Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Such­er­geb­nis für: algerien iran

Neue Suche:

Algeriens ußenminister Ramtane Lamamra

Algerien bricht diplomatische Beziehungen zu Marokko ab

Als Grund nennt Außenminister Lamamra unter anderem den Marokkobesuch von Israels Außenminister, auf dem Lapid sich feindlich gegenüber Algerien geäußert habe.

Iranische Aktivitäten in Afrika

Iran in Afrika: Neuer Schauplatz der Konfrontation mit dem Westen

Der Iran ist nicht nur im expansiv im Nahen Osten – Syrien, Irak, Jemen und Libanon – tätig; auch in Afrika setzt er auf Soft und Hard Power um seinen Einfluss zu erweitern.

Iranischer Ex-Diplomat: Wir können Biden zum Atomabkommen zwingen

Ein ehemaliger iranischer Diplomat droht, Khamenei könnte seine Fatwa gegen Atombomben widerrufen – die vermutlich gar nicht existiert.

Ahmd Aboul Gheit, Generalsekretär der Arabischen Liga (imago images/Xinhua)

Arabische Liga warnt vor Dominanz der Türkei und des Iran

Arabische Staaten fürchten den zunehmenden Einfluss der Türkei und des Iran, die in der Vergangenheit oft dominante Rollen in der Region einnahmen.

Iranische Revolutionsgarden nutzen Botschaften für Einflusserweiterung

„In den meisten iranischen Botschaften arbeiten wie in allen größeren diplomatischen Vertretungen einige als Diplomaten getarnte Geheimdienstler. Doch in den letzten Jahren sind die vorsichtigeren …

Marokko bricht diplomatische Beziehungen zum Iran ab

Von Stefan Frank Marokko beendet die diplomatischen Beziehungen zum Iran. Dies sagte der Außenminister des nordafrikanischen Landes, Nasser Bourita, der Deutschen Presse-Agentur (DPA) in der …

Fast 50% der tunesischen Jugendlichen bezeichen sich selbst als nicht religiös

Fast 50% der tunesischen Jugendlichen bezeichnen sich selbst als „nicht religiös“

Während im Westen das Phänomen von Muslimen, die sich von der Religion abwenden, oftmals ignoriert wird, breiten sich in der islamischen Welt Ungläubigkeit und Atheismus aus.

Die Türkei ist aktuell die wichtigste Basis für die geheimen Firmenbeteiligungen der Hamas. (© imago images/YAY Images)

Die geheimen Geldquellen der Hamas

Die Hamas verfügt über geheime Firmenbeteiligungen, die Hunderte Millionen Dollar wert sind. Wichtigster Schauplatz dieser Operationen: die Türkei.

Algerien bricht dipolamotsichen Beziehungen zu Marokko ab

Wie Israel in die algerisch-marokkanische Rivalität hineingezogen wird

Von Ariel Ben Solomon. Die im Zuge der Abraham-Abkommen erfolgte US-Anerkennung der marokkanischen Souveränität über die Westsahara hat die schwelende Rivalität der beiden Staaten befeuert.

Nach Breaking the Silence und B'Tselem löst jetzt auch Human Rights Watch das Apartheid-Ticket

Und auch „Human Rights Watch“ löst das Apartheid-Ticket (Teil 2)

Angesichts des HRW-Personals und dessen erklärten Zielen ist es nicht überraschend, dass Human Rights Watch nun eine weitere Anti-Israel-Kampagne führt.

Grafitto für LGBT-Rechte in Beirut

Elf Nahostländer unter den zwanzig gefährlichsten Staaten für Homosexuelle

Die Golfstaaten, der Iran,die nordafrikanischen Staaten sowie die palästinensischen Gebiete gehören zu den unsichersten Ländern der Welt für Homosexuelle.

