Syrien: Russen lehnen Waffenstillstand im umkämpften Aleppo ab

„Russland hat sich als enger Verbündeter des syrischen Regimes gegen eine sofortige Feuerpause im Raum Aleppo ausgesprochen. Der Kampf gegen Terrorgruppierungen in der Region sollte fortgesetzt werden, sagte Vizeaußenminister Gennadi Gatilow am Samstag in Moskau. ‚Wir werden keinen Druck (auf die syrische Führung) ausüben, weil man verstehen muss, dass ein Kampf gegen den Terror stattfindet. Und die Situation in Aleppo steht im Zusammenhang mit diesem Kampf‘, sagte Gatilow der Agentur Interfax zufolge. Am Samstag hätten erneute Bombardements auf Rebellengebiete in der Stadt mindestens fünf Menschen getötet und weitere verletzt, teilten Menschenrechtsbeobachter mit. Demnach sei das syrische Militär für den Angriff verantwortlich.“ (hier)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login