arabische Redaktion geht, sollte nicht zu dem Fehlschluss verleiten, das Problem sei auf diese beschränkt.

Deutsche Behörden sollen bei Erdogans Säuberungswelle behilflich sein

„C. ist Kurde. Er lebt seit 18 Jahren als anerkannter Asylbewerber in Deutschland. Über Facebook und Twitter hat er in den vergangenen Monaten immer wieder …

Demonstration gegen Hinrichtungen im Iran im vergangenen Jahr in Köln. (© imago images/Future Image)

Dramatische Hinrichtungswelle im Iran

Vermehrte Exekutionen im Iran sind nicht Folge von wachsender Kriminalität, sondern haben einen klaren Zweck: Dissens soll zum Verstummen gebracht werden.

Die deutsche Außenministerin bei Besuch des Museums der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. (© imago images/photothek)

Antrittsbesuch der neuen deutschen Außenministerin in Israel

Bei ihrem ersten Treffen mit dem israelischen Außenminister sparte Annalena Baerbock nicht mit Kritik an der israelischen Siedlungspolitik.

Am 11. September jähren sich die Al-Qaida-Anschläge auf die USA zum 20. Mal.

Wiederholung der Geschichte in Afghanistan? Experten erwarten neue Terrorismus-Welle

Die Rückkehr der Taliban an die Macht in Afghanistan im Jahr 2021 wirft die Frage nach der terroristischen Bedrohung weltweit auf.

Ein wichtiger Friedenspartner? Jugendliche Fatah-Anhänger bei Ausschreitungen im Westjordanland

Zwischen Äquidistanz und Naivität: Die deutschen Jusos und Israel

Von Vincent Wolff. Die Fatah-Jugend als Partner für den Frieden? Der jüngste Beschluss der Jusos zeigt ein faszinierendes Unwissen über die Lage vor Ort.

Flüchtlingslager in Syrien. Die Türkei droht, Flüchtlinge nach Europa reisen zu lassen. (imago images/ZUMA Press)

Türkei droht Europa mit Flüchtlingswelle

Angesichts der militärischen Eskalation fordert die Türkei „internationale Solidarität“ und droht, Flüchtlinge nicht mehr an der Weiterreise nach Europa zu hindern.

Deutschlands UN-Botschafter Christoph Heusgen und Außenminister Heiko Maas (imago images/photothek)

Eine Ohrfeige für die deutsche Israelpolitik

Deutschlands UN-Botschafter wird vom Simon-Wiesenthal-Center scharf kritisiert – kein Wunder angesichts des deutschen Stimmverhaltens.

Deutsche Hisbollah-Moschee erklärt, stolz auf Terror zu sein

„Die Hisbollah-Moschee in der deutschen Stadt Münster hatte im Dezember 2018 auf ihrer Facebook-Seite ein schockierendes Video veröffentlicht, in dem sie verkündete, dass sie stolz …

Ein deutscher Theologe im Kampf gegen die „jüdische Herrschaftsgruppe“

Hartmut Metzger, der Chefredakteur der rheinland-pfälzischen Postille Evangelischer Kirchenbote, scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, möglichst oft Artikel zu publizieren, die, was die …

Deutsche Regierung hat Spur von 160 IS-Kämpfern verloren

„Die Bundesregierung hat über 160 Anhänger des ‚Islamischen Staates‘ (IS) aus den Augen verloren, die nach Syrien und in den Irak gereist sind, um sich …

Von Kopftüchern und Deutschen

Der Anfang ist ein bisschen enttäuschend, der Saal ist voll, es ist kurz nach zehn, gleich fängt es an und erst jetzt kommt auch mal …

Deutsche Medien: Die ewige „Israelkritik“

Von Alex Feuerherdt Aus den israelischen Parlamentswahlen ist Benjamin Netanjahu erneut als Sieger hervorgegangen. Das hat in einigen deutschen Medien zu Kommentaren geführt, die nicht …

Repressionswelle gegen Homosexuelle in Ägypten

„In Kairo hat der Prozess gegen siebzehn Männer begonnen, die der Homosexualität beschuldigt werden. Der Fall reiht sich ein in ein breit angelegtes Durchgreifen gegen …

Beschlagnahmungswelle gegen Christen in der Türkei

„Sie zählen zu den ältesten christlichen Gemeinden der Welt, ihre Zahl ist wie die aller Christen im Nahen Osten zuletzt stark geschrumpft, und jetzt werden …

Das Traumpaar der deutschen Publizistik

Von Alex Feuerherdt Die These, dass etwas zusammenwachse, was zusammengehöre, wird fraglos ähnlich inflationär häufig formuliert wie die Behauptung, dieses oder jenes passe wie der …

Trotz Merkel-Kotau vor Erdogan: Türkei schikaniert deutsche Journalisten

„Das wäre ja noch schöner! Da kommt ein Journalist der Deutschen Welle zum Interview mit einem türkischen Minister und glaubt, er könne fragen, was er …

Türkei beschlagnahmt Videomaterial von deutschem Sender

„Unmittelbar nach der Aufzeichnung eines TV-Interviews mit ihm ließ der türkische Minister für Jugend und Sport, Akif Çaðatay Kiliç, das Videomaterial konfiszieren. Das Interview wurde …

»Es wird eine politische Flüchtlingswelle von der Türkei aus beginnen«

„Ich kann mich an eine Szene erinnern. Als ich in Haft war, lief der Fernseher. Ein Journalist, der für eine deutsche Agentur arbeitet, hat Davutoglu …

Korruption als Ursache der Flüchtlingswelle nach Europa

(Volker Seitz) Wenn über die Flüchtlingskrise gesprochen wird, dann fällt mit schöner Regelmäßigkeit ein Satz: „Wir müssen die Fluchtursachen bekämpfen. Auch und vor allem in …

Abbas in Deutschland: Wen wundert, wenn ein Antisemit Antisemitisches von sich gibt?

Schon seine Doktorarbeit, die Mahmud Abbas 1982 in Moskau verfasst hat, strotzt vor antisemitischen Verleumdungen und macht den Zionismus für den Holocaust verantwortlich.

Der für die Außenpolitik zuständige Fatah-Funktionär im Libanon, Sirhan Yousef

Fatah-Funktionär: Arafat nutzte Oslo, um Kampf nach Palästina zurückzubringen

Nicht zum ersten Mal bezeichnet ein Fatah-Funktionär die Osloer Verträge als bloße Tarnung, mit dem nicht Frieden erreicht werden sollte.

Die Redaktion des Auslandsrundfunks der Bundesrepublik Deutschland "Deutsche Welle"

Gefahren einer Kooperation mit arabischen Medien – und was sich dagegen tun lässt

Von David Cohen. Es muss Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass Antisemitismus, Holocaust-Leugnung und Israelhass in der arabischen Welt – auch unter Journalisten – weit verbreitet sind.

Antisemitische Kundgebung in der zentralpolnischen Stadt Kalisz

Israels Außenminister Lapid verurteilt antisemitischen Vorfall in Polen

Von Erez Linn / Ariel Kahana. Bei einer nationalistischen Kundgebung zum polnischen Unabhängigkeitstag in Kalisz rufen Demonstranten „Tod den Juden“.

Präsident Erdogan und Diyanet-Chef Erbas

Türkische Religionsbehörde: Kritiker befürchten das Ende des Laizismus

Der Präsident der türkischen Religionsbehörde Diyanet, Ali Erbas, plädiert nachdrücklich dafür, dass der Islam in alle Lebensbereiche einfließen soll.