Rohani fordert Muslime auf, Verschwörung mit Israel zu durchkreuzen

„Der iranische Präsident Hassan Rohani forderte die Muslime am Dienstag dazu auf, die – wie er es nannte – Verschwörung jener nicht näher benannten Länder in der Region zu durchkreuzen, welche Beziehungen zu Israel aufbauen. Weitere Angaben zu den betreffenden Staaten machte er nicht. Ein israelischer Regierungsminister hatte im November erklärt, seine Regierung unterhalte angesichts der gemeinsamen Sorgen über Teherans Politik verdeckte Kontakte zu Saudi-Arabien. ‚Manche islamischen Länder in der Region haben ihre Nähe zum zionistische Regime schamlos eingestanden’, erklärte Rohani live im Staatsfernsehen. ‚Ich bin mir sicher, dass Muslime weltweit nicht zulassen werden, dass diese unheilvolle Verschwörung Früchte trägt’. Saudi-Arabien und Israel halten den Iran beide für die größte Bedrohung im Nahen Osten. Zunehmende Spannungen zwischen Teheran und Riad haben zu Spekulationen darüber geführt, dass gemeinsame Interessen Saudi-Arabien und Israel zur Zusammenarbeit bewegen könnten.“ (Bericht auf Reuters: „Iran asks Muslims to disrupt Israeli ties in region: TV“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login