Time-Magazine benötigt fünf Monate, um irreführenden Artikel über palästinensischen Terror zu korrigieren

„Der Artikel des Time-Magazins vom 15. Oktober 2015 befasst sich mit dem Tod von Baha Alijan. ‚Alijan, ein Grafik-Designer aus dem überwiegend palästinensischen Viertel Dschabel Mukaber, wurde von israelischen Sicherheitskräften getötet, nachdem er angeblich einen Terroranschlag in Jerusalem verüben wollte.‘ Die Überschrift des Artikels lautet ‚Die Verzweiflung, die junge Palästinenser zur Gewalt verleitet‘.

Mehrere pro-israelische Gruppen und auch das Pressebüro der israelischen Regierung hatten das Magazin und die Autorin des Beitrags, Rebecca Collard, darauf hingewiesen, dass im Text entscheidende Informationen fehlen. So werde in dem Artikel nicht erwähnt, dass Alijan mit Hilfe des Palästinensers Bilal Ranem drei Israelis getötet und 17 weitere bei einem Angriff auf einen Bus verletzt habe.“ (Meldung auf dem Onlineportal Israelnetz: „Nach Protest aus Israel: Time berichtigt irreführenden Artikel“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login