Warum die Teilabriegelung des Gazastreifens notwendig ist

Kerem Shalom: Abfertigung von Gütern für Gaza (By IDF, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34358134)

„Am Mittwoch wurde bekannt gegeben, dass die Grenzbehörde des israelischen Verteidigungsministeriums einen Versuch vereitelt hat, mehrere Tonnen sprengbaren Materials in den Gazastreifen zu schmuggeln. Der Versuch konnte dank eines hochentwickelten Chemielabors unterbunden werden, das in den letzten Wochen am israelischen Grenzübergang zum Gazastreifen in Kerem Shalom eingerichtet wurde und zurzeit getestet wird. Bei dem Labor handelt es sich um ein gemeinsames Projekt der Grenzbehörde des Verteidigungsministeriums, des Inlandsgeheimdienstes Shin Bet und der israelischen Polizei.

Mithilfe hochentwickelter Technologie können Gase, Flüssigkeiten, Pulver, Metalle und andere Substanzen präzise identifiziert werden, ehe sie in den Gazastreifen gebracht werden. In erster Linie geht es um Substanzen, die für die Terrorgruppen in der Enklave nützlich sein könnten. Ein Öltransporter erregte den Verdacht der an dem Grenzübergang stationierten Sicherheitsinspektoren. Chemische Tests zeigten dann, dass es sich bei dem angeblichen Fahrzeugöl und eine gefährliche Substanz handelte, die dazu bestimmt war, Terrorgruppen im Gazastreifen die Produktion großer Mengen an Sprengstoff zu ermöglichen. (…) Im Oktober vereitelten die Behörden am gleichen Grenzübergang den Versuch, tausende Militärstiefel für den militärischen Flügel der Hamas in den Gazastreifen zu schmuggeln. Die Stiefel waren in großen Pantoffeln versteckt. Der Koordinator für Regierungsaktivitäten in den Palästinensergebieten erklärte, seine Dienststelle habe 2016 1226 Schmuggelversuche am Grenzübergang in Kerem Shalom unterbunden. Dies entsprach einer Zunahme von 165% gegenüber dem Vorjahr.“ (Eytan Halon: „Israel thwarts attempt to smuggle tons of explosive material into Gaza“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Wenn Terroristen Ausrüstung in Israel kaufen wollen

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login