Wegen Ramadan-Karikatur: Erneut Morddrohungen gegen Charlie Hebdo

„Ausgerechnet der umstrittene Islam-Intellektuelle entpuppt sich als ‚French Weinstein‘. Am Wochenende berichtete die Tribune de Genève, dass Ramadan als Lehrer am Genfer Gymnasium systematisch minderjährige Schülerinnen verführte. Die erstaunlichste Aussage machte der französische ‚Monsieur Islam im Nachrichtenmagazin L’Obs, Bernard Godard. Er war zwischen 1997 und 2014 unter den Präsidenten Chirac, Sarkozy und Hollande im Innenministerium für den Islam zuständig. Über Tariq Ramadan sagte er: ‚Dass er viele Geliebte hatte, dass er auf Portalen surfte, dass man ihm nach den Vorträgen Frauen im Hotel zuführte. Dass er sie dazu animierte, sich auszuziehen, dass ihm einige Widerstand entgegensetzten und er aggressiv und gewalttätig werden konnte, ja. Aber nie habe ich von Klagen wegen Vergewaltigung gehört. Ich bin verblüfft.‘ Schonte das französische Innenministerium Ramadan, weil er für den Dialog mit den Jugendlichen in den Banlieues gebraucht wurde? Die Journalisten, die informiert waren, schwiegen aus Mangel an Beweisen. Die islamischen Organisationen, die Ramadan unterstützten, hüllen sich in betretenes Schweigen. Ramadan Verteidigung ist so unvorstellbar wie sein Verhalten: Es sei alles gelogen und handele sich um eine Verschwörung der französischen Juden.

Für Charlie Hebdo ist der Sündenfall des Theologen, der die islamischen Tugenden predigt, ein gefundenes Fressen. Die Satirezeitschrift brachte Ramadan mit einer Erektion in der Hose auf das Cover: ‚Die sechste Säule des Islams‘. Am kommenden Donnerstag bringt Charlie Hebdo ein Sonderheft über den ersten französischen Terrorismus-Prozess. In Toulouse wurde der ältere Bruder von Mohammed Merah, der in einer Schule drei jüdische Kinder tötete, zu zwanzig Jahren Gefängnis verurteilt. Der Karikaturist und Journalist Riss, seit dem Attentat Chef von Charlie Hebdo, hat die Verhandlungen verfolgt: „Ich wollte verstehen, wie diese Leute funktionieren.“ Wegen des Tariq-Ramadan-Covers wird die Zeitschrift von einer ‚Welle massiver Morddrohungen‘ überschwemmt.“ (Jürg Altwegg: „Sechste Säule der Terroristen“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Vergewaltigungsvorwürfe und eine „zionistische Verschwörung“

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login