Mena-Exklusiv

Israel will 100 syrische Kriegswaisen aufnehmen

Von der Redaktion Times of Israel

Die Kinder erhalten ein vorübergehendes Bleiberecht, das nach 4 Jahren in eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung übergeht, und sie werden in arabisch-israelische Familien integriert.

In Übereinstimmung mit einem am Mittwoch gefassten Beschluss von Innenminister Arje Deri sagt Israel 100 Kriegswaisen aus Syrien den Flüchtlingsstatus zu. Nach Auskunft des Fernsehsenders Channel 10 soll den Kindern ein vorübergehender Aufenthaltsstatus gewährt werden, der nach […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Syrien: Assad finanziert den Islamischen Staat

Von Thomas von der Osten-Sacken

Die Grenze zur Türkei kontrolliert ISIS nicht mehr, im Irak befinden sich die Jihadisten in der Defensive. Gerade melden die Eliteeinheiten der Golden Division, sie hätten nach 93 Tagen verlustreicher Kämpfe nun fast den ganzen Osten der Großstadt Mosul unter ihre Kontrolle gebracht. Und doch ist der IS nicht geschlagen, befindet sich seinerseits wiederum in Deir er Zor in Syrien in der Offensive und droht, die Stadt einzunehmen.

Nun mag man sich zu Recht die Frage stellen, wie der IS trotz aller Rückschläge noch immer so erfolgreich sein kann und vor allem, wo […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Russland, der Iran und die Türkei teilen sich die Beute

Von Thomas von der Osten-Sacken

iran_russia_turkeyIn Syrien ist etwas Ruhe eingekehrt, der von Russland vermittelte Waffenstillstand hält, da auch die Türkei eine Kehrtwende in ihrer Syrienpolitik vollzogen hat. In Kürze wird es Friedensgespräche in Kasachstan unter Ägide Russlands, des Iran und der Türkei geben zu denen weder die USA noch die EU eingeladen sind. Der Westen, so die Botschaft, hat im Nahen Osten nichts mehr zu melden. Drei Staaten, die sich alle eigentlich als imperiale Reiche verstehen und stolz sind […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

The Times They Are A-Changin’

Von Florian Markl

Obama - Syria

Während die letzten unter den Journalisten verbliebenen Obama-Groupies den nahenden Abgang ihres Idols beweinen und dabei Texte zu Papier bringen, deren Tonfall eher zur Bravo als zu einer Qualitätszeitung passt (sehen Sie etwa Thomas Spangs Bericht über die letzte Weihnachtsfeier der Obamas im Weißen Haus in den Salzburger Nachrichten vom 24. Dezember), reicht ein Blick auf die folgende Schlagzeile, um den Bedeutungsverlust der USA zu ermessen, für den die Obama-Regierung in der wirklichen Welt verantwortlich ist: „Iran gegen US-Teilnahme an Syrien-Gesprächen“, ist auf orf.at zu lesen. Zur Erinnerung: Bei früheren Syrien-Gesprächsrunden, in Genf wie in Wien, wurde noch darüber diskutiert, ob dem iranischen Regime, das für den Tod hunderttausender Syrer mitverantwortlich ist, ein Platz am Verhandlungstisch gebührte. Heute sind es die Islamisten aus Teheran, die den Amerikanern die Tür weisen.

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Rettung in letzter Minute

Von Thomas von der Osten-Sacken

putin_rohani_iiSeit klar ist, sie können dort tun und lassen, was sie wollen und niemand wird sie daran hindern, plaudern sie offen in Teheran und Moskau. So erklärte der russische Außenminister Lawrow, dass die massive russische Militärintervention 2015 Assad in letzter Minute […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Khamenei: Marionetten der Zionisten in Syrien gestoppt

Von Thomas von der Osten-Sacken

khamenei_assadWelche Bedeutung das iranische Regime seinem Alliierten in Damaskus, Bashar al Assad, beimisst, betonen die höchsten Führungsfiguren in Teheran immer wieder. Sie scheinen nämlich überzeugt zu sein, dass ihre Zukunft von der des syrischen Präsidenten abhänge. Erst jüngst wieder erklärte Revolutionsführer Ayatollah Khamenei […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

„Wir geben einen Scheiß auf Assad“

Von Thomas von der Osten-Sacken

assadnasrallahposterDie engste Verbündete des syrischen Regimes, die libanesische Hizbollah, ohne deren Kämpfer Assad wohl längst verloren hätte – die Miliz ist als Bodentruppe für sein Überleben so wichtig, wie die russische Luftwaffe es ist –, scheint von ihrem Alliierten nicht viel zu halten. Das jedenfalls zeigen Gespräche, die ein Newsweek-Reporter jüngst […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Syrischer Politiker: Assads Geheimdienst hat IS infiltriert

Von Thomas von der Osten-Sacken

assadDer Verdacht, dass das syrische Regime durchs eine Geheimdienste enge Kontakte zum Islamischen Staat unterhält, ist keineswegs neu und wurde schon vor Jahren geäußert. Bekannt ist auch, dass die Regierung in Damaskus vom IS Öl und Gas kaufte und so half, dessen Kriegskassen zu füllen.

Denn der IS stellt für das Assad Regime keineswegs das Hauptproblem dar, ganz im Gegenteil: Je mehr Islamisten sich in Syrien tummeln, desto einfacher ist es für das Regime, sich als säkulare Alternative zu präsentieren. So schrieb das Time Magazine vor einem Jahr schon:

„Assad does not see ISIS as his primary problem, the businessman says. ‚The regime fears the […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Waffenstillstand in Syrien: Proteste gegen das Regime

Von Tomas von der Osten-Sacken

Der zwischen Russland, der Türkei und dem Iran ausgehandelte Waffenstillstand in Syrien ist inzwischen in Kraft, auch wenn aus vielen Teilend es Landes gemeldet wird, dass er schon mehrmals gebrochen wurde.

Und wie bei allen Waffenstillständen zuvor, die alle nicht lange hielten, nutzen überall in jenen Gebieten Syriens, die weder vom Regime noch vom Islamischen Staat kontrolliert werden, die Menschen die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Bestätigt UNO die Existenz von Massengräbern in Aleppo?

Von Thomas von der Osten-Sacken

aleppo_unoSehr geehrte Redaktion von ntv,

gestern titelten Sie auf ihrer Homepage: „Russland meldet den Fund mehrerer Massengräber im Osten der syrischen Stadt Aleppo. Unter den Toten seien auch Kinder und Frauen. Die Vereinten Nationen sprechen von Hinrichtungen.“ Damit erwecken Sie bei ihren Lesern den Eindruck, die UNO würde […]

weiter hier ...