Iran-Spannungen: USA verlegen 1.000 weitere Soldaten in Nahen Osten

„Die USA entsenden inmitten zunehmender Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran 1.000 zusätzliche Soldaten in den Nahen Osten,. Die Entscheidung folgt auf den Angriff auf zwei Tanker im Golf von Oman, den die USA Teheran zuschreiben. Das Pentagon hat am Montag neue Bilder veröffentlicht, die laut offiziellen Angaben zeigen, dass Mitglieder der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) eine Mine, die nicht explodierte, von einem der Schiffsrümpfe entfernen. ‚Auf Ersuchen des US-Zentralkommandos (CENTCOM) um zusätzliche Truppen, habe ich auf Anraten des Vorsitzenden der gemeinsamen Stabschefs und in Absprache mit dem Weißen Haus, rund 1.000 zusätzliche Truppen zu Verteidigungszwecken zugeteilt. Dies werden sich mit Luft-, See- und Bodenbedrohungen im Nahen Osten auseinandersetzen,’ erläuterte der [mittlerweile nicht mehr] amtierende Verteidigungsminister, Patrick Shanahan, am Montag in einer Erklärung.

 Das zusätzliche Personal ist größtenteils Teil der Geheimdienst-, Überwachungs-, Aufklärungs- und Truppenschutzabteilungen, sagte ein US-Beamter gegenüber ABC News. Die USA haben bereits den Entsendung des US-amerikanischen Flugzeugträger Abraham Lincoln in den Nahen Osten 19beschleunigt und B-52-Bomber entsandt, nachdem der Iran glaubwürdige Drohungen gegen US-Streitkräfte und US-Interessen in der Region ausgesprochen hatte. Seitdem haben die USA weitere 1.500 Soldaten entsandt und ihre Verteidigungsfähigkeiten erhöht, um den Iran weiterhin abzuschrecken.“ (Luis Martinez / Alizabeth McLaughlin: „US to send 1,000 additional troops to the Middle East as tensions escalate with Iran“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login