Putins Waffen in Aleppo: „Eine Stufe unter der Atombombe“

tos-1a„Der Konflikt in Syrien wird mit immer brutaleren Methoden geführt. Nun soll Russland eine besonders verheerende Waffe in Aleppo eingesetzt haben. (…) Die britische Sunday Times erhob schwere Vorwürfe gegen Russland, indem sie schrieb, Putins Armee setze bei Aleppo ein Waffensystem ein, das ‚eine Stufe unter der Atombombe‘ anzusiedeln sei. Die TOS-1 A ist ein Raketenabschusssystem, dessen Geschosse Unterdruckexplosionen auslösen und in einem Radius von rund 200 Metern der Luft den Sauerstoff entzieht und ihn verbrennt. ‚Jeder innerhalb dieses Radius wird lebendig verbrannt‘, beschreibt die Zeitung die Zerstörung.

Die Times zitiert zudem Diplomaten, die sagten, das Waffensystem sei mit ziemlicher Sicherheit in der Nähe von Aleppo stationiert. Das Blatt belegt seine Berichterstattung unter anderem auch mit Videomaterial, das aus Syrien stamme und die TOS-1 A im Einsatz zeigt. Bisher gab es erst vereinzelte Meldungen, dass die Waffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat eingesetzt worden sei. Dazu passt eine Aussage des UNO-Sonderbeauftragten für Syrien, Staffen de Mistura. Dieser sagte am Sonntag: ‚Wir haben Berichte, Videos und Bilder von gemeldeten Brandbombeneinsätzen gesehen, die so gewaltige Feuerbälle erzeugen, dass sie die pechschwarze Dunkelheit in Ost-Aleppo erleuchten, als ob es Tag wäre. Zivilisten überall in der Stadt müssen sich fragen, wo sie in dieser gequälten Stadt noch sicher sind.‘“

(Bericht auf 20min.ch: „Vorwürfe gegen Russland: ‚Eine Stufe unter der Atombombe‘“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login