Zehntausende neue Flüchtlinge dank Putins Bomben

„50.000 Menschen sollen inzwischen an der Grenze zwischen Syrien und der Türkei gestrandet sein. Ankara rechnet sogar mit 70.000. Sie fliehen vor russischen Bomben und Truppen des Diktators al-Assad.“ (Welt, hier)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login