Ölhandel: Genehmigte Erdogan die Umgehung der Iran-Sanktionen?

„Während der iranisch-türkische Goldhändler Reza Zarrab sich darauf vorbereitete, am zweiten Tag in Folge vor einer New Yorker Jury über einen milliardenschweren Betrug auszusagen, durch den die US-amerikanischen Sanktionen gegen Teheran in Zusammenarbeit mit hochrangigen türkischen Regierungsvertretern unterlaufen wurden, um Gold und Öl in den Iran zu schmuggeln, ging die türkische Regierung nachdrücklich in Verteidigungsstellung. Bei dem Prozess vor dem Bundesgericht in Manhattan wurde die Regierung unterdessen zusätzlicher Vergehen beschuldigt. Das Verfahren hatte eine weitere sensationelle Wendung genommen, als Zarrab angab, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und der ehemalige Wirtschaftsminister Ali Bacan hätten das Vorhaben genehmigt. ‚Der damalige Ministerpräsident Recept Tayyip Erdogan … hatte Anweisungen gegeben, er ordnete an, dass [die Ziraat-Bank und die Vakif-Bank] mit dem Handel beginnen sollen’, sagte Zarrab aus. Während er diese Bombe platzen ließ, kursierten in der Türkei neue gegen die Regierung gerichtete Anschuldigungen wegen Korruption. (…)

Zarrab beschrieb dann ausführlich und unter Verwendung von Fließdiagrammen, wie die Intrige funktionierte, und wie er hochrangige Regierungsvertreter mit zig Millionen Dollar bestach. Zarrab erklärte, der ehemalige Wirtschaftsminister Zafer Caglayan habe zu den Hauptprofiteuren gehört. Er habe Schmiergelder in Höhe von mehr als 50 Millionen Dollar erhalten. Zarrab sei auch an den ehemaligen Europaminister Egemen Bagis, der weiterhin zum engeren Umfeld Erdogans gehört, herangetreten, um ihm bei der Einrichtung eines Kontos bei der türkischen Privatbank Atif-Bank, die angeblich an der Intrige beteiligt war, behilflich zu sein. Die Bank gehörte damals der Calik-Holding, einem türkischen Konglomerat, bei dem der gegenwärtige Energieminister und Schwiegersohn Erdogans Berat Albayrak ein leitender Angestellter war.“ (Amberin Zaman: „Zarrab fingers Erdogan in NY trial bombshell“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Profitierte Erdogan vom Bruch der Iran-Sanktionen?

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login