Türkischer Außenminister: „Wir beugen uns nur vor Gott“

„Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat Deutschland bei seinem Auftritt in Hamburg scharf angegriffen. Deutschland verfolge eine ‚systematische Gegnerschaft zur Türkei‘, sagte Cavusoglu laut einer Simultanübersetzung des Fernsehsenders n-tv am Dienstagabend. Türkische Staatsbürger würden in Deutschland ‚systematisch unterdrückt‘, sagte er unter dem Jubel seiner Anhänger vor der Residenz des türkischen Generalkonsuls in der Hansestadt. Das gehöre sich nicht für eine Freundschaft. Der türkische Außenminister kritisierte eine ‚systematische Kampagne‘ gegen die Türkei, obwohl sein Land niemals eine feindselige Haltung gegenüber Deutschland oder den Deutschen eingenommen habe. Die Türkei habe Deutschland immer als ‚befreundetes Land‘ angesehen.

‚Bitte hört auf, uns Lektionen in Menschenrechten und Demokratie zu erteilen‘, fügte Cavusoglu angesichts der Umstände seines Auftritts hinzu. Der Außenminister sagte, Zusammentreffen türkischer Politiker mit türkischstämmigen Bürgern in Deutschland sollten gezielt verhindert werden. ‚Passt das zu den Menschenrechten, passt das zu den Versammlungsrechten?‘, rief Cavusoglu der Übersetzung zufolge in die Menge. (…) ‚Wir beugen uns nur vor Gott, sonst vor niemandem‘, fügte er hinzu und rief die Deutschen auf: ‚Bitte kehrt ab von diesen falschen Verhaltensweisen.‘“ (Bericht in der FAZ: „Cavusoglu: Türken werden in Deutschland systematisch unterdrückt“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login