Festnahmen nach Brandanschlag auf tunesische Synagoge

Synagoge in Djerba (By Issam Barhoumi, CC BY-SA 4.0)

„Die tunesische Polizei hat fünf Männer festgenommen, die an dem Brandbombenanschlag am 9. Januar auf eine historische Synagoge in Djerba beteiligt gewesen sein sollen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency (JTA) unter Berufung auf die Nachrichtenwebseite ‚Kapitalis‘. Keiner der Männer im Alter zwischen 19 und 21 Jahren soll den Berichten zufolge vorbestraft sein.

Der Brandkörper, der auf die El Ghriba-Synagoge auf der tunesischen Insel Djerba geschleudert worden war, beschädigte das Gebäude; niemand wurde verletzt. Das tunesische Innenministerium teilte laut der israelischen Online-Zeitung ynet mit, die Tat sei nicht religiös motiviert gewesen. Der Anschlag sei ein Versuch, im Zusammenhang mit Protesten gegen die Regierung im ganzen Land ‚Chaos zu stiften‘.“ (Bericht in der Jüdischen Allgemeinen: „Festnahmen nach Anschlag auf Synagoge in Djerba“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Brandanschlag auf Synagoge in Tunesien

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login