UNO: Saudi-Arabien als Experte für Frauenrechte

„Saudi-Arabien ist in die UNO-Kommission für den Status der Frau gewählt worden. Auf die Aufnahme des Golfstaats wies zunächst UN Watch hin, eine Nichtregierungsorganisation (NGO), die die UNO beobachtet. Der UNO-Website zufolge besteht die Hauptaufgabe der Kommission für den Status der Frau in der Erfassung von Hindernissen, die dem Erlangen der Gleichberechtigung der Geschlechter im Wege stehen.

Der Geschäftsführer von UN-Watch kritisierte die Wahl, die bei einer geheimen Abstimmung während der Sitzung des Wirtschafts- und Sozialrats der UNO erfolgte, scharf. ‚Saudi-Arabien zur Verteidigung der Rechte von Frauen heranzuziehen kommt der Bestellung eines Brandstifters zum städtischen Brandmeister gleich’, sagte Hillel Neuer. Neuer nannte die Wahl ‚absurd’ und verwies darauf, dass alle Frauen in Saudi-Arabien ‚einen männlichen Vormund haben müssen, der alle wichtigen Entscheidungen in ihrem Namen fällt und ihr Leben von Geburt an bis zum Tod kontrolliert. Saudi-Arabien verbietet Frauen auch das Autofahren.’“ (Mallory Shelbourne: „Saudi Arabia elected to UN women’s rights commission“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login