Militärische Zusammenarbeit von Türkei und Iran gegen PKK

„Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat erklärt, dass eine gemeinsame Militäroperation gegen die verbotene Kurdische Arbeiterpartei (PKK) in der Kandil-Region entlang der irakisch-iranischen Grenze geplant sei. ‚Gemeinsam mit dem Iran vorzugehen, steht immer auf der Agenda’, erklärte Erdoğan am 21. August Journalisten gegenüber, bevor er nach Jordanien abreiste. Seine Erklärung folgte auf einen dreitägigen Besuch des iranischen Generalstabschefs Generalmajor Mohamed Bagheri in Ankara vergangene Woche. Unter anderem traf dieser seinen türkischen Amtskollegen General Hulusi Akar. Erdoğan sagte, die PKK stelle für beide Länder eine Bedrohung dar. Iranische und türkische Regierungsvertreter hätten während Bagheris Besuch den Kampf gegen die PKK und deren iranischen Ableger, die Partei für freies Leben in Kurdistan (PJAK), besprochen. (…)

Mit Blick auf den Zeitpunkt und das Ausmaß der Operation gab Erdogan keine Einzelheiten bekannt. Auch dazu, wo sie stattfinden würde, äußerte er sich nicht. Medienberichten zufolge hat Bagheri eine gemeinsame Operation gegen die PKK in den nordirakischen Regionen Kandil und Sindschar vorgeschlagen. Während Bagheris Besuch vereinbarten beide Parteien, zur Bekämpfung der verbotenen PKK ihre Zusammenarbeit bei der Grenzsicherung zu intensivieren. Nach seinem Besuch in Ankara erklärte der iranische Generalstabschef den iranischen Medien gegenüber, es sei vereinbart worden, dass die Türkei die Überwachung ihrer Grenze mit dem Iran intensivieren würde. (…) Unterdessen erklärte Bagheri auch, beide Parteien lehnten das in Irakisch-Kurdistan für den 25. September geplante Unabhängigkeitsreferendum gleichermaßen ab.“ (Bericht auf Hürriyet Daily News: „Military operation with Iran against PKK in Kandil is on Turkey’s agenda: Erdoğan“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login