„Schlagt die Zionisten“: Antiisraelische Demonstration in der Türkei

„Tausende Anhänger einer konservativen türkischen Partei versammelten sich am Sonntag in Istanbul, um gegen die israelischen Sicherheitsmaßnahmen in Jerusalem zu protestieren, die vergangene Woche wieder zurückgenommen wurden, und ihre Solidarität mit den Palästinensern zum Ausdruck zu bringen. Die Demonstranten schwenkten auf der ‚Großen Jerusalem-Kundgebung’ am Sonntag türkische und palästinensische Fahnen. Es wurde ein Jingle mit den Worten ‚Schlagt, schlagt die Zionisten’ gespielt. (…)

Die Situation in der Türkei ist weiterhin angespannt. Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärte, die Entfernung der Detektoren sei ‚nicht genug’. Zu der Demonstration am Sonntag hatte die Saadet (Glückseligkeits)-Partei augferufen, die aus dem gleichen islamistischen Lager hervorgegangen ist, wie die regierende AKP Erdogans. Ihr religiöses Profil gilt aber als konservativer. Der Anführer der islamistischen Partei Temel Karamollaoglu sagte der Menge, Muslime würden ihren Anspruch auf Jerusalem niemals aufgeben. Die Kundgebung stand unter dem Motto ‚Israel versteht eine Machtdemonstration’. Sie fand auf dem riesigen Yanikapi-Platz am Marmarameer statt, wo viele der größten Versammlungen Erdogans veranstaltet wurden.“ (Bericht in der Times of Israel: „Singing ‚hit, hit Zionists,’ thousands rally against Israel in Istanbul“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login