Mena-Exklusiv

Nach Trumps Kurswechsel in Syrien: Vermehrte Giftgaseinsätze

Von Florian Markl

[...] Welche unmittelbaren Folgen dieses Geschenk an Assad, Russland und das iranische Regime zeitigt, ist den folgenden Auszügen aus einem Bericht auf WeltN24 zu entnehmen: Das syrische Regime versteht Trumps Kniefall als grünes Licht für den vermehrten Einsatz von Giftgas, weil es glaubt, nunmehr keine Konsequenzen mehr fürchten zu müssen: [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Katar, Financier des Terrors – und Großinvestor in Europa

Von Thomas Eppinger

Hätte Katar nicht seit Jahren etwas anderes, das nicht nur in der Welt der Fifa mehr zählt als jede Tradition: Unsummen von Geld, das eng mit der europäischen Wirtschaft und auch mit dem europäischen Fußball verflochten ist. Die Qatar Investment Authority (QIA), der Staatsfonds Katars, und die Herrscherfamilie al-Thani selbst investieren seit Jahren höchst erfolgreich in globale Leitunternehmen. Allein die Investments der QIA werden auf rd. 335 Milliarden Dollar geschätzt. [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Wie Syrien, Iran & Russland gegen den Westen gewinnen

Von Thomas von der Osten-Sacken

Je weniger sich Syrien, Russland und der Iran bewegen, mit umso mehr Zugeständnissen können sie seitens der USA, Europas und den Vereinten Nationen rechnen. Erst kürzlich änderte Frankreich seine offizielle Haltung. Derweil ging eine weitere Verhandlungsrunde in Genf – wie üblich – ohne Resultate zu Ende. Der Syrien-Sondergesandte Staffan de Mistura kam dem Assad-Regime derweilen noch etwas weiter entgegen: [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Was aus dem Giftgasangriff Assads zu lernen ist

Von Thomas von der Osten-Sacken

Kurz sah es im August 2013 so aus, dass die USA unterstützt von einigen Europäern es ernst meinten mit Obamas „roter Linie“: Das syrische Regime hatte in den Ghoutas erneut Giftgas eingesetzt, diesmal waren 1500 Menschen auf einen Schlag zu Tode gekommen. Wie die Geschichte weiter ging, ist bekannt […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Die US-Luftwaffe als Helfershelfer des iranischen Regimes

Von Thomas von der Osten-Sacken

Der Iran feiert. Erstmals seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges kontrolliert Teheran einen durchgängigen Lanndkorridor, der bis ans Mittelmeer reicht. Fortan können Truppen, Waffen und andere Güter viel billiger nach Syrien und in den Libanon transportiert werden. Für das iranische Hegemoniestreben im Nahen Osten ist dies ein enormer Erfolg, der in Teheran entsprechend gefeiert wird […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein ganz neues Kapitel des Syrienkrieges?

Von Thomas von der Osten-Sacken

Bislang hielten die USA sich unter die von Obama ausgegebene Devise, dass man in Syrien einzig den Islamischen Staat bekämpfe. Konfrontationen mit der syrischen Armee, der Hizbollah, schiitischen Milizen und der russischen Luftwaffe ging das US-Militär bewusst aus dem Weg, ja koordinierte seine Einsätze sogar mit Moskau. Das ging solange gut, wie der IS große Teile Syriens und des Irak kontrollierte. In den vergangenen Monaten rückten von den USA ausgerüstete Milizen der Freien Syrischen Armee (FSA) gegen den IS an der syrisch-jordanischen Grenze vor. Unterstützt werden sie dabei von US-Spezialeinheiten und wohl auch der jordanischen Armee […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein wenig verwunderlicher Geheimdienstbericht aus Frankreich

Von Thomas von der Osten-Sacken

Die französische Regierung veröffentlichte jetzt einen Bericht über die jüngsten Gitgasangriffe, dem in Khan Sheikoun mindestens 87 Menschen zum Opfer fielen, in dem festgehalten wird, dass dass Assad-Regime für die atatacke verantwortlich ist. Darüber hinaus kommt sie auch noch zu einem weiteren Ergebnis, das eigentlich niemanden verwundern dürfte, der ein wenig das Wesen und die Funktionsweise des syrischen Regimes kennt. Ja vermutlich dürfte es keinen einzigen Syrer geben, den […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein Kritiker des westlichen Imperialismus

Von Thomas von der Osten-Sacken

In Trier gibt es Streit, weil die dortige Uni Michael Lüders als Gastprofessor geladen hat. Wer mag, kann das hier und hier nachlesen. Die Debatte schlägt auch immer größere Wellen. Und nun kommt von eigentlich ganz unverhoffter Seite Beistand für Dr. Lüders. Die „Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend“ nämlich meldet sich, kämpferisch wie gewohnt zu Wort und schlägt sich für den umstrittenen Nahostexperten in die Bresche […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Lüders doziert an Uni Trier über die wahren „Strippenzieher“

Von Andreas Stahl

Es passiert nicht alle Tage, dass eine Universität einen äußerst umstrittenen Nahostexperten einlädt, den man eigentlich eher als Gast aus Talkshows kennt. Oder aus dem Grund, dass seine bestenfalls populärwissenschaftlichen Bücher über den Nahen Osten neben denen von Jürgen Todenhöfer – eines weiteren bestsellerverfassenden „Nahost-Experten“ – in den großen Buchhandlungen ausliegen.

Am vergangenen Montag, dem 24. April, jedoch fand die erste von drei Gastvorlesungen des Islam- und Politikwissenschaftlers Michael Lüders an der Universität Trier statt. Die erste Lesung […]

weiter hier ...