Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Tag: 31. Oktober 2020

Gehört der Streit um den Geburtsort "Jerusalem, Israel" jetzt der Vergangenheit an? (© imago images/Panthermedia)

„Jerusalem, Israel“: Das Ende eines langen Streits

In Jerusalem geborene Amerikaner können künftig „Jerusalem, Israel“ als Geburtsort in ihren Reisepass eintragen lassen – bisher war das unmöglich.

Labour-Parteitag 2017: Die Zeiten, in denen sich Parteichef Keir Starmer (re.) und sein Vorgänger Jeremy Corbyn gut verstanden, dürften vorbei sein. (© imago images/PA Images)

Labour-Partei: Ex-Chef Corbyn will Suspendierung wegen Antisemitismus bekämpfen

Corbyn spielt den Antisemitismus in der Labour-Partei weiter herunter. Im internen Machtkampf unterstützen ihn wichtige Gewerkschaften.

Kundgebung von Islamisten der Gruppe Hizb ut-Tahrir in Kopenhagen am 30. Oktober 2020. (© imago images/Ritzau Scanpix)

Offener Brief: „Stoppen wir den politischen Islam“

Warum gehen Zehntausende auf die Straße, wenn in den USA ein Schwarzer getötet wird, nicht aber, wenn Islamisten in Frankreich Menschen köpfen?

Der BND verabsäumte es offenbar, Warnungen vor dem Dresden-Attentäter weiterzugeben. (© imago images/Future Image)

BND verschlampte Hinweis auf Gefahr durch Dresden-Attentäter

Ein ausländischer Nachrichtendienst hatte den BND über mögliche geplante Anschläge informiert. Der gab die Information aber nicht weiter.

Al-Douri, der "Kreuzkönig" des Kartenspiels, mit dem die US-Armee im Irak nach Spitzen des Regimes suchte. (Foto: Florian Markl)

Irak: Der „Kreuzkönig“ ist tot

Ibrahim al-Douri stand Jahrzehnte treu an der Seite Saddam Husseins. Nach dessen Sturz arbeitete er mit dem Islamischen Staat zusammen.