Steht Angriff von Regierungskräften auf Irakisch-Kurdistan bevor?

„Der Sicherheitsrat der Kurdischen Regionalregierung im Irak erklärte am Mittwoch auf Twitter, er habe ‚gefährliche Nachrichten’ erhalten, denen zufolge irakische Streitkräfte, darunter die schiitische Haschd al-Schaabi-Miliz, an mehreren Fronten einen ‚Großangriff’ auf Kurdistan vorbereiten. An der Planung des Angriffs auf Irakisch Kurdistan seien die Haschd al-Schaabi-Miliz und die irakische Bundespolizei aus Süd- und Westkirkuk sowie Nord-Mosul beteiligt.

Die Kurdische Regionalregierung warnte in einer gesonderten Erklärung ebenfalls, dass ‚Haider al-Abadi, der Ministerpräsident und Oberbefehlshaber der Streitkräfte für jedwede Auseinandersetzung oder Gewalt verantwortlich ist, die in den strittigen Gebieten ausbricht’. In der Erklärung hieß es weiter, Abadi habe mehrmals gedroht, dass die Peshmerga ‚die irakischen Streitkräfte in den strittigen Gebieten nicht aufzuhalten hätten’. Derartige Aufrufe von Abadi seien ‚verfassungswidrig’. Am Dienstag warnte Abadi die Peshmerga davor, sich in den betreffenden Gebieten auf eine ‚Konfrontation’ mit den irakischen Sicherheitskräften, einschließlich der überwiegend schiitischen Haschd al-Schaabi-Miliz, einzulassen. Zugleich rief er die kurdischen Kämpfer dazu auf, den Befehlen der irakischen Regierung zu folgen, da es nur eine Führung geben solle, nicht zwei.“ (Bericht auf RUDAW: „Kurdish security council warns of ‚major attacks‘ by Iraqi forces on Kurdistan“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login