Warum Palästinenser lieber für Israelis arbeiten

„Nach Aussage eines israelisch-arabischen Anwalts für Arbeitsrecht und eines palästinensischen Arbeiters in der Fernsehsendung Workers‘ Affairs sind die Arbeitsbedingungen für Palästinenser, die in Israel und den Siedlungen arbeiten, wesentlich besser als die auf dem Gebiet der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA). Der Arbeiter erklärte, dass die Bedingungen sogar so viel besser seien, dass viele palästinensische Arbeiter es vorzögen oder sich ‚gezwungen‘ sähen, für israelische Arbeitgeber zu arbeiten.

Der israelisch-arabische Anwalt für Arbeitsrecht, Khaled Dukhi, der mit der israelischen NGO Workers‘ Hotline zusammenarbeitet, stellte in der Sendung des offiziellen Fernsehsenders der PA fest, dass das israelische Arbeitsrecht ‚sehr gut‘ ist, weil es keinen Unterschied zwischen Mann und Frau oder zwischen Israelis und Palästinensern macht. Allerdings, so erklärte er, leiden Palästinenser, die in Israel oder den Siedlungen arbeiten, nach wie vor darunter, dass ihnen palästinensische Mittelsmänner Teile ihres Gehalts ‚stehlen‘.“

 (Itamar Marcus und Jacques Zilberdik: Warum Palästinenser lieber für israelische Unternehmen arbeiten“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login