Saudi-Arabien beschuldigt Iran eines versuchten Terroranschlags

„Saudi-Arabien hat nach eigenen Angaben drei Mitglieder der iranischen Revolutionsgarde festgenommen. Wie das Informationsministerium mitteilte, befanden sich die Elitesoldaten an Bord eines mit Sprengstoff beladenen Bootes und seien auf die Mardschan-Ölquelle im Persischen Golf zugesteuert. Die drei Iraner würden nun vernommen. Das Ministerium sprach von einem geplanten terroristischen Akt, der das Ziel gehabt habe, ‚in saudi-arabischen Hoheitsgewässern Menschen und Besitzern schweren Schaden zuzufügen‘.

Zuvor hatte Saudi-Arabien mitgeteilt, es habe auf einem im Mardschan-Feld im Golf aufgebrachten Boot Waffen beschlagnahmt. Insgesamt seien drei kleine Boote in saudi-arabische Hoheitsgewässer eingedrungen und hätten sich mit hoher Geschwindigkeit Ölplattformen genähert. Die saudiarabische Marine habe Warnschüsse abgefeuert, zwei Boote hätten sich wieder entfernen können. (…) Die Vorfälle verstärken die Spannungen zwischen den beiden Regionalmächten. Der Iran gibt Riad eine Mitschuld an Anschlägen in Teheran, bei denen Anfang Juni 17 Menschen getötet wurden. ‚Saudi-Arabien finanziert Terroristengruppen im Iran‘, verlaute vergangene Woche aus dem iranischen Geheimdienstministerium.“ (Bericht auf Zeit Online: „Saudi-Arabien meldet Festnahme von iranischen Elitesoldaten“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login