Mena-Exklusiv

Kalifat Katalonien

Von Thomas Eppinger

Die Attentäter von Barcelona und Cambrils haben mindestens 16 Menschen ermordet – eine 51-jährige Deutsche ist vorige Woche ihren Verletzungen erlegen. Über ihre Identität ist nichts bekannt. Deutsche Opfer haben selten einen Namen. 24 Verletzte werden immer noch in Krankenhäusern behandelt, fünf davon sind in einem kritischen Zustand. Dass der schwerste Anschlag in Spanien seit Madrid 2004 in der katalanischen Hauptstadt verübt wurde, kann man kaum als Zufall betrachten. Katalonien ist eine Hochburg des politischen Islam […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Nichts hat mit dem Islam zu tun

Von Thomas Eppinger

Der 17. August 2017
Bruno Galotta wurde 35 Jahre alt. Er stammte aus der 60.000-Einwohner-Stadt Legnano in der Lombardei und arbeitete als Marketingleiter eines Hardware-Unternehmens in Bologna. Den diesjährigen Urlaub verbrachte er mit seiner Familie in Spanien. Der letzte Tag in Bruno Galottas Leben war sonnig, das Thermometer kletterte auf 28 Grad. Am Nachmittag des 17. August spazierte er mit seiner Frau Martina, 28, die Las Ramblas entlang […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Iran: Der gefährlichste antisemitische Aggressor

Von Thomas Eppinger

Seit dem Atomdeal hat Iran sein Image massiv verbessert. Präsident Rohani gilt vielen als gemäßigt. Zu Unrecht. Iran ist eine islam-faschistische Diktatur, daran hat sich seit Khomeinis Machtübernahme nichts geändert […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Der wahre Islam

Von Thomas Eppinger

Der wahre Islam ist eine Religion des Friedens, heißt es. Doch in der islamischen Welt ist davon wenig zu bemerken. Und die kulturellen Leistungen der islamischen Kultur liegen weit zurück […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

UNRWA: Friedenshindernis Vereinte Nationen

Von Thomas Eppinger

Die ungefähr 5 Millionen „palästinensischen Flüchtlinge“ gibt es aus einem einzigen Grund: weil eine eigene UNO-Behörde sie anders definiert als alle anderen Flüchtlinge auf der Welt […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein Kampf zwischen Zivilisation und Barbarei

Von Thomas Eppinger

Der israelisch-palästinensische Konflikt ist heute ein Kampf der Barbarei gegen die Zivilisation. Zwischen diesen Gegensätzen gibt es keine Neutralität: Äquidistanz stärkt nur die Barbarei […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Katar, Financier des Terrors – und Großinvestor in Europa

Von Thomas Eppinger

Hätte Katar nicht seit Jahren etwas anderes, das nicht nur in der Welt der Fifa mehr zählt als jede Tradition: Unsummen von Geld, das eng mit der europäischen Wirtschaft und auch mit dem europäischen Fußball verflochten ist. Die Qatar Investment Authority (QIA), der Staatsfonds Katars, und die Herrscherfamilie al-Thani selbst investieren seit Jahren höchst erfolgreich in globale Leitunternehmen. Allein die Investments der QIA werden auf rd. 335 Milliarden Dollar geschätzt. [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Peter Pilz und die „Kauft nicht bei Juden“-Bewegung

Von Thomas Eppinger

Seit dem Scheitern seiner Kandidatur für den vierten Listenplatz der Grünen nährt Peter Pilz die Hoffnung vieler auf eine neue linke Liste für die kommende Nationalratswahl in Österreich. Pilz hat sich in der Vergangenheit einen Namen als gut vernetzter „Aufdecker“ gemacht, der immer wieder mit zugespielten Informationen über vermeintliche oder tatsächliche Skandale an die Öffentlichkeit trat. Dass seine Ankündigungen nicht immer hielten was er versprach, hat seinem Ruf als Kämpfer gegen Korruption nicht geschadet […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Aus der Beobachtungsstelle Wilder Westen: „Das Gelobte Land“

Von Thomas Eppinger

Darf man sich über Juden lustig machen? Man kann diese Frage auf zwei Arten beantworten. Im Stil von Radio Eriwan: „Im Prinzip nein, es sei denn, es ist lustig.“ Oder ganz ernsthaft: Natürlich nicht. Man macht sich nicht über jemanden lustig. Aber man kann mit ihm über seine Schrullen und Eigenheiten lachen. Dann lacht man nicht über jemanden, sondern mit jemandem. Der jüdische Witz ist dafür das beste Beispiel […]

weiter hier ...