Die Wahnidee vom westlich-jüdischen Krieg gegen den Islam

„Der Vorwurf, Israel plane die Übernahme der heiligen Stätten des Islam, der auch von der Palästinensischen Autonomiebehörde verbreitet wird, gehört zur selben Gattung von Verschwörungstheorien. Diese Vorstellung eines westlichen Krieges gegen den Islam unter jüdischer Führung, die auch in der Propaganda von Al Qaida immer wieder auftaucht, ist hochgefährlich, da sie islamistischen Terror als Verteidigungshandlung erscheinen lässt. Wie Jikeli bemerkt, kann der Glaube an solche Theorien das Gefühl bei Muslimen verstärken, selbst Opfer von Diskriminierung zu sein.“ (Daniel Rickenbacher bespricht in der Jüdischen Allgemeinen Zeitung die Studie von Günther Jikeli zu msulimischem Antisemitismus in Europa: Achtmal so viel Hass)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login