Mena-Exklusiv

Die US-Luftwaffe als Helfershelfer des iranischen Regimes

Von Thomas von der Osten-Sacken

Der Iran feiert. Erstmals seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges kontrolliert Teheran einen durchgängigen Lanndkorridor, der bis ans Mittelmeer reicht. Fortan können Truppen, Waffen und andere Güter viel billiger nach Syrien und in den Libanon transportiert werden. Für das iranische Hegemoniestreben im Nahen Osten ist dies ein enormer Erfolg, der in Teheran entsprechend gefeiert wird […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein ganz neues Kapitel des Syrienkrieges?

Von Thomas von der Osten-Sacken

Bislang hielten die USA sich unter die von Obama ausgegebene Devise, dass man in Syrien einzig den Islamischen Staat bekämpfe. Konfrontationen mit der syrischen Armee, der Hizbollah, schiitischen Milizen und der russischen Luftwaffe ging das US-Militär bewusst aus dem Weg, ja koordinierte seine Einsätze sogar mit Moskau. Das ging solange gut, wie der IS große Teile Syriens und des Irak kontrollierte. In den vergangenen Monaten rückten von den USA ausgerüstete Milizen der Freien Syrischen Armee (FSA) gegen den IS an der syrisch-jordanischen Grenze vor. Unterstützt werden sie dabei von US-Spezialeinheiten und wohl auch der jordanischen Armee […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein wenig verwunderlicher Geheimdienstbericht aus Frankreich

Von Thomas von der Osten-Sacken

Die französische Regierung veröffentlichte jetzt einen Bericht über die jüngsten Gitgasangriffe, dem in Khan Sheikoun mindestens 87 Menschen zum Opfer fielen, in dem festgehalten wird, dass dass Assad-Regime für die atatacke verantwortlich ist. Darüber hinaus kommt sie auch noch zu einem weiteren Ergebnis, das eigentlich niemanden verwundern dürfte, der ein wenig das Wesen und die Funktionsweise des syrischen Regimes kennt. Ja vermutlich dürfte es keinen einzigen Syrer geben, den […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein Kritiker des westlichen Imperialismus

Von Thomas von der Osten-Sacken

In Trier gibt es Streit, weil die dortige Uni Michael Lüders als Gastprofessor geladen hat. Wer mag, kann das hier und hier nachlesen. Die Debatte schlägt auch immer größere Wellen. Und nun kommt von eigentlich ganz unverhoffter Seite Beistand für Dr. Lüders. Die „Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend“ nämlich meldet sich, kämpferisch wie gewohnt zu Wort und schlägt sich für den umstrittenen Nahostexperten in die Bresche […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Lüders doziert an Uni Trier über die wahren „Strippenzieher“

Von Andreas Stahl

Es passiert nicht alle Tage, dass eine Universität einen äußerst umstrittenen Nahostexperten einlädt, den man eigentlich eher als Gast aus Talkshows kennt. Oder aus dem Grund, dass seine bestenfalls populärwissenschaftlichen Bücher über den Nahen Osten neben denen von Jürgen Todenhöfer – eines weiteren bestsellerverfassenden „Nahost-Experten“ – in den großen Buchhandlungen ausliegen.

Am vergangenen Montag, dem 24. April, jedoch fand die erste von drei Gastvorlesungen des Islam- und Politikwissenschaftlers Michael Lüders an der Universität Trier statt. Die erste Lesung […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Die Giftgasleugner

Von Thomas von der Osten-Sacken

In Deutschland wird der Nahostexperte Michael Lüders herumgereicht, um medienwirksam in allerlei Talkshows seinen Zweifel anzumelden, dass der jüngste Saringaseinsatz in Syrien von Regimetruppen durchgeführt wurde. Er ist keineswegs der einzige. Weltweit nämlich existiert ein Netzwerk von Assad-Unterstützern, das, wie so oft, wenn es um den Schutz von Nahostdespoten geht, von ganz rechts nach ganz links reicht […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Assad, Beschützer der Witwen und Waisen

Sehr geehrter Herr Fleischhacker,

alle Achtung für die Diskussionsrunde zum Thema „Befehlshaber Trump: Weltpolizist ohne Plan“ auf Servus TV am gestrigen Abend. Zuerst gab Karin Kneissl den Lüders, indem sie unter Berufung auf den türkischen Journalisten Can Dündar behauptete, es gebe „gewisse Indizien“, dass hinter den Giftgasangriffen im Raum Damaskus im August 2013 „Angehörige der türkischen Geheimdienste gemeinsam mit der islamistischen al-Nusra-Front“ gesteckt haben sollen. Mit genau dieser Verschwörungstheorie tingelt gerade der mehr als zweifelhafte „Experte“ Michael Lüders durch alle deutschen Diskussionssendungen – ungeachtet der Tatsache, dass niemand anderer als Can Dündar selbst mittlerweile klargestellt hat, [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

From Donald with Love

Von Oliver M. Piecha

59 Tomahawk-Marschflugkörper haben es wieder bewiesen: Der Nahe Osten ist ein sehr unübersichtliches Terrain. Nicht, dass sie ihre offiziellen Ziele nicht präzise gefunden und getroffen hätten, alleine die Frage, was ganz genau das eigentliche Ziel war, und zumal aus welchem Grund, hat weltweit zu verwirrten Fragen und Antworten geführt, ganz so, als müsste man seltsame, schicksalhafte Zeichen am Himmel oder in tierischen Eingeweiden deuten und nicht die politische Haltung der US-Regierung gegenüber einer politischen und humanitären Katastrophe, die eine ganze Weltregion destabilisiert. Aber diese Verwirrung ist bereits ein Teil der Antwort, denn […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Verwendet Iran Airbus und Boeing für Waffentransporte?

Von Alexander Gruber

Boeing gab gerade den Abschluss eines neuen Vertrags mit einer iranischen Fluglinie über den Verkauf von 30 Flugzeugen bekannt. Bereits im Dezember wurde ein Abkommen mit der staatlichen Iran Air über die Lieferung von 80 Maschinen abgeschlossen. Der europäische Konzern Airbus lieferte im Januar das erste werksneue Flugzeug seit 37 Jahren nach Teheran, nachdem zuvor ein Kaufvertrag über 46 Maschinen abgeschlossen worden war. Der Senior Fellow der Foundation for Defense of Democracies Emanuele Ottolenghi erklärte kürzlich vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten, warum die beiden Flugzeughersteller sich damit aller Wahrscheinlichkeit nach unwillentlich zu Helfershelfern bei Kriegsverbrechen machen […]

weiter hier ...