Lassen die Saudis die Palästinenser fallen?

„In einem am 25. Januar 2017 in der in London erscheinenden Tageszeitung Al-Sharq Al-Awsat veröffentlichten Artikel hat der ehemalige Herausgeber der Zeitung, der prominente saudi-arabische Journalist und vormalige Direktor von Al-Arabiya TV ‘Abd Al-Rahman Al-Rashed die Frage einer möglichen Verlegung der US-amerikanischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem diskutiert. Da die israelische Hoheit über Westjerusalem nicht zur Debatte stehe, erklärte er, würde die Verlegung der US-amerikanischen – oder irgendeiner anderen – Botschaft dorthin die Besatzung in keiner Weise legitimieren. Sollte US-Präsident Donald Trump die Botschaft gar im Rahmen eines umfassenden Friedensabkommens nach Jerusalem verlegen, könnte dies das Ende der Besatzung und des Konflikts markieren.

Al-Rashed bemerkte, Yasser Arafat habe bei den Verhandlungen 2000 in Camp David die Möglichkeit einer Rückgabe Ostjerusalems an die Palästinenser im Rahmen des präzedenzlosen Vorschlags des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton zur Beilegung des israelisch-palästinensischen Konflikts leider nicht ergriffen. Heute stehe angesichts der Krisen, die den Nahen Osten plagten, ‚die palästinensische Sache nicht mehr im Zentrum’, fügte er hinzu, obwohl Extremisten sich bemühten, die palästinensische Tragödie zu ihren eignen Zwecken auszunutzen.

Dabei ist beachtenswert, dass der saudi-arabische Kolumnist Muhammad Aal Al-Sheikh am Tag vor dem Erscheinen von Al-Rashed’s Artikel in der offiziellen saudi-arabischen Tageszeitung Al-Jazirah einen Kommentar unter der Überschrift ‚Den Palästinensern bleibt nur der Frieden’ veröffentlichte. Wie Al-Rashed argumentierte auch er, die arabische Welt sei zur Zeit mit Bürgerkriegen und dem Kampf gegen den einheimischen Terrorismus so beschäftigt, dass die Sache der Palästinenser nicht mehr ihr vordringliches Problem sei. Er rief die Palästinenser dazu auf, den bewaffneten Widerstand aufzugeben und die Zweistaatenlösung anzunehmen, denn diese sei die einzige Lösung, die machbar sei und von der Weltgemeinschaft unterstützt werde.“ (Bericht auf MEMRI: „Prominent Saudi Journalist: West Jerusalem Is Part Of Israel; Moving The U.S. Embassy There As Part Of Overall Peace Agreement Could Herald The End Of The Israeli-Palestinian Conflict“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login