Mena-Exklusiv

Russland, der Iran und die Türkei teilen sich die Beute

Von Thomas von der Osten-Sacken

iran_russia_turkeyIn Syrien ist etwas Ruhe eingekehrt, der von Russland vermittelte Waffenstillstand hält, da auch die Türkei eine Kehrtwende in ihrer Syrienpolitik vollzogen hat. In Kürze wird es Friedensgespräche in Kasachstan unter Ägide Russlands, des Iran und der Türkei geben zu denen weder die USA noch die EU eingeladen sind. Der Westen, so die Botschaft, hat im Nahen Osten nichts mehr zu melden. Drei Staaten, die sich alle eigentlich als imperiale Reiche verstehen und stolz sind […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Repression in der Türkei: „mehr als 10.000“ Verhaftete?

istanbulSehr geehrte Presse-Redaktion,

in seinem Artikel über die Hintergründe des Putschversuches vom Juli 2016 schreibt Michael Laczynski, in der Türkei seien seitdem „mehr als 10.000 Personen verhaftet“ worden. Das ist zwar keine falsche, aber doch eine so ungenaue Angabe, dass sie die Realität in der Türkei kaum adäquat erfasst: Laut der von kritischen Journalisten betriebenen Webseite Turkey Purge wurden bislang fast 89.000 Menschen festgenommen und über 42.000 verhaftet. Das ist doch eine etwas andere Größenordnung als „mehr als 10.000 Personen“. Oder ist bei der Zahlenangabe vielleicht eine Null verloren gegangen?

Mit freundlichen Grüßen,
Mag. Florian Markl
Mena Watch – der unabhängige Nahost-Thinktank

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Die Talfahrt der türkischen Wirtschaft und ihre Ursache

Von Thomas von der Osten-Sacken

istikal_iSie fällt und fällt und fällt. Für einen US-Dollar bekommt man inzwischen 3,6 türkische Lira und damit ist die Währung so schwach wie seit der Währungsreform 2005 nicht mehr. Damals sollte die alte Inflationslira, sie stand bei einer Million zu eins zum Euro in eine stabile Währung verwandelt werden. Alle Nullen wurden gestrichen und die türkische Zentralbank versprach eine neue Fiskalpolitik. Davon ist wenig geblieben, denn das türkische Wirtschaftswunder, dass die AKP unter ihrem […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Iran-Handel: Deutsche Unternehmer als verfolgte Unschuld

Von Detlef zum Winkel

iranDeutsche Wirtschaftstreibende, die mit dem iranischen Regime Geschäfte machten, fühlen sich von den Vereinigten Staaten verfolgt: Obwohl sie nichts Unrechtes getan hätten, seien sie ins Visier amerikanischer Behörden geraten. Aber waren die Geschäfte wirklich so harmlos, wie die Betroffenen behaupten?

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Erdogan: Israel ist (vielleicht) barbarischer als die Nazis

Von Florian Markl

Erdogan2Recep Tayyip Erdogan ist stolz auf sein Land. Noch nie, so erklärte er unlängst in einem Interview, habe es in der Türkei so viel Freiheit, Frieden und Wohlstand gegeben. Mit der Realität hat diese Behauptung wenig zu tun. Der Krieg gegen die Kurden wird mit aller Härte geführt, die Unterdrückung der Opposition hat ungeahnte Ausmaße erreicht, und die Türkei befindet sich auf direktem Wege in die Präsidialdiktatur Erdogans, der seine Amtszeit per Verfassungsreform gleich bis 2029 verlängern will. Und während die türkisch-israelische Wiederannäherung Schritt für Schritt voranzugehen scheint, verharmlost Erdogan den Holocaust, dämonisiert Israel und wirft sich […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Donald Trumps (bisher) wichtigste Personalentscheidung – und ihre Folgen für die Welt

Von Florian Markl

michael-flynnGlaubt man der Washington Post, dürfte Donald Trump die Entscheidung über die Besetzung eines der wichtigsten Posten seines Kabinetts getroffen haben: Michael T. Flynn, ehemaliger Chef des Militärgeheimdienstes DIA, soll neuer Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten werden – und damit großen Einfluss auf die Außen- und Sicherheitspolitik der USA unter einem Präsidenten Trump bekommen, der auf diesen Gebieten selbst über so gut wie keine Erfahrung verfügt. Um die möglichen Auswirkungen dieser Personalentscheidung einschätzen zu können, empfiehlt sich ein Blick in das […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Frank-Walter Steinmeier: Bundespräsident der Doppelmoral

Von Alexander Gruber

steinmeier_rohaniDem neu gewählten Präsidenten der USA wollte der deutsche Außenminister und künftige Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nicht einmal zu dessen Wahlsieg gratulieren, dem türkischen Staatschef Erdogan aber will er die Hand reichen: Jenem Erdogan, der die Verhaftungswelle in der Türkei als Neudefinition der Demokratie bezeichnete, der den Gegenputsch, den die AKP-Regierung seit Juli führt, als Zeichen an die Welt interpretiert, wie Muslime Politik machen – und der seinen Landsleuten rät, nicht auf den […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Droht PKK-Chef Öcalan die Todesstrafe?

erdogan_bahceliWährend die türkische Regierung nun gewählte Parlamentarier der pro-kurdischen HDP und ihren Vorsitzenden Selahattin Demirtaş verhaften lässt, bahnt sich die nächste Eskalation an: Laut Habertürk will die rechte MHP die Einführung des Präsidialsystems von Erdogan unterstützen, wenn im Gegenzug die AKP die Todesstrafe für PKK-Anführer Öcalan beschließt. Dies sei […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Die Muslimisierung des Nahen Ostens und Nordafrikas

Von Thomas von der Osten-Sacken

erdogan-koranEigentlich ist es ein schleichender Prozess, der hin- und wieder mit Massenmorden und gezielten Vertreibungen beschleunigt wird: Die Muslimisierung des Nahen Ostens und Nordafrikas. Juden, Christen und andere religiöse Gruppen wie die Eziden verschwinden aus Gebieten, in denen sie einst die Mehrheit der Bevölkerung gestellt hatten. Der Islamische Staat (IS) beseitigte im Nordirak deshalb auch nur […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Eingreifen der Türkei in Syrien ist ein Zeichen der Schwäche, nicht der Stärke

Von Thomas von der Osten-Sacken

tuerkische-panzer-richtung-syrienLangsam merken es die westlichen Medien. Das Gleiche aber gilt für Russland und den Iran. Nur weiß, wer sich mit Kriegen ein wenig auskennt, die letztlich schwachen Gegner sind die wirklich gefährlichen. Sie können Schlachten gewinnen, aber keine Kriege. Und deshalb führen sie auch nur Schlachten, eine nach der anderen, denn sie wissen instinktiv, den Krieg (egal ob den militärischen oder den der Ideen) werden sie am Ende verlieren. Wer stark ist, führt Krieg, um am Ende Frieden zu schließen, wer schwach ist, […]

weiter hier ...