US-Angriff: Die Reaktionen Syriens und Russlands

„Als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgasangriff des syrischen Regimes auf den Ort Chan Scheichun haben die USA erstmals seit Beginn des Syrien-Kriegs Luftangriffe gegen das Assad-Regime geflogen.  

Das syrische Staatsfernsehen reagierte auf den Angriff und nannte ihn einen ‚Akt der Aggression‘. Der Gouverneur der Provinz Homs, Talal al-Barasi, sagte, die Aktion trage zu einer Stärkung von ‚Terroristen‘ bei und dass sich die Politik der syrischen Regierung nicht ändern werde. ‚Diese Angriffe waren nicht die ersten und ich glaube auch nicht, dass sie die letzten sein werden.‘ Sie würden Extremisten wie dem ‚Islamischen Staat‘ (IS) nützen. Al-Barasi sagte, bei dem Angriff seien Menschen getötet und verletzt worden. Die genaue Opferzahl ist noch unklar. Der syrische Außenminister Walid al-Muallim wies während einer Pressekonferenz erneut jegliche Verantwortung für den Angriff zurück.

Die russische Führung verurteilt den Angriff ebenfalls. Es handle sich um einen ‚Angriff gegen einen souveränen Staat‘, erklärte der Kreml. Russland steht im Syrien-Krieg an der Seite von Staatschef Baschar al-Assad.“ (Bericht auf Zeit Online: „US-Raketenangriff auf Syrien: ‚Starke und klare Botschaft‘“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login