Update IV: Der olympische Geist – ein Kölner Dressurreiter tritt für ein Land an, das als solches nicht existiert

„Christian Zimmermann ist ein 54-jähriger Dressurreiter aus Köln. Er sagt über sich: „Ich bin so gründlich.“ Christian Zimmermann hat ein klares Ziel: „Mal bei Olympia dabei sein.“ Es gibt da nur ein Problem. Er ist nicht gut genug, um für Deutschland anzutreten. Aber er ist gründlich. Darum hat er nach einer anderen Option gesucht und sie schnell gefunden. Christian Zimmermann reitet jetzt für Palästina! Ein russisches Diplomatenpaar, das für Palästina Propaganda macht, gab ihm diese Möglichkeit. Seit 2012 ist Christian Zimmermann nicht nur Deutscher, sondern auch Palästinenser.

Ja, Palästina macht bei den Olympischen Spielen mit, obwohl es kein Land mit einer vollständigen staatlichen Autonomie ist. Tibet ist auch nicht autonom, darf aber nicht mitmachen. Vermutlich, weil Tibet nicht mit Israel im Krieg liegt. Das scheint jedoch Bedingung zu sein für eine Mitgliedschaft beim IOC, wenn man kein souveränes Land ist. Da stellt sich die Frage, wann wohl der Islamische Staat bei den Olympischen Spielen mitmachen wird, und ob es dann auch einen Deutschen gibt, der für den Islamischen Staat in den Sattel steigt.“

(Gerd Buurmann: „Ein deutscher ‚Idealist‘ reitet für Palästina“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login