Mena Watch-Kritik: Giftgasattacken in Syrien

Vor rund zwei Wochen wurde auf Servus TV über das Thema „Befehlshaber Trump: Weltpolizist ohne Plan?“ diskutiert. Mena Watch hat daraufhin in einem Brief an Diskussionsleiter Michael Fleischhacker kritisiert, dass in der Sendung falsche Behauptungen über Giftgasangriffe in Syrien unwidersprochen blieben und ausgerechnet der syrische Diktator Assad als Beschützer syrischer Zivilisten präsentiert wurde. In der vergangenen Woche wurde Mena Watch-Mitarbeiter Florian Markl eingeladen, mit Fleischhacker über die Kritikpunkte zu sprechen. Ein kurzer Zusammenschnitt des Interviews, in dem es nur um die Giftgasattacken in Syrien geht, ist auf der Homepage von Talk im Hangar 7 abrufbar.

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login