Syrien: Vormarsch auf IS-Hochburg Raqqa im Gang

„Im Rahmen einer Offensive der von den USA unterstützten Demokratischen Streitkräfte Syriens (SDF) gegen vom Islamischen Staat gehaltene Stellungen am südlichen Ufer des Assadsees – einem durch die Tabqa-Talsperre gestauten Reservoir – haben die SDF ihren ersten Brückenkopf südlich des Euphrat etablieren können. Mit Hilfe von Booten und US-amerikanischen Hubschraubern überraschten die Angreifer den Islamischen Staat und konnten rasch von den zunächst eingenommenen Positionen aus vorrücken. In den letzten Monaten haben die SDF sich mit umfangreicher Unterstützung der USA an einer Operation beteiligt, die das am nördlichen Ufer des Euphrat gelegene Raqqa isolieren soll, während alliierte Truppen eine Offensive gegen die vom Islamischen Staat gehaltene Stadt vorbereiten. (…)

Mit der Landung wird die Schnellstraße 4 weit vor Raqqa abgeschnitten und das Vordringen regierungstreuer syrischer Streitkräfte, die in die Kampagne eingreifen könnten, blockiert. Loyalisten hatten sich in den letzten Wochen tatsächlich rapide auf die Stadt zubewegt und den Euphrat nordwestlich des Reservoirs erreicht. Die Unterstützung der USA hat es den SDF ermöglicht, sie daran zu hindern, auf die dem Staudamm am nächsten gelegene Stadt Taqba vorzurücken und selbst gegen den Islamischen Staat vorzugehen. Die Blockade der SDF und eine Großoffensive der Rebellen in Hama, die die Loyalisten zur Entsendung von Verstärkungen gezwungen hat, dürften es der syrischen Regierung unmöglich machen, das Schlachtfeld in Raqqa noch zu erreichen. Russland hatte gehofft, dass den Loyalisten dies gelingen und die Verhandlungsposition Moskaus Washington gegenüber dadurch gestärkt würde. Indem sie der SDF geholfen haben, diese strategische Position einzunehmen, sind die Vereinigten Staaten ihrem Ziel, eine russische oder türkische Einmischung in die Schlacht um Raqqa zu verhindern, wesentlich näher gekommen. Die nachhaltige Unterstützung der USA hat es der SDF ermöglicht, die Isolation des Islamischen Staates in Raqqa beständig voranzutreiben und der Schlacht um die Stadt den Weg zu ebnen.“ (Bericht auf Stratfor: „Syria: U.S.-Backed Forces Capture Key Position Near Raqqa“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login