Das Hauptquartier der Frente Polisarion befindet sich im algerischen Tindouf

Wie Deutschlands Außenpolitik mit den Polisario-Kindersoldaten zusammenhängt

Deutschlands Widerstand gegen die Souveränität Marokkos über die Westsahara stärkt den Iran und dessen problematische Verbündete in Westafrika.

Die als marxistische nationale Befreiungsbwegung gegründet Polisario geriet ins Nahevehältnis zu Iran und Hisbollah

Polisario: ein terroristisches Standbein Teherans in der Westsahara

Von Joel C. Rosenberg. Warum die Biden-Administration an Donald Trumps Entscheidung festhalten sollte, die marokkanische Souveränität über die Westsahara anzuerkennen.

UNO-Generalversammlung hält Israel für dreimal schlimmer als den Rest der Welt zusammengenommen

UNO kritisiert Israel 2020 dreimal so oft wie Rest der Welt zusammen

Die UN-Generalversammlung hat 2020 insgesamt 17 Resolutionen gegen Israel verabschiedet, während der Rest der Welt in lediglich 6 Resolutionen verurteilt wurde.

Israel und Marokko normalisieren ihre Beziehungen

Marokko und Israel normalisieren Beziehungen

Damit ist Marokko seit August das vierte Land, das – neben den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan – seine Beziehungen zu Israel normalisiert.

Mohammed-Karikaturen: Verspottet die Empörten!

Der auf offener Straße enthauptete Lehrer Samuel Paty ist das jüngste Opfer eines Krieges von islamo-faschistischen Ideologen gegen die freie Welt.

Der israelische und der emiratische Außenminister trafen kürzlich in Berlin aufeinander

„Auch wenn jeder Frieden möchte, hat Frieden mit Israel eine andere Bedeutung“

Wie arabische Journalisten öffentlich bedroht werden, wenn es um Frieden mit Israel geht.

Das Narrativ der Palästinenser hat sich nicht geändert - wie auf dem Plakat zu sehen, geht es noch immer um Palästina vom Mittelmeer bis zum Jordan. (imago images/ZUMA Wire)

Die Welt hat sich geändert, die Opfererzählung der Palästinenser nicht

Die Palästinenser symbolisierten einst die arabische Unterlegenheit gegenüber dem Westen. Heute zieht das nur mehr bei Islamisten.

Im Jemen wird aufgrund des Krieges eine hohe Dunkelziffer an Coronainfektionen vermutet

Immer mehr Corona-Fälle im Nahen Osten

Vergangenen Sonntag wurde die Zahl auf über 900.000 geschätzt, wobei manche Länder eine Rate von fast 30 Prozent an Neuinfektionen erreichten.

Viele Länder des Nahen Ostens sind fast ausschließlich vom Erdöl abhängig

Die Auswirkungen des dramatischen Ölpreisverfalls auf den Nahen Osten

Der Ölpreis brach am Montag zusammen, als die Terminverträge für West Texas International, einem Benchmark-Handelsvertrag, unter null fielen.

Kinder in einem Flüchtlingscamp in Idlib in Syrien

Der Nahe Osten als Pandemie

Zwei Meldungen der letzten Tage demonstrieren, dass der Zustand des Nahen Ostens so toxisch und kontaminierend ist wie das Coronavirus.

Im Evin-Gefängnis in Teheran wurden bereits ein Wächter und ein Gefangener positiv auf Corona getestet

Gefängnisse im Nahen Osten drohen, Corona-Todesfallen zu werden

Aufgrund der überfüllten Gefängnisse und der katastrophalen Haftbedingungen wäre ein Coronavirusausbruch tödlich für die Inhaftierten.

Coronavirus

Corona im Nahen Osten – Nachrichten und Analysen

In dieser Rubrik finden Sie aktuelle Nachrichten und Analysen über die Corona-Krise im Nahen Osten und Nordafrika. Wie islamistische Terrorgruppen von Corona profitieren wollen Redaktion …

Der schiitische Imam Hassan Qazwini auf einer Wahlkampfveranstaltung für Bernie Sanders

Und noch ein Antisemit wirbt für Bernie Sanders…

Der Imam Hassan Qazwini, der behauptet, der IS würde von Israel geleitet, unterstützt den Kandidaten für die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten.

Strahlende Sieger sehen anders aus: Putin und Erdogan nach ihrer Einigung über Idlib

Das Ende der Fahnenstange – der alte Nahe Osten geht unter

Die Regime in der Region fahren eine Niederlage nach der anderen ein und rücken dem Abgrund immer näher. Es wird ein entscheidendes Jahr im Nahen Osten.

Führer von Sudans Souveränem Rat Abdel Fattah al-Burhan und Israels Permier Benjamin Netanjahu

Dolchstoßlegende auf Palästinensisch

Die einstigen Kriegsgegner Israel und Sudan könnten schon bald diplomatische Beziehungen aufnehmen.

Demonstration am Tahrir-Platz in Bagdad (FPP/CC BY-SA 4.0)

Arabischer Frühling 2.0: Die Jugend begehrt auf

Im Kleinen gehen Veränderungen vor sich – aber niemand weiß, wie Reformern gegen den Widerstand der alten Eliten umgesetzt werden könnten.

Faisal al-Qassem (re.) mit dem iranischen Kulturattaché Amir Mousawi (li.)

„Jerusalem befreien? Ohne Euch“

Von Elisabeth Lahusen. Der beliebte Al-Jazeera-Talkmaster Faisal al-Qassem verspottet den Iran und die Hisbollah und lobt die israelische Armee für ihre Rücksicht auf Zivilisten.

Erdogan und Putin bei der Eröffnung der TurkStream-Pipeline

Pipeline TurkStream: Erdoğan und Putin rücken näher zusammen

Russland versucht so die Sanktionen zu umgehen, während die Türkei zu einem Energietransitkontenpunkt werden möchte.

Städte im Iran, in denen es zu Protesten gekommen ist

„Die größten Unruhen seit dem Sturz des Schah“

Der Iran ist in Aufruhr. Als Auslöser gelten Erhöhungen des Benzinpreises, der Grund des Aufstandes ist aber ein ganz anderer.

Menschenrechte

Frauen im Irak brechen ein Tabu Redaktion 13.11.2019 An den landesweiten Protesten nehmen zusehends Frauen teil, was einen Bruch der strengen Moralvorstellungen des Islam darstellt. …

Marokko

Marokkanische Journalistin wegen Abtreibung zu Gefängnis verurteilt Redaktion 05.10.2019   Menschenrechtsorganisationen beschuldigen die Regierung, eine kritische Stimme mundtot machen zu wollen. „Eine marokkanische Journalistin wurde …

Tauwetter zwischen Israel und Bahrain

Israel und einige arabische Staaten vertiefen ihre Zusammenarbeit: eine hochrangige israelische Beamtin nahm an einer Sicherheitskonferenz in Bahrain teil.

Donald Trump ist der ganze Nahe Osten völlig egal – außer…

Donald Trump interessiert Syrien nur als Bühne für seine Innenpolitik. Doch auch Wladimir Putin, dem er das Land de facto überlassen hat, kann nur bedingt etwas damit anfangen.

Erweiterte Suche

Erweiterte Suche Sie können nach Volltext, Kategorien (Mehrfachauswahl möglich) und Schlagwörtern suchen und Ihre Suche auf einen Zeitraum eingrenzen. Die einzelnen Suchfelder sind beliebig miteinander …

Mena-Watch

NACH THEMA CHRONOLOGISCH Hamas: Welt wird Vertreibung Israels genauso akzeptieren wie heute der USA aus Afghanistan Stefan Frank 27.08.2021 Der Hamas-Funktionär Mahmoud Al-Zahhar erklärte, Israel